Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 16 von 16

GS Batterie ausbauen

Erstellt von bundy, 21.11.2005, 23:50 Uhr · 15 Antworten · 24.746 Aufrufe

  1. B2
    Registriert seit
    28.06.2005
    Beiträge
    371

    Standard

    #11
    Hallo Georg,

    wenn Du irgendwelche Probleme mit der Batterie und dessen Ausbau hast dann frag doch gleich im Cruiserforum, da wird ihnen dann geholfen......

    Herzlich willkommen unter den GS´lern Georg (was hast Du mit Deiner Frau getrieben dass sie zugestimmt hat??? ). Wenn Du (hoffentlich) Deine C nicht in die GS reigetauscht hast, dann bist Du jetzt (mindestens) der Fünfte der sich ne GS neben die C gestellt hat (Jo, Kai, Nobby, Bundy, Bruno und Olli [der leider die C eingetauscht hat])....

    PS: Du hast in Deiner Vorstellung hier vergessen zu sagen, dass Du der mit der Windel bist....

  2. Registriert seit
    12.06.2005
    Beiträge
    44

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von gerd_
    Hi
    Schmeiss das Kriechspray weg und nimm Kontaktspray. Also nix was gleichzeitig schmiert. Ein Schmierfilm isoliert immer und somit hast Du nur Kontakt wenn es nicht richtig schmiert!
    Nachdem der Stecker relativ gross ist funktioniert ein Glasfaserradierer oder, in Kombination mit dem Kontaktspray, ein Bürstchen wie sie bei den Rasierapparaten dabei sind (nicht bei den Nassrasierern!:-))
    Allerdings verstehe ich nicht weshalb dieser Stecker derart versifft ist. Auch meiner ist 3 Jahre alt und einwandfrei. Dabei fährt meine Mühle, zumindest relativ zu dem meisten Q-en, oft durch den Dreck und wird wenn, dann mit dem Dampfstrahl (ziemlich selten) gereinigt,
    gerd
    Hallo Gerd, habe natürlich Kontaktspray genommen, kein Kriechspray. Den Tip mit dem Glasfaserrasierer find ich gut, den werd ich mal ausprobieren.

    @Bruno
    Mensch Bruno jetzt hast Du mich doch erwischt. Ich wollts nicht übers Forum kommunizieren.
    Die Batterie ausbauen geht bei der GS etwas schneller als bei der C hab ich Dank Mithilfe dieses Forum gemerkt. Ich hab logischerweise hier angefragt bevor ich mich an die Arbeit gemacht habe, für die C hätt ich selber antworten können :P
    Übrigens ich kann dich beruhigen, meine C hab ich nicht hergegeben, dafür häng ich viel zu sehr an Ihr Meine Frau hat mich zuletzt überredet doch endlich zuzuschlagen, steter Tropfen höhlt den Stein, gell.

    Ich bin und bleibe bekennender Schönwetterfahrer auch wenn ich 6 h im größten Gewittterregen in den Alpen rumgkurvt bin, dank Superanzug aber auch drunter noch trocken war. Wirklich Spaß kann das doch keinem machen, auch Dir nicht. Oder bist Du ein Masochist oder wie Du auch immer heißen moagst

  3. Registriert seit
    14.03.2015
    Beiträge
    433

    Standard

    #13
    Ja, ich weiß... 12 Jahre alter Thread... Aber ich hatte nach Anleitungen gesucht und keine gefunden (abgesehen von denen für die späteren Modelle bei denen man dank Schnellkupplungen den Tank abnehmen kann).

    Also habe ich bei mir den Batteriewechsel dokumentiert. Vielleicht hilft's ja jemandem weiter. Egal ob mit oder ohne Schnellkupplungen.

    www.600ccm.info - R 1150 GS: Batterie ausbauen – Tank bleibt drauf

    Grüße, Martin

  4. Registriert seit
    25.07.2017
    Beiträge
    2

    Standard

    #14
    Danke Dir X_FISH, habe seit ein paar Wochen eine R1150GS & da steht bald ein Wechsel an!

  5. Registriert seit
    14.03.2015
    Beiträge
    433

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von Glatzi Beitrag anzeigen
    Danke Dir X_FISH, habe seit ein paar Wochen eine R1150GS & da steht bald ein Wechsel an!
    Was ich leider noch immer nicht besser hinbekommen habe: Der Pluspol ist noch immer mit Klebeband isoliert. Fehlt noch immer das Gummihäubchen.

    Hast du dich schon für eine neue Batterie entschieden? Mit der im Beitrag verlinkten »Long« für knapp 40 Euro fährt es sich bei mir bislang wunderbar. Mal sehen wie die nächsten Jahre damit aussehen.

    Grüße, Martin

  6. Registriert seit
    25.07.2017
    Beiträge
    2

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von X_FISH Beitrag anzeigen
    Was ich leider noch immer nicht besser hinbekommen habe: Der Pluspol ist noch immer mit Klebeband isoliert. Fehlt noch immer das Gummihäubchen.

    Hast du dich schon für eine neue Batterie entschieden? Mit der im Beitrag verlinkten »Long« für knapp 40 Euro fährt es sich bei mir bislang wunderbar. Mal sehen wie die nächsten Jahre damit aussehen.

    Grüße, Martin
    Hallo Martin,

    nein ich habe noch keine Entscheidung getroffen, das mit der Long ist auf jeden Fall schon mal ein guter Tipp :-)
    Hat sonst noch jemand Empfehlungen für Batterien? LiIo ist keine Option, da mein Ladegerät das nicht unterstützt.

    Viele Grüße

    Stephan


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Batterie ausbauen
    Von ivlknivl im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 11.12.2014, 13:15
  2. Batterie für Überwinterung ausbauen
    Von Ascona123 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 15.10.2011, 20:05
  3. Batterie ausbauen bei der GS1150 ADV
    Von Scheng im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 17.01.2011, 14:02
  4. Gel-Batterie über 1 Jahr ausbauen?
    Von AndreasXT600 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.03.2010, 15:32
  5. Batterie Ausbauen
    Von Rider im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.11.2006, 10:59