Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 30 von 30

GS 1200 Baujahr 05 oder 1150 Baujahr 01?

Erstellt von Nannamia, 03.04.2016, 23:04 Uhr · 29 Antworten · 3.710 Aufrufe

  1. Registriert seit
    07.02.2016
    Beiträge
    129

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von Nannamia Beitrag anzeigen
    Hallo,
    die ABS Kontrollleuchten verhalten sich wie beim Start der Maschine. Sie blinken abwechselnd, einmal oben dann unten usw. Dieses müsste nach Beschreibung ab 5 Stundenkilometer Geschwindigkeit aufhören (hat es ja auch die ersten Tage) und erst beim Neustart wieder erscheinen. Es blinkt aber nun die ganze Fahrt. Wenn ich den ABS Knopf drücke leuchtet nur noch die untere Lampe als Dauerzeichen. Da ich gestern noch eine Panne mit dem Auto hatte - Wegfahrsperre, das Auto hat den Schlüssel nicht erkannt - kann ich mich erst heute Abend etwas kümmern. Komme spät zurück.

    Also Danke für jeden Tipp.
    Hallo,
    ich hatte auch eine R1150GS von 2001 und habe dies Phänomen auch erlebt. Die ABS Kontrolleuchten gehen nicht aus (ABS also nicht in Funktion) beim Starten morgens und/oder wenn der Motor noch kalt ist. Wenn ich dann einige km gefahren bin und dann neu startete, ging es plötzlich ganz normal und die ABS Leuchten gingen aus.
    Wenn es dies ist, ist die Batterie am Ende. Bei der R1150GS reagiert der ABS-Check empfindlich auf die Batteriespannung, d.h. wenn diese bei schlapper Batterie beim Starten unter einen bestimmten Spannungswert fällt, "erkennt" das ABS einen Fehler. Die Voltzahl kann ich allerdings nicht angeben.
    Also, wenn Dein Fehler dieser ist, Batterie erneuern; am besten gleich eine Hawker, denn die gibt viel Strom ab und dabei bleibt die Spannung beim Starten hoch.

    PS: Auch ich hätte zu einer R1200GS geraten, allerdings erst ab Baujahr 2007.

  2. Registriert seit
    03.04.2016
    Beiträge
    10

    Standard

    #22
    Also, Zündung an: ober und untere ABS Kontrollleuchte blinkt im Sekundentakt im Wechsel. Motor läuft dito, Kontrollleuchten blinken oben und unten im Wechsel. Die Rückleuchte funktioniert ganz wunderbar, ebenso das Bremslicht. Was jetzt? Die Batterie testen? Haben einen Tester, der die Voltzahl messen kann. Geht das auch über die Bordsteckdose im Motorbereich unterhalb des Tanks?
    Grüsse am späten Abend.
    Martin

  3. Registriert seit
    16.08.2009
    Beiträge
    258

    Standard

    #23
    Zitat Zitat von Nannamia Beitrag anzeigen
    Also, Zündung an: ober und untere ABS Kontrollleuchte blinkt im Sekundentakt im Wechsel. Motor läuft dito, Kontrollleuchten blinken oben und unten im Wechsel.
    Blinken signalisiert meiner Meinung nach bei einigen (sorry, kenne mich mit der 1150GS nicht sonderlich aus) Modellen (z.B. C) einen im Fehlerspeicher gespeicherten Fehler, der gelöscht werden muss.

    Ich würde erstmal den Feherspeicher löschen (siehe Gerds super Beschreibung: 4V1 ABS II Fehlerspeicher rücksetzen ). Dann starten, fahren, bremsen und schaun was passiert.

    Kommt der Fehler wieder Fehlerspeicher auslesen lassen - bei BMW oder einem netten GS911 Besitzer in Deiner Nähe. Je nach Fehlercode weiter verfahren:

    "Unterspannung" - da ist das ABS2 empfindlich. Lösung: Batterie laden, Batterie erneuern, manchmal liegt es auch an defektem Anlasser der zu viel Strom zieht (dann diesen tauschen oder reparieren).

    "ABS Sensor". Lösung: Leitungen zu den Sensoren prüfen, Sensorabstand prüfen, ggf. defekten Sensor erneuern

    Hydroaggregat "Kolbenfehler" (Plunger). Lösung: Fluchen ... Im Netz nach "BMW ABS Kolbenfehler" (oder Plunger) suchen und sich etwas in das Thema einlesen. Je nach Bastelgeschick, Geldbeutel, Optimismus und Risikobereitschaft ist dann alles drin. Bremsflüssigkeit wechseln, Hydroaggregat durchspülen, Hydroaggregat zerlegen, neues Hydroaggregat, gerauchtes Hydroaggregat, Hydroaggregat reparieren lassen (z.B. https://rhelectronics.de/).

    Gruß, Peter

  4. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.786

    Standard

    #24
    MMn liegt Peter da genau richtig.
    Wenn der Fehler schon bei Zündung an da ist, solltest du den Fehlerspeicher auslesen und löschen und dann noch mal probieren.

    Wenn du nicht auslesen kannst, dann nur löschen.

    Die Batterie und den Anlasser würde ich erst mal ausklammern.

  5. Registriert seit
    03.04.2016
    Beiträge
    10

    Standard

    #25
    Hallo und Danke für den Hinweis,
    nach 10 km hatte ich das Problem noch. Wie weit bist Du denn gefahren?

  6. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.786

    Standard

    #26
    das fahren um die batterie zu laden hilft nur, wenn der fehler bei zündung an noch nicht da ist.
    beim start wird dann unterspannung erkannt und der fehler gesetzt.

    bei dir ist die fehlermeldung aber schon vor dem start da.
    das könnte ein defektes abs-relais sein, ein defekter drehzahlfühler (kabelbruch) oder ein interne elektrischer fehler, der beim einschalten der zündung schon ermittelt werden konnte.

    plungerfehler sollten erst beim anfahrtest erkannt werden, ebenso fehlerhafte drehzahlsignale.

    wie gesagt, wenn du nicht auslesen kannst, dann lösche den fehler einfach erst mal.

    ABS II-Fehlerspeicher löschen
    Zündung AUS, PIN 2 (ABS-Diag) mit Masse (bei R1150 PIN 4) verbinden,
    ABS-Knopf gedrückt halten, Zündung ON. Knopf ca. 10 Sekunden bei eingeschalteter Zündung gedrückt halten, loslassen(die untere Lampe bleibt an, die obere aus!), Zündung AUS. (Ob die Zündung vor oder nach dem Drücken des ABS-Knopfes eingeschaltet werden soll, darüber gibt es unterschiedliche Informationen. Im Zweifel einfach beide Varianten probieren.)
    Jetzt sollte alles wieder passen. Wenn der Reset funktioniert hat leuchten jetzt beide Lampen dauerhaft.
    4V1 ABS II Fehlerspeicher auslesen

  7. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.786

    Standard

    #27
    btw:
    falls der thread verschwindet, ich habe gebeten ihn in die 1150er ecke zu verschieben.

  8. Registriert seit
    03.04.2016
    Beiträge
    10

    Standard

    #28
    Hallo Zusammen,

    also Batterie nachgeladen, dann dem Tipp gefolgt mit dem Diagnosestecker und Pin 2 an Masse um den Fehlerspeicher zu köschen und...siehe da...Fehler ist weg und das ABS regelt als wenn nie etwas gewesen wäre. Nun müsste ich mal wissen wieso es überhaupt dazu kam um den Fehler in Zukunft zu vermeiden.

    Dank an alle die geholfen haben.

    Gruss aus Köln,

    Martin

  9. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.786

    Standard

    #29
    fahr erst mal ...
    und bringe das ABS auch mal öfter zum regeln, geht gut auf schotterwegen und -parkplätzen.

    wenn wieder eine fehlermeldung kommen sollte und du genaueres wissen willst, wirst du den fehler auslesen (lassen) müssen.

  10. Registriert seit
    29.08.2007
    Beiträge
    929

    Standard

    #30
    Hallo Martin,

    <Nun müsste ich mal wissen wieso es überhaupt dazu kam um den Fehler in Zukunft zu vermeiden>.

    wie schon geschrieben, kann eine nicht voll geladene Batterie den Fehler verursachen.
    Weitere Ursache kann ein zu großer Abstand von ABS-Sensor zum Senorring sein. Das läßt sich leicht mit einer
    Fühlerlehre prüfen.

    Gruß
    Christian


 
Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Suche Nebel-/Zusatzscheinwerfer für GS 1200 BJ'05
    Von falcon0704 im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.04.2012, 03:28
  2. Suche Tankrucksack GS 1200 BJ '05
    Von falcon0704 im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.04.2012, 10:05
  3. GS 1200 Modell 2011 oder 2012?
    Von Micky im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 08.11.2011, 16:04
  4. Biete Originalscheibe GS 1200 Mod. 05
    Von Harrys Bike im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.07.2010, 11:10
  5. Suche Für GS 1200 Bj.05 Koffer u.Topcase
    Von Rainer1 im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.05.2009, 19:41