Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 52

GS = g(anz un)s(icher) Bremse fällt in Spitzkehre komplett aus!

Erstellt von Mispel70, 19.07.2010, 15:08 Uhr · 51 Antworten · 7.419 Aufrufe

  1. Registriert seit
    24.09.2009
    Beiträge
    180

    Standard

    #41
    @Quotafahrer: Also, mein Lieber, ich habe doch keinen Christbaum an! Sondern lediglich das Abblendlicht und gelegentlich die Zusatzscheinwerfer.
    Und die fahren unsere Freunde aus der Abenteuerriege generell mit Lämpi an!

    Und ja, mal fahre ich mehr, mal fahre ich weniger. Wie du weisst, sind wir in letzter Zeit relativ viel unterwegs. Und meine Fahrweise hatte sich nicht seit dem Schwarzwald verändert. Daran kann es also nicht liegen. Aber ... ich kenn da jemanden........ dem musste man während des Jahresausflugs die Bremsbeläge tauschen

    Aber mal im Ernst. Scheiss Situation. Generell. Ich werde, wie beschrieben mal vorsorglich mit Lothar die Bremsflüssigkeit tauschen, und eventuell direkt die Bremsbeläge mit.

    Mal schaun....

    Die Theorie mit der Unterspannung hatte ich ja auch. Bei meiner Kawa war das früher mal so ein Problem. Batterie getauscht. Alles ok.

    Die Karre ist definitiv bei gezogener Kupplung ausgegangen. Warum auch immer. Probieren ob sich das reproduzieren lässt.

    Vg der Mispel

  2. Registriert seit
    24.09.2009
    Beiträge
    180

    Standard

    #42
    Hallo zusammen... Hier kommt der Abschlussbericht. Es wird höchstwahrscheinlich die Bremsflüssigkeit gewesen sein. Die habe ich gestern gewechselt. Und , ganz ehrlich, so eine Plürre habe ich noch nicht gesehen... Dachte eigentlich, dass sowas im Rahmen einer Übergabeinspektion mit gewechselt wird. Die Bremsbeläge (blau angelaufen) haben wir direkt mit gewechselt.

    Das Ausgehen hört sich nach einem aktuellen Fred wie ein "plötzlicher Ampeltod" an. Was meint Ihr?

    Vg der Mispel

  3. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #43
    Zitat Zitat von Mispel70 Beitrag anzeigen
    ...
    Es wird höchstwahrscheinlich die Bremsflüssigkeit gewesen sein. Die habe ich gestern gewechselt. Und , ganz ehrlich, so eine Plürre habe ich noch nicht gesehen... Dachte eigentlich, dass sowas im Rahmen einer Übergabeinspektion mit gewechselt wird. ...
    Nicht zwingend. Da gehen die nur ran, wenn die BF älter als zwei Jahre ist. Auch wenn sich der Aufwand für den Wechsel der BF in Grenzen hält, so verursacht er doch Kosten, die ein (auch gewerblicher) Verkäufer möglichst gering halten will.
    Sollte die BF tatsächlich geprüft worden sein (was ich persönlich nicht glaube), dann könnte sie im Herbst vergangenen Jahres "noch im Rahmen" gewesen sein.

  4. Registriert seit
    24.09.2009
    Beiträge
    180

    Standard

    #44
    Hmm. Das bringt mich fast zum Überlegen, ob es generell sinnvoll ist beim Freundlichen "Inspektionen" durchführen zu lassen. Denn, wer sagt denn, dass Zündkerzen und Öl tatsächlich gewechselt wurden. Oder andere Arbeiten???

    Wenn man es selber kann und macht, weiss man wenigstens, dass es erledigt wurde...

    Ich kann selbst nicht, bin also auf die Zuverlässigkeit meines Händlers angewiesen, und wenn der sagt, es werden "alle" Flüssigkeiten geprüft und gegebenenfalls ausgetauscht, dann sollte dem auch so sein. Kosten hin oder her. Dann muss er das halt beim Vk Preis einkalkulieren, zumal er (der Verkäufer) ja genau deshalb den höheren Preis begründet hat. Bzw. den nicht gewährten Nachlass.....Prinzipsache, oder?

  5. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #45
    Zitat Zitat von Mispel70 Beitrag anzeigen
    Hmm. Das bringt mich fast zum Überlegen, ob es generell sinnvoll ist beim Freundlichen "Inspektionen" durchführen zu lassen. ...
    Prinzipiell sind fremd durchgeführte Arbeiten Vertrauenssache; egal ob beim oder woanders. Solange du nicht dabei bleibst und siehst, was gemacht wird, wird dich evtl. immer ein "ungutes Gefühl" begleiten.
    Ich mache meine notwendigen Reparaturen/ Inspektionen selber. Da beschleicht mich dieses Gefühl nicht.

  6. Registriert seit
    10.08.2008
    Beiträge
    2.346

    Standard

    #46
    Zitat Zitat von Mispel70 Beitrag anzeigen
    Wenn man es selber kann und macht, weiss man wenigstens, dass es erledigt wurde...
    Kauf dir doch einfach mal das Rep-buch von der 115er lies es in aller Ruhe bei eins-fünfTassen Caf durch!!! und versuche zu verstehen
    Dann langsam an die Sache ran--ist wie bei den Frauen
    Die Kuh ist doch weiblich
    Das sieht dann so aus--Ventille einstellen und ölwechsel und synchronisieren 1 Std vor der losfahrt zum Siebenschläfer treffen
    Edda
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken dsci0694.jpg   dsci0695.jpg   dsci0696.jpg  

  7. Registriert seit
    24.09.2009
    Beiträge
    180

    Standard

    #47
    Ich bin eh der Meinung, dass man alles lernen kann Manchmal schneller, manchmal langsamer.

  8. Registriert seit
    30.12.2009
    Beiträge
    3

    Standard

    #48
    Hallo ,bin eben auf dieses Thema gestossen, die Gs hat doch ein Abschaltbares ABS, also bremst es es auch ohne ABS.
    gruss oski

  9. Registriert seit
    23.05.2008
    Beiträge
    52

    Standard

    #49
    Hallo,
    Hallo ,bin eben auf dieses Thema gestossen, die Gs hat doch ein Abschaltbares ABS, also bremst es es auch ohne ABS.
    gruss oski
    Natürlich wird auch ohne ABS genauso gebremst, am Ende halt ohne Regelung.

    Also Bremsflüssigkeit ist hygrostatisch, das heist sie zieht Wasser. Je älter die Bf desto eher die Wahrscheinlichkeit das es bei heisen Bremsen zu Dampfblasenbildung kommt. Da aber Gase komprimiert werden können fällt bei genügend Dampfblasen das Pedal rein. Laut Herstellerangaben soll deshalb die Bf alle 2 Jahre gewechselt werden.
    Alle anderen Theorien würde einen Defekt am System bedeuten und es müsste Bf austreten.

    Gruß
    Stephan

  10. Registriert seit
    24.09.2009
    Beiträge
    180

    Standard

    #50
    Hallo zusammen.

    Nach nochmaliger Revision der Bremsanlage, bin ich zu der Erkenntnis gekommen, sicherhaltshalber die Leitungen ebenfalls zu tauschen. Auch wenn ich dann nochmals die Bremsflüssigkeit erneuern muss... Aber egal. Stahlflex werden wohl besser sein, als z.T. porröse Kunststoffleitungen... Wer weiss, wie alt die Leitungen sind.


    Das Ausgehen konnte ich bisher nicht reproduzieren...Vielleicht war das tatsächlich nur ein spontanes Ausgehen, zufällig?!

    Vg der Mispel


 
Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Spritanzeige fällt aus
    Von Mandi im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.04.2012, 04:29
  2. Ganganzeige fällt aus !!
    Von sk1 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.08.2010, 20:29
  3. Ostern fällt aus
    Von AmperTiger im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 23.03.2010, 18:22
  4. Vorderradbramse fällt aus ??????
    Von Geohero im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.05.2009, 21:36
  5. Kilometerstand fällt aus
    Von Schlonz im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.04.2008, 23:07