Seite 5 von 8 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 79

Glühende Krümmer nach 2 min. bei 3000 U/min im Stand

Erstellt von osgs, 26.03.2010, 14:11 Uhr · 78 Antworten · 14.825 Aufrufe

  1. GS-Reiner Gast

    Standard

    #41
    Hallo!

    Ich möchte auch etwas zu dem Thema beitragen.

    Zuerst meine Überlegung: Dieser Papierlappen dürfte über den Ölrücklauf in das Kurbelgehäuse gelangt sein. Dort ist er dann beim Motorstart von der Ölpumpe angesaugt worden und sitzt nun vor dem Ölsieb. Das würde erklären warum kein oder kaum Öldruck vorhanden ist.

    Meine Idee wäre nun, das Motoröl abzulassen und dann mit einer Sonde durch die Ölablassbohrung in das Kurbelgehäuse zu schauen.
    Ob man damit bis zum Ansaugsieb kommt kann ich nicht sagen, aber einen Versuch wäre es schon wert.

    Diese Sonden hat eigentlich jede gute KFZ-Werkstatt.

    Gruß Reiner

  2. Registriert seit
    17.11.2005
    Beiträge
    2.655

    Standard

    #42
    Zum Thema Endoskopie:

    Vielleicht passt das hier durch das Gewinde der Ölablassschraube?

    http://www2.westfalia.de/shops/autoz..._anschluss.htm

  3. Registriert seit
    10.09.2007
    Beiträge
    127

    Standard Danke, danke - schön, wenn man nicht allein gelassen ist

    #43
    Erstmal danke an alle Beteiligten.

    Habe gerade mit meinem Freund über das Thema telefoniert und ergründet und wir sind zum gleichen Ergebnis gekommen wie Reiner (Reiner - Superschlussfolgerung, das ist analytisches Denken, danke). Die Papierrückstände können allein im Rücklaufstrom in das Gehäuse nach unten gekommen sein. Dort werden auf dem Sieb liegen und dieses verschließen. Dadurch wird die Ölpumpe teilweise Luft ansaugen und diese in Form von unendlich vielen Blasen im Öl verteilen. Dieses Bild entspricht dem, das ich im Schauglas hatte, frisch getauschtes ÖL voll mit Mikroblasen.
    So nun bin ich erstmal total froh, das die Gefahr von verstopften Ölbohrungen weitestgehend ausgeschlossen ist.
    Und nun geht es konstruktiv weiter und ich bin weiter dankbar für eure Vorschläge:
    Mein Plan für heute, So, 28.03.:
    Öl ablassen, Moped auf die Seite legen (ich kann es aufhängen) und schon mal schauen, ob ich durch die Ablassschraube was sehen kann.
    Erst morgen, Mo, 29.03. kann ich über meine Firma an Endoskope kommen, das ist kein Problem.
    Was meint ihr, kann man druch den Steuerkettenschacht mit einem dünnen Schlauch (Endoskop, Sauger oder Pressluft) zum Kurbelgehäuseboden gelangen, wo sich das Sieb befindet? Von unten wird man wohl durch die Ablasschraube ans Sieb rankommen, aber ob man das Papier von unten durchsaugen kann, bleibt fraglich. Vielleicht kann man von oben absaugen, durchblasen, vielleicht auch von oben blasen und saugen?

    Jetzt bin ich gespannt auf eure Vorschläge! Gehe jetzt erstmal Öl ablassen und mal schauen und werde weiter berichten.
    Gruß
    Olaf

  4. Registriert seit
    17.11.2005
    Beiträge
    2.655

    Standard

    #44
    Was meint ihr, kann man druch den Steuerkettenschacht mit einem dünnen Schlauch (Endoskop, Sauger oder Pressluft) zum Kurbelgehäuseboden gelangen, wo sich das Sieb befindet?
    Ich glaube eher nicht daran. Wenn du überhaupt an der Kette vorbeikommst, wirst du vermutlich zu weit oben im Kurbelgehäuse landen.

    Von unten wird man wohl durch die Ablasschraube ans Sieb rankommen, aber ob man das Papier von unten durchsaugen kann, bleibt fraglich.
    Deine Q hat zwei Ansaugstutzen (Schmier- und Kühlöl), die nach der Darstellung im ETK oberhalb der Ablassschraube sitzen. Da könntest du Glück haben.

  5. Registriert seit
    10.09.2007
    Beiträge
    127

    Standard Glück gehabt, hoffentlich

    #45
    Hallo,

    komme gerade aus der Garage. Habe zweimal mit Öl durchgespült und durch die Ablassschraubenöffnung von unten in den Motor hineingeschaut.
    Und ich sah Papierfetzen. das Sieb hängt in der Luft, soll heißen die Pumpe saugt das unten in der Wanne stehende Öl nach oben ab. Es ergibt sich dadurch unter und um das Sieb herum der Hohlraum, Ölsumpf. In diesem von unten zugänglichen Raum ging ich fischen und zog kleine und größere Papierbrocken mit einem 0,8 Schweißdraht und mit Spitzzange heraus.

    Wie sagt man so schön: das Glück ist mit den Doofen! Nun kommt mir das mal zu Hilfe.

    Der Motor läuft bereits wieder mit ausreichendem Öldruck!!

    Ich werde jetzt gleich und die nächsten Tage nach ersten Probefahrten mit dem jeweils durchgefilterten Öl diverse Spülungen durchführen, um möglichst viel von den Papierrückständen rauszufischen.

    Wie bekomme ich denn hier Bilder reingeladen? Ich habe bereits welche gemacht, weiß aber nicht wie hochladen.

    Nochmals vielen Dank für die Unterstützung. Ich werde weiter berichten.

    Gruß
    Olaf

  6. frank69 Gast

    Standard

    #46
    Hallo Olaf !

    Ich freue mich für Dich ! Ich konnte dir zwar mangels technischer Erfahrung nicht helfen, habe aber sehr mitgelitten. So eine Schote wie Du sie mit dem vergessen Papiertuch gerissen hast traue ich mir auch jederzeit zu...

    Also, ich drücke alle Daumen die ich habe, dass nun alles in Ordnung ist !


    Frank

  7. LGW Gast

    Standard

    #47
    Na, dann hoffen wir mal das kein Lager was abbekommen hat und all der Dreck wieder rauskommt. Gut positioniertes Sieb

    Bilder einfach beim Posten unten mit "Anhänge Verwalten" hochladen.

  8. GS-Reiner Gast

    Lächeln

    #48
    So, ich noch mal. Freue mich, daß es soweit gut gegangen ist!!

    Trotzdem...

    Also ich würde jetzt spülen, spülen, spülen....

    Der Motor bleibt aus! Ölablaßschraube raus, saubere Wanne drunter, und oben neues Motoröl hinein. Du kannst es ja wiederverwenden. Eventuell kommt noch etwas Papier, das filterst Du ab und dann wieder hinein mit dem Öl. Würde ich so 3 - 4 mal machen. Von Vorteil ist es, wenn man das Öl etwas erwärmt. 40 Grad sollten reichen, dann fließt es besser.

    Und wenn die Möglichkeit besteht noch zusätzlich mit dem Endoskop einmal nachschauen wie es drinnen so aussieht.


    Gruß Reiner




    ...ach, Viel Glück!!!

  9. Registriert seit
    10.09.2007
    Beiträge
    127

    Standard Glück gehabt

    #49
    Hallo Leute,

    hier ein paar Bilder. Ich hoffe, das klappt.

    Ich bin beim 4. Spülen, es kommt immer noch Papiermüll nach. Aber der Öldruck wird besser, Ventile laufen schon sehr ruhig. Ich lasse das Öl immer kurz warm laufen, Öldruckkontrolle bleibt aus.

    Gruß
    Olaf
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken img_1098.jpg   img_1113.jpg   img_1109.jpg  

  10. Registriert seit
    17.11.2005
    Beiträge
    2.655

    Standard

    #50
    Unglaublich, deine Zuversicht hat dich nicht getrogen. In Optimismus hattest du in der Schule immer eine Eins, oder?

    Ich wünsche dir, dass deine Lager nix abbekommen haben.


 
Seite 5 von 8 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Krümmer glühen nach Anlassen
    Von AndreasXT600 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.07.2011, 14:56
  2. Stand Kupplungsflüssigkeit nach Lenkererhöhung
    Von BMW-Hansen im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 17.05.2011, 20:13
  3. Kleinwagen bis € 3000,- Ruhrgebiet
    Von frank69 im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.01.2011, 17:50
  4. Zündaussetzer bei ca 3000 U/min
    Von uweloe im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 05.06.2007, 11:06
  5. Verkaufe F 650 GS, Schwarz, 3000 km...
    Von GS_Tourer im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.05.2005, 18:32