Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

GS 1150 ADV Neueinsteiger mit Ladehemmungen

Erstellt von Don Nikko, 16.04.2007, 23:19 Uhr · 14 Antworten · 3.387 Aufrufe

  1. Registriert seit
    16.04.2007
    Beiträge
    21

    Standard GS 1150 ADV Neueinsteiger mit Ladehemmungen

    #1
    Hallo zusammen!
    Erstmal möchte ich allen Forenteilnehmern ein Kompliment machen über die Kultur im GS-Forum. Ich verfolge mehrere Moppett-Foren in D, I, ESP und stolpere dabei leider immer wieder über unqualifizierte "Kettenbriefe" und sinnlose Kommentare, die einem echt die Lust vertreiben. Im GS-Forum hatte ich die Möglichkeit, gute Informationen für die Kaufentscheidung meiner 2003 er 1150 ADV zu bekommen, also Danke an alle, die hier schreiben!

    Ich habe mir das Motorrad Anfang März, nach langem Studium der Europapreise, bei einem Händler in der Nähe von Venedig gekauft. 2003 er Modell, 37.000 km, kein ABS, Touringkoffer und Heizgriffe. Generell kann man sagen, dass vergleichbare Fahrzeuge in Italien rund 1000 Euro und in Spanien ca 2000 Euro mehr kosten als deutsche Gebrauchtfahrzeuge (gilt auch für RT-Modelle, an denen ich zuerst interessiert war). Leider konnte ich wegen logistischer Probleme nicht auf ein deutsches Fahrzeug zurückgreifen, also zähneknirschend den italienischen Mehrpreis abgedrückt.

    Einweihungstour zu zweit und mit Gepäck war dann in den Dolomiten, in Agordo den ersten MotoGP geschaut, danach auf den Pordoi, Giau, Cortina usw...bei Sonnenschein und Temperaturen um den Gefrierpunkt auf den Pässen, auf dem Giau ca 2 m Schnee rechts und links der Strasse....
    Ich hatte vorm Kauf nie eine GS gefahren (was ich vorher hatte schreibe ich dann mal in dem anderen thread...nur soviel: erstes Motorrad Zündapp Trial 100 mit 12 Jahren, letztes KTM 660 Rallye) ich wollte einfach eines der bequemsten Reisemotorräder ohne Kette, mit Koffern und mit grossem Tank. Wie gesagt, anfänglich hatte ich noch mit der RT geliebäugelt, aber die vielen Schotterpisten hier in Spanien haben mich als Rallyefahrer doch wieder zur GS gebracht.
    Nach der Einweihung die Überführung Venedig-Barcellona Ende März bei 5-10 Grad, Regen und Sturmböen an der Costa Azzura und in Südwestfrankreich. 1300 angespannte Kilometer. Es kommt keine Leidenschaft rüber-noch nicht.......

    Ostern ein bisschen um Barcellona rumgegurkt, wieder zu Zweit, und irgendwie fällt der Groschen nicht, ich schaffe es nicht, mich in die Q zu verlieben.

    Folgende Dinge gefallen mir nicht:

    1.Bei langsamer Kurvenfahrt (unter 70 km/h) schwingt der Lenker leicht um die Lenkachse, so als ob das Vorderrad verzogen ist oder als ob der Vorderreifen zu wenig Luft hat. Ist in Kehren im Gebirge echt lästig, weil man ständig mit der Lenkstange rühren muss....Mit der Sozia verstärkt sich der Effekt, auch bei voll vorgespannter Feder am hinteren Federbein. Glaube nicht, dass dies so sein sollte....
    Könnten es die Metzeler Tourance sein?

    2.Lautes mechanisches Tickern am linken Zylinder-müsste der Steuerkettenspanner sein, weil ziemlich stark wahrnehmbar bei kaltem Motor und im Schiebebetrieb.
    Muss ich da sofort nachschauen lassen?

    3.Windschutz-aber das hatten wir hier ja schon zu Genüge....werde demnächst mal ein paar selbstgemachte Scheibenaufsätze versuchen.

    4.Verbrauch auf der Autobahn bei 140 km/h Richtgeschwindigkeit mit bis zu 8 Litern/100 km zu hoch

    5.Hinteres Federbein unterdämpft in der Zugstufe, auch bei voller Schliessung nicht ausreichend-müssen wohl Öhlins ran? Ausserdem absorbiert der hintere Stossdämpfer kurze und harte Bodenunebenheiten so wie 30 km/h-Schwellen sehr schlecht.

    6.Sitzbank: ich dachte, dass sie für die 1300 km-Tour unzureichend gefüttert ist, hat aber am Ende keine grossen Probleme bereitet. Habe mit meinen 173 cm mit der Serienbank keine grossen Probleme, muss mich aber ganz ehrlich erst ans Format dieses Motorradriesen gewöhnen...

    7.Abstehende Zylinder: bei der Durchfahrt meiner ersten Pfütze dachte ich, schnell die Beine anzuheben......meine Schienbeine danken es mir....ha ha ha

    8.Schlechte Richtungsstabilität bei niedrigen Geschwindigkeiten

    Sehr zufrieden bin ich mit dem Motor: im dritten Gang aus den Dolomitenkehren bei 1500 rpm das Gas aufmachen...ein Traum. Ist definitiv einer der am besten abgestimmten Einspritzmotoren, die ich je gefahren bin....

    Heizgriffe: absolut GENIAL. Ich habe mir aus Polycarbonat eine kleine Verlängerung der Handschützer gebaut, damit die Oberseite der Hände nicht mehr so dem Regen und Wind ausgesetzt sind.

    Ich weiss, dass der bisherige Einsatz meiner Q nicht gerade auf ihrem besten Terrain stattfand, deshalb werden wir am kommenden Wochenende mal eine Tour in den Pyrenäen fahren, um ihrem Geheimnis auf den Grund zu kommen. Kühe Geduld, ich bin mit ihnen aufgewachsen und kenne das....
    Ist auf jedem Fall ein Motorrad, das verstanden werden muss und bei dem man sich nicht draufsetzen kann wie auf eine Honda und Alles ist wie immer.

    Ich werde die Herausforderung trotzdem annehmen, so ganz langsam entdecke ich gewisse Reize...heute morgen über die (endlich) trockene Bergstrasse die 15 km zur Arbeit geglüht hat schon richtig Spass gemacht, noch dazu ein unheimliches Sicherheitsgefühl hinter dem bildschönen 30 Litertank, und dann finde ich das Motoren- und Auspuffgeräusch einfach super (ohne das Klickern des Steuerkettenspanners...), man hat das Gefühl auf einem übergrossen Uhrwerk zu sitzen welches wie ein Löwe brüllt.....

    Q, Löwe...????¿¿¿¿¿ LEONA!

    Hasta luego!

    Don Nikko

  2. Ron
    Registriert seit
    24.02.2004
    Beiträge
    3.164

    Standard

    #2
    Hallo und herzlich willkommen hier im Forum.
    Glückwunsch zur Q und weiter viel Spaß bei
    den ausgiebigen Probefahrten.

    Wußte jetzt nicht so richtig, ob es besser
    wäre, Deinen Beitrag in die "Neu hier"-Ecke
    zu verschieben, weil auch so viel Spezifika
    zur 1150er geschrieben wurden. Allerdings
    wird hier weniger "gegrüßt" als dort.
    Melde Dich, wenn ich doch schieben soll.

    Gruß Ron

  3. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #3
    Hallo Don Nikko,

    auch von mir willkommen hier im Forum und danke für das Kompliment an die Forenteilnehmer, da fühle ich mich nämlich durchaus angesprochen.

    Zu Deinen "Problemen":
    zu1: Das Phänomen hatte ich bisher nicht, solange es sich nicht um den unter Punkt 8 genannten Effekt handelt. Meine Q hat 24.000 km gelaufen und ich fuhr sie 5000 km auf Michelin T66x und 16500 km auf Metzeler Tourance. Könnte evtl. an einer Unwucht liegen oder am Reifen selbst? Hast Du die Chance eine andere GSA im Vergleich zu fahren?

    zu3: Mein Windschutz ist bis auf ein paar Wirbel fast perfekt, aber zwischen uns liegen auch 20cm, es kann halt nicht für jeden perfekt sein.

    zu4: Den Verbrauch finde ich ungewöhnlich... ich hab mal gerade nachgesehen und auf meiner Fahrt letztes Jahr nach Slowenien habe ich ein paar reine Autobahnetappen mit Durchschnittsverbrauch. Ich war zwar alleine, hatte aber Koffer und Tankrucksack drauf und bin kein Fliegengewicht. Der Verbrauch lag zwischen 5,3 und 6,1 l/100 km bei Geschwindigkeiten zwischen 120 und 170 je nach Verkehr. Die 8 l von Dir halte ich für unnormal hoch!

    zu5: Ich bin bisher mit der Zugstufe ausgekommen, aber könnte mir insgesamt auch eine straffere Dämpfung am Hinterrad vorstellen. Vllt. hat dein Federbein auch schon etwas nachgelassen. Wenn Du die Q behalten möchtest, wäre ein Nachrüst-Federbein sicher eine Überlegung.

    zu6: Sitzbank finde ich ebenfalls top, hab keine Probleme. Wenn Du mit 173cm aber gut zurecht kommst, hab ich Respekt. Ich hab mit 193cm manchmal sogar zu kämpfen (hohe Bank).

    zu7: Das macht wohl jeder mal mit... hab mir auch blaue Schienbeine geholt beim ersten Mal gegen den Zylinder treten... Dafür kann man prima die Beine über die Zylinder werfen, wenn Sturzbügel dran sind.

    zu8: Das ist mir auch aufgefallen, ich weiß aber nicht woran es liegt. Bin die letzten Tage 500 km mit meiner Yamaha Fazer gefahren und die fährt geradezu ultrapräzise im Vergleich. Ohne direkten Vergleich war es mir allerdings nicht so stark aufgefallen. Die Q taumelt um die Hochachse, wenn es langsamer wird. Ich hab allerdings auch Metzeler Tourance, könnte evtl. eine Unart dieses Reifens sein?

  4. Registriert seit
    18.08.2005
    Beiträge
    415

    Standard

    #4
    Hallo.

    Zitat Zitat von Don Nikko
    1.Bei langsamer Kurvenfahrt (unter 70 km/h) schwingt der Lenker leicht um die Lenkachse, ....
    Könnten es die Metzeler Tourance sein?
    So einen Vorderreifen hatte ich auch mal, such mal nach "Lenkerflattern" und Tourance. Leites Lenkerflattern
    Ich persoenlich fahre die Reifen seitdem nimmer.
    Zitat Zitat von Don Nikko
    4.Verbrauch auf der Autobahn bei 140 km/h Richtgeschwindigkeit mit bis zu 8 Litern/100 km zu hoch
    Mit Adv. Koffern, voll beladen und Stollenreifen durchaus im normalen Rahmen.
    Zitat Zitat von Don Nikko
    5.Hinteres Federbein unterdämpft in der Zugstufe, auch bei voller Schliessung nicht ausreichend-müssen wohl Öhlins ran?
    Es kann sein, dass der Daempfer nach 37.000km schlicht fertig ist.
    Ich habe mit ca. 65.000 gewechselt (wieder Original, neu) und das hat einen deutlichen Unterschied gemacht.
    Franz Racing bietet die Daempfer Ueberholung fuer 135,- Euro an (sind Showa Federbeine). Habe ich keine Erfahrungen mit, ich habe die Original Daempfer billiger und fast neu von jmd. bekommen, der sich Oehlins rein gemacht hatte.

    Zitat Zitat von Don Nikko
    7.Abstehende Zylinder: bei der Durchfahrt meiner ersten Pfütze dachte ich, schnell die Beine anzuheben......meine Schienbeine danken es mir....ha ha ha
    Kauf' Dir Fusschuetzer, z.B. von Wunderlich. Und stell' in Schotterkurven nicht das kurveninnere Bein aus... ;-)

    Zitat Zitat von Don Nikko
    8.Schlechte Richtungsstabilität bei niedrigen Geschwindigkeiten
    Koennte der Reifen unter Punkt 1 sein. Probier mal andere, z.B. reine Strassenreifen wie den Michelin Pilot Road aus. Fuer die Pyrenaeen (bin im Juni dort) werde ich entweder die oder evtl. den Enduro 4 nehmen, trockene Schotterwege kann man auch mit dem Pilot Road fahren.

    Zitat Zitat von Don Nikko
    Ich habe mir aus Polycarbonat eine kleine Verlängerung der Handschützer gebaut, damit die Oberseite der Hände nicht mehr so dem Regen und Wind ausgesetzt sind.
    Dann hast Du Dir 22 Euro gespart, soviel kosten diese Erweiterungen der Protektoren bei Touratech (siehe linken Bildrand). ;-)

    Gruss, Dirk

  5. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #5
    Hallo Dirk,

    HTTP 403 Verboten. Diese Website erfordert, dass Sie sich anmelden.

    Kannst Du die Fotos woanders hosten?

  6. Registriert seit
    18.08.2005
    Beiträge
    415

    Standard Bilderlinks vom gs-forum

    #6
    Zitat Zitat von AMGaida
    Hallo Dirk,

    HTTP 403 Verboten. Diese Website erfordert, dass Sie sich anmelden.

    Kannst Du die Fotos woanders hosten?
    Nicht wirklich, ist schliesslich mein Webserver (mit).
    Ich sehe aber in den Logfiles, dass Du das GS Forum nicht mit www.gs-forum.eu sondern mit gs-forum.eu aufrufst, und dann stimmen die bei mir freigebenen Referenzen nicht, welche verhindern, dass irgend jemand sich ungefragt Bilder von meinem Webserver in seine Webseite verlinkt und mir damit unerwuenschten Traffik erzeugt. Diese sehen dann naemlich nur die Fehlermeldung, die Du erhalten hast.
    Der Besuch vom GS-Forum ist natuerlich erwuenscht, ich habe einen zweiten Referrer hinzugenommen, Du muesstest jetzt zugreifen koennen.

    Gruss, Dirk

  7. Registriert seit
    25.03.2004
    Beiträge
    1.370

    Standard

    #7
    Hola Nikko,

    zum Tourance noch ein Wort:

    Meine Dicke ist Baujahr 04/2003, hat nun knapp 110.000km - und ich fahr entweder Tourance oder TKC80 (oder auch mal nicht legal den Karoo, aber das kratzt in E niemand )

    Jedenfalls bin ich viel mit Tourance unterwegs, und hab Lenkerflattern nur, wenn der Vorderreifen sich stark dem Ende zu neigt.
    Ich fahr viel und gern freihändig - und hab immer absolut ruhiges Vorderrad, egal ob Zega-Koffer dran oder nicht.

    Mir scheint Dein Reifen ist entweder schon alt, oder nicht in Ordnung. Auf den Tourance an sich würde ich es nicht schieben.

    Klar kannst Du Schotterpisten auch mit PilotRoad fahren, aber bereits im Hinterland von Barcelona und noch mehr Richtung Pyrenäen machen imho so manche steile reizvolle Wege den Tourance/Anakee etc. erforderlich


    Den Verbrauch von 8L ist recht hoch, das braucht meine auch mit Stollen und Campingkomplett-Haushalt nie. Nur bei Vollgas-Fahrten ohne Koffer, mit Strassenreifen

    Pfützen durchfährt man übrigens stehend wie ein Mann, und nicht wie ein Mädchen

    Que te vaya bien con tu gordita

  8. Registriert seit
    25.03.2004
    Beiträge
    1.370

    Standard

    #8
    Äh nochwas:

    Seit wann schreibt man Barcellona mit Doppel-L ???

  9. Registriert seit
    18.08.2005
    Beiträge
    415

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von Crespo
    Klar kannst Du Schotterpisten auch mit PilotRoad fahren, aber bereits im Hinterland von Barcelona und noch mehr Richtung Pyrenäen machen imho so manche steile reizvolle Wege den Tourance/Anakee etc. erforderlich
    Meines Erachtens hoechstens auf einem feuchten steilen Weg, und da waere dann der TKC80 oder besser der Karoo (gibt uebrigens eine indirekte Freigabe ueber den Karoo "T" dafuer) ratsamer als der Tourance.

    Da, wo die GS mit Strassenreifen auf einem trockenen Schotterweg nicht weiterkommt, kommt man meiner unmassgeblichen Erfahrung nach auch mit dem Tourance nicht weiter. (Anakee bin ich noch nicht gefahren, der hat allerdings im direkten erfahrenen Vergleich auf gepresstem Schnee/Eis bessere Traktion als der TKC80).

    Gruss, Dirk

  10. Registriert seit
    11.05.2005
    Beiträge
    341

    Standard

    #10
    Zu 1, dem Reifen:
    Überprüfe mal den Luftdruck, Lager, etc. o. k.? Profiltiefe? Ansonsten, habe schon mehrere Tourance mit Shimmy gehabt, trotz sorgfältiger Montage und Wuchten unter Aufsicht.... Die von Dir beschriebene Problematik hatte ich übrigens mit einem Anakee auf einer Vara, alles überprüft - kein Befund. Reifen gewechselt, Spuk vorbei!
    zu 2, Tickern links:
    Nach einigen Sekunden beim Kaltstart ist Steuerkette/....... links nicht mehr hörbar, überprüfe auch mal das Ventilspiel, 20W50?
    zu 3, Scheibe:
    Die große Scheibe von Secdem ist auch noch eine Überlegung wert.
    zu 4, Verbrauch:
    8 l bei 140 km/h Tacho wäre Solo ohne Koffer zu hoch - voll beladen in der Bandbreite.
    zu 5, Federbein:
    Die GS ist aufgrund der relativ hohen ungefederten Masse hinten "trampelig", dennoch, Dein Federbein könnte schon "ausgelutscht" sein...Öhlins, Wilbers, etc.!
    zu 8, Richtungsstabilität:
    Lager, Schwinge, alles o. k.? Ansonsten siehe Ziff. 1.

    Fazit: Ich würde erstmal alle wartungsrelvanten Arbeiten ausführen, die Maschine neu bereifen und dann evtl. nach Kassenlage das hintere Beinchen tauschen.

    LHzG


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Neueinsteiger
    Von Postmoped im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.03.2011, 18:32
  2. Neueinsteiger
    Von Postmoped im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.03.2011, 11:41
  3. Navi-Empfehlung für Neueinsteiger ...
    Von 1200erter-GSler im Forum Navigation
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 21.02.2011, 11:02
  4. Enduro-Neueinsteiger
    Von motzrocker im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 14.04.2010, 09:56
  5. 1150 GS gesucht, evtl. Tausch gegen 1150 GS Adventure
    Von uligoetz im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.01.2010, 08:41