Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Getriebeprobleme die 300ste. ??

Erstellt von manlights82, 27.05.2010, 16:24 Uhr · 16 Antworten · 1.751 Aufrufe

  1. Registriert seit
    24.10.2009
    Beiträge
    161

    Frage Getriebeprobleme die 300ste. ??

    #1
    Hallo und erst einmal vorgestellt:
    Manfred, seid Oktober GS 1150 aus Monheim am Rhein.
    War bisher nur eifriger Leser hier, doch jetzt zu meinem Problem.
    Bin für ein paar Tage durch Östereich nach Ungarn gefahren. Also in Ö keine Probleme, Berge rauf und runter, dann nach Budapest in den Berufsverkehr gekommen ( Stop an Go ) plötzlich konnte ich nicht mehr Runterschalten. Vom 3. nicht mehr in den 2. usw. nur erst nach oben unter lautem Krachen geschaltet dann ging es wieder. In Budapest bei BMW wurde der Kupplungsnehmerzylinder ( undicht ) und der Kupplungsschlauch ( geknickt ) getauscht. 500€ !! Dann erstmal wenig gefahren wegen Wetter. Auf der Rückfahrt so nach 400km das gleiche Problem wieder. Anfahrt auf einen Parkplatz von E in den 5. dann ging nichts mehr runter.
    Ich denke mal es ist ein neues Getriebe fällig, oder hat jemand eine andere Lösung? Kann man das mit etwas Geschick selber machen oder wohnt jemand in der Nähe der das schon einmal selber gemacht hat ?Gruß M

  2. Registriert seit
    11.02.2010
    Beiträge
    1.833

    Standard

    #2
    Hast du schon das Gestänge der Schaltung gereinigt? Das soll auch Wunder wirken...

    Gruß
    Peter

  3. Registriert seit
    24.10.2009
    Beiträge
    161

    Standard

    #3
    Hallo, daran soll es laut BMW nicht liegen. Kommt ja auch erst nach einer längeren Fahrstrecke vor. Ich denke wenn das Getriebe sehr warm geworden ist. Auch das richtige Öl ist drin. Sündhaft teures Castrol. Gruß Manfred

  4. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #4
    Das klingt trotzdem nach nicht trennender Kupplung. Ein neues Getriebe wirst du deswegen nicht brauchen.
    Ich würde zu BMW fahren und nachbessern lassen. Das fällt unter Gewährleistung, auch wenn es in Ungarn gemacht wurde.

  5. Registriert seit
    24.10.2009
    Beiträge
    161

    Standard

    #5
    Der Schalthebel ist nach unten dann wie blockiert, also die Kupplung ?? ich denke eher nicht. M

  6. Registriert seit
    11.02.2010
    Beiträge
    1.833

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von manlights82 Beitrag anzeigen
    Hallo, daran soll es laut BMW nicht liegen. Kommt ja auch erst nach einer längeren Fahrstrecke vor. Ich denke wenn das Getriebe sehr warm geworden ist. Auch das richtige Öl ist drin. Sündhaft teures Castrol. Gruß Manfred
    Mach's trotzdem mal sauber. Wer weiß. Ist nicht allzu viel Arbeit und lohnt sich auf jeden Fall.

  7. Registriert seit
    17.11.2005
    Beiträge
    2.656

    Standard

    #7
    Auch wenn dir die Jungs bei BMW was anderes erzählt haben:

    Schalthebelgestänge ausbauen, penibel säubern, fetten und wieder zusammenbauen. Kostet nix und wirkt meist Wunder.

  8. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.716

    Standard

    #8
    Hi
    Die Reparatur in Ungarn an einer Maschine die seit Jahren aus der Gewährleistung ist wird in DE kostenfrei nachgebessert?
    Das will ich zwar nicht abstreiten, aber glauben tu ich es nicht.
    Wer soll den die anfallenden Kosten übernehmen? Der Hersteller kann zurecht sagen "das ist Verschleiss und die (Hersteller)Gewährleistung war vor 3 Jahren vorbei"
    gerd

  9. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    Hi
    Die Reparatur in Ungarn an einer Maschine die seit Jahren aus der Gewährleistung ist wird in DE kostenfrei nachgebessert?
    Das will ich zwar nicht abstreiten, aber glauben tu ich es nicht.
    Wer soll den die anfallenden Kosten übernehmen? Der Hersteller kann zurecht sagen "das ist Verschleiss und die (Hersteller)Gewährleistung war vor 3 Jahren vorbei"
    gerd
    Mir geht es um die erst vor kurzem (so schreibt Manfred zumindest) durchgeführte Reparatur bzw. Ersatz des K.-Nehmerzylinders. Wenn der Neue einen Defekt hat, wird das kostenlos nachgebessert. Für das in HU eingebaute Teil gibt es genauso Garantie.

  10. Registriert seit
    06.07.2008
    Beiträge
    314

    Standard

    #10
    Dasselbe Phänomen hatten wir mal in den Alpen. Runterschalten war nur bis zum 3. Grang möglich und dann garnicht mehr. Schraube mal das Schaltgestänge von der Schaltklaue ab. Die Schaltklaue muß dann absolut freigängig von oben nach unten fallen können. Sonst erreicht das Getriebe die "0" Stellung nicht und schaltet letztendlich garnicht mehr. Ist in 10 Minuten getestet - teurere Reparaturen kann man danach immer noch machen. Laut meinem BMW Dealer kommt dies selten vor - wird dann aber meistens fehlerhaft diagnostiziert.

    Wenn die Schaltklaue nicht vollkommen freigängig ohne jeden Widerstand zu bewegen ist gründlich säubern und ggf. nachdrehen lassen.

    Viel Glück.


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hat BMW Getriebeprobleme ?
    Von LLosch im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 27.05.2013, 11:57
  2. Getriebeprobleme
    Von golftdi im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 09.01.2012, 17:47
  3. Getriebeprobleme
    Von moonrisemaroon im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.07.2011, 14:48
  4. Getriebeprobleme ???
    Von qudo im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 31.10.2007, 22:58
  5. Getriebeprobleme
    Von Herbi im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.03.2006, 14:20