Ergebnis 1 bis 8 von 8

GS 1150 - prophylaktischer Austausch des Kupplungsnehmerzylinders

Erstellt von outdoorfreak, 07.02.2016, 22:31 Uhr · 7 Antworten · 865 Aufrufe

  1. Registriert seit
    29.07.2015
    Beiträge
    23

    Standard GS 1150 - prophylaktischer Austausch des Kupplungsnehmerzylinders

    #1
    Hallo,
    mir wurde von meiner Werkstatt empfohlen bei meiner GS 1150 Bj. 2000, 35000 km,
    den Kupplungsnehmerzylinder prophylaktisch zu tauschen.
    Dabei muss die Schwings raus, d.h. das kostet ca. 500€ insgesamt.
    Welche Erfahrungen habt Ihr?
    Findet Ihr das angebracht und notwendig?
    Gruß, Hubertus

  2. Registriert seit
    03.10.2011
    Beiträge
    1.272

    Standard

    #2
    In diese Werkstatt würde ich an deiner Stelle nie wieder einen Fuß setzen !!!!!

  3. Registriert seit
    14.07.2011
    Beiträge
    576

    Standard

    #3
    Hallo Hubertus
    Ich würde ihn nicht wechseln (und schon gar nicht wechseln lassen), wechsel ihn wenn er undicht ist, aber nicht vorher. Zum Wechseln braucht die Schwinge nicht raus, es ist etwas fummelig, aber es geht auch ohne den Ausbau mit einem abgesägten Inbusschlüssel.
    Lass die Flüssigkeit wechseln und achte darauf, an der Ampel nicht mit eingelegtem Gang und gezogener Kupplung zu stehen.
    So wirst du vermutlich noch lange Spaß an dem eingebauten haben.
    Zur Beruhigung kannst du dir auf Reisen einen als Ersatz mitnehmen.
    Gruß Edgar

  4. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.712

    Standard

    #4
    Hi
    Bei 35 Tkm prophylaktisch einen neuen K-Zylinder? Das betrachte ich als Frechheit. Du brauchst keinen Zylinder sondern eine andere Werkstatt!
    Zum Einen generiert Deine offenbar sinnlose Arbeit auf Deine Kosten, zum Anderen will sie die auch noch blödsinnig umständlich durchführen.
    Wahrscheinlich machen sie zum Ölwechsel den Lenker ab? Bei 50Tkm kommt -natürlich vorsorglich- ein neuer Anlasser rein und dann bei 70Tkm ein Motor?

    Nicht mal die Kupplungsflüssigkeit muss gewechselt werden. Was soll denn passieren? Da wird nix heiss, folglich kocht kein (eventueller) Wasseranteil und somit fällt auch nichts aus. Und falls doch (die unwahrscheinlichen 0,002%) ist es nichts Wichtiges. Dann würde eventuell, ganz arg vielleicht (keine Ahnung wie man einen Konjunktiv verstärkt) die Kupplung nicht mehr komplett ausrücken (bis die Flüssigkeit wieder weniger als 200 Grad hat!).

    Das Ding könnte man sogar nur mit Wasser betreiben wenn man ausschliesslich im Sommer fährt.
    gerd

  5. Registriert seit
    12.04.2010
    Beiträge
    814

    Standard

    #5
    .. Meine Erfahrung von 2 ähnlich alten 1150GS (kurz vorher gebraucht gekauft):

    - Der eine Nehmerzylinder war hin - ging nur mit hoher Stellkraft; Dichtring feddich - Laufbahnen korrodiert, Flüssigkeit rausgesabbert; Druckstange ankorrodiert!

    - Den anderen hab´ich prophylaktisch gewechselt; War aber gut so: Lager war hin - im Zylinder innen auch schon ankorrodiert!

    Muss aber nichts mit dem Alter oder mit der Laufleistung zu tun haben - evtl. eher mit Wartungsstau?!

    Aufwand der Aktion: Hält sich in Grenzen - ist etwas fummelig aber machbar! Ein gechillter Nachmittag

    Wohl sinnvoll: Druckstange & Filz inspizieren - ggfs. drum kümmern;

    Sollten sich aber keine Probleme anbahnen, kann man die OP lassen!

    Andreas

  6. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.341

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von outdoorfreak Beitrag anzeigen
    Hallo,
    mir wurde von meiner Werkstatt empfohlen bei meiner GS 1150 Bj. 2000, 35000 km,
    den Kupplungsnehmerzylinder prophylaktisch zu tauschen.....
    Die haben wohl im Moment "Saure Gurken-Zeit"!

    Gruß,
    maxquer

  7. Registriert seit
    29.07.2015
    Beiträge
    23

    Standard

    #7
    "... es geht auch ohne den Ausbau mit einem abgesägten Inbusschlüssel."

    Cool !

  8. Registriert seit
    29.07.2015
    Beiträge
    23

    Standard

    #8
    Danke für die Kommentare!

    Gut, dass es dieses Forum gibt und Leute mit Ahnung und Erfahrung und sie diese dann noch mit-teilen.


 

Ähnliche Themen

  1. Beim Austausch des Kupplungsnehmerzylinders bei 85000km auch Kupplung tauschen?
    Von baloumx im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 15.06.2015, 21:12
  2. Sturzbügel von 5*Star für GS 1150
    Von Target im Forum Zubehör
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 18.05.2006, 19:23
  3. Gebrauchtkauf GS 1150
    Von Lako im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.12.2004, 08:42
  4. GS 1150 - billige Sturzbügel
    Von jokkel77 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.07.2004, 03:10
  5. Speichen Rosten an der GS 1150
    Von Carly im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 20.06.2004, 15:02