Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 21

Getriebeproblem / Schaltprobleme

Erstellt von 2VRaini, 03.08.2018, 12:26 Uhr · 20 Antworten · 1.461 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    13.465

    Standard

    #11
    Hi
    Zitat Zitat von 2VRaini Beitrag anzeigen
    Wo gibt‘s die Kugelgelenke neu?
    Nach 140.000 km.......
    Im gut sortierten Schraubenfachhandel.
    Falls es nicht nur an einer ausgeleierten Betätigung liegt (bei mir ist nach 160Tkm nix), tippe ich auf abgenutzte/verbogene Schaltgabeln.
    Kommt vom "vorbelastet Schalten" und ähnlichen Methoden.
    Deiner Fragestellung nach zu schliessen kannst du es nicht selbst reparieren und das Getriebe muss raus. Bei eigenem Aus und Einbau reduziert sich der "zahlbare" Aufwand um mehr als die Hälfte.
    Je nach dem wo Du wohnst bieten sich z.B. der Bonner (in Bonn), Roth oder auch Welling an.
    Allerdings ist Saison, Du wirst nicht der Einzige sein und kaum ein Guter wird gerade auf Arbeit warten.
    gerd

  2. Registriert seit
    06.04.2013
    Beiträge
    254

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    ...tippe ich auf abgenutzte/verbogene Schaltgabeln.
    Kommt vom "vorbelastet Schalten" und ähnlichen Methoden.
    Ooops, gibt's da halbwegs gesicherte Erkenntnisse? Habe mein Schaltverhalten schon damals mit meinem ersten BMW-Getriebe (K75 RT) auf 'vorbelastetes hochschalten' umgestellt (und treffe seitdem zuverlässig die Gänge).
    Bin mit der K 70tkm gefahren und mit meiner Q nun auch schon 40tkm und habe bislang keine Getriebe-Probleme festgestellt...



    Hand zum Q-ruß
    Manni

  3. Registriert seit
    14.03.2014
    Beiträge
    966

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von ManniAC Beitrag anzeigen
    Ooops, gibt's da halbwegs gesicherte Erkenntnisse? Habe mein Schaltverhalten schon damals mit meinem ersten BMW-Getriebe (K75 RT) auf 'vorbelastetes hochschalten' umgestellt (und treffe seitdem zuverlässig die Gänge).
    Bin mit der K 70tkm gefahren und mit meiner Q nun auch schon 40tkm und habe bislang keine Getriebe-Probleme festgestellt...



    Hand zum Q-ruß
    Manni
    Tja. Grundsätzlich ist es für manuelle Getriebe am schonendsten den Schalthebel bis kurz vor dem Schaltvorgang, in Ruhe zu lassen. Bei syncronisierten Getrieben ruiniert man ansonsten im Laufe der Zeit die Syncronringe und die Schaltgabeln, bei nicht Syncronisierten (Motorräder), eben "nur" die Gabeln und Schaltmuffen. Wenn man es sich allerdings antrainiert hat nur einen Sekundenbruchteil vor dem Schalten und nicht schon gleich nach dem letzten schon wieder den Schalthebel anzulegen, sehe ich keine Probleme. Ich habs probiert und wieder gelassen da ich nicht so diszipliniert bin..... Allerdings hab ich im Laufe der Zeit ein recht gutes Gespür für misslungene Schaltvorgänge entwickelt und lasse dann einfach die Kupplung nicht kommen und probiers nochmal...

    Grüße Volker

  4. Registriert seit
    10.04.2014
    Beiträge
    393

    Standard

    #14
    Hallo Gerd,
    habe die Q mit 40.000 gekauft, die letzten 100.000 bin ich mit normalem Schalten gefahren.
    Ich kümmer mich jatzt mal um das Lagerspiel, dann sehen wir weiter

    Danke schon mal

    Rainer

  5. Registriert seit
    06.04.2013
    Beiträge
    254

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von Truckie Beitrag anzeigen
    ...Wenn man es sich allerdings antrainiert hat nur einen Sekundenbruchteil vor dem Schalten und nicht schon gleich nach dem letzten schon wieder den Schalthebel anzulegen, sehe ich keine Probleme...

    Grüße Volker
    Puh, jetzt bin ich wieder beruhigt. Es hat mich damals einige Zeit gekostet, mir das Schalten genauso anzutrainieren.



    Hand zum Q-ruß
    Manni

  6. Registriert seit
    14.07.2011
    Beiträge
    594

    Standard

    #16
    Hallo Raini
    bevor du alles wechselst, nimm den Schalter der Ganganzeige hinten am Getriebe ab und fahre ohne. das ist etwas fummelig. Der schwergängige Schalter könnte verhindern, dass die Feder die Schaltwalze in die Position des nächsten Ganges bringt.
    viel Glück
    Edgar

  7. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    3.150

    Standard

    #17
    hi edgar,
    sehr gute idee!
    es braucht in der tat nur einen relativ geringen widerstand, und die welle wird blockiert.
    zum ausbau des gangschalters:
    feiner kabelbinder um die abgekanteten enden der haltefeder. kabelbinder zu ziehen, schalter nach hinten raus.
    grüße vom elfer-schwob

  8. Registriert seit
    10.04.2014
    Beiträge
    393

    Standard

    #18
    @Edgar und Elfer:

    Bin grad dran, die Sache wieder Spielerei zu bekommen.

    Habe mir dazu den Umbausatz Kugellager besorgt, passt leider auf TT Hebel nicht. Habe bereits Bronze Gleitlager bestellt, passiert in zwei Wochen, wenn ich vom Lago retour bin. Kugelgelenke sind getauscht, das Lagerspiel mit Lehrenband reduziert.
    Es ist schon deutlich weniger geworden. Wenn ich je an die Ganganzeige gehe, meld‘ ich mich nochmal
    Kam auf jeden Fall gut nach I damit.
    Grüsse
    RAINER

  9. Registriert seit
    03.10.2011
    Beiträge
    1.295

    Standard

    #19
    Wenn du nicht musst lass das Ganganzeigengeraffel bloß zusammen wenn es funktioniert - da brauchst du Nerven und sehr kleine Finger. Da würde ich eher die Hebelleien,Stängchen und das Öl optimieren.

  10. Registriert seit
    14.07.2011
    Beiträge
    594

    Standard

    #20
    Hi qhammer
    er soll ja nicht den Geber der Anzeige auseinander bauen, sondern den ganzen Schalter in eins abnehmen, wie Elfer erklärt hatte.
    wenn es mit den Hebeln wieder gut läuft ist es ja gut, dann liegt es nicht an der Ganganzeige.
    viel Glück Edgar


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Getriebeproblem/ Schaltproblem BMW 1150 GS / 2. Gang und 3. Gang
    Von qboxer69 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.07.2013, 23:08
  2. Getriebeproblem???
    Von KlausiMausi im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 87
    Letzter Beitrag: 11.12.2007, 13:49
  3. F 650 Schaltprobleme
    Von werner im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 31.12.2006, 15:57
  4. Getriebeprobleme
    Von Herbi im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.03.2006, 14:20
  5. Getriebeproblem oder was???
    Von Rainer im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.09.2005, 19:31