Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

GS neuling

Erstellt von jackyedi, 16.11.2015, 12:44 Uhr · 21 Antworten · 2.275 Aufrufe

  1. Registriert seit
    16.11.2015
    Beiträge
    2

    Standard GS neuling

    #1
    Hallo, ich bin ein absoluter GS Neuling und würde mir gern eine 1150 kaufen. Hab da an eine ab Bj.2000 mit ca. 80000 - 90000 km gedacht und wollte jetzt mal fragen auf was ich achten muss wenn ich mir eine anschauen bzw. probefahren will.
    Wäre für ein paar nützliche Tips Dankbar.

  2. Registriert seit
    17.01.2010
    Beiträge
    524

    Standard

    #2
    Moin, wie wär es denn mit einer kurzen Vorstellung ?

    Gruß
    Uli

  3. Registriert seit
    22.05.2009
    Beiträge
    2.622

    Standard

    #3
    Moin,

    Uli hat schon recht....

    ....ansonsten einfach auf:

    -Geräusche
    - ABS
    - Ölverluste
    - Fahrwerk
    - und was hier noch so alles beschrieben wird achten. Geh mal über die SuFu.

  4. Registriert seit
    25.04.2014
    Beiträge
    480

    Standard

    #4
    nichts anderes als sonst auch. Bremsen sollten in Ordnung sein, ABS sollte funktionieren, sie sollte nicht übermäßig Öl verlieren. Kardan-Spiel kontrollieren, Lenkkopflager prüfen. Im Prinzip das, was man mit jeder gebrauchten Maschine macht. Service-Historie beim Händler ist für mich weniger wichtig als der Vorbesitzer. Wenn der nen ordentlichen Eindruck macht und die Maschine selbst gewartet hat, ist das - von der natürlich nicht vorhandenen Händler-Gewährleistung mal abgesehen - kein Problem. Bei der Kilometerleistung wirst du von privat wohl häufiger Verkäufer finden, die ihre Wartungen selber vornehmen. Auf Kulanz von Seiten BMWs muss man bei der 1150 auch nicht mehr wirklich hoffen.

    Eine GS-Besonderheit gibts, wenn du noch nie luftgekühlte BMW-Boxer gefahren bist. Die Antwort auf die Frage "ist das Geräusch wirklich normal???" ist in den weitaus meisten Fällen einfach "Ja". Es klackert, rappelt und je nach Laufleistung quietscht es gerne mal. Kalt noch schlimmer als warm. Und wenn sie zu heiß ist, hört sie sich noch schlimmer an als kalt (das ist das "akustisches Feedback"-Feature, falls man die Temperaturanzeige nicht im Blick hat). Es ist ein luftgekühlter Motor (= kein lärmdämmendes Kühlwasser) mit aussenliegenden Zylinderköpfen (= Ventiltrieb nicht unterm Tank versteckt), daher hört man die Betriebsgeräusche deutlich stärker als bei modernen, wassergekühlten Reihenmotoren. Man gewöhnt sich dran, schlimmstenfalls ne Brülltüte dranschnallen, dann fällt es nicht so sehr auf. Der Motor entschädigt dafür aber auch mit sehr einfacher Wartbarkeit, ordentlicher Zuverlässigkeit und reichlich Drehmoment.

  5. Registriert seit
    16.11.2015
    Beiträge
    2

    Standard

    #5
    ok mal bis jetzt danke für die infos, und noch ein paar infos zu mir.
    Bin mitte 40 und hab die letzten Jahre auf einer alten VN 1500 verbracht. Aber auf grund meiner Rückenprobleme (Bs OP) sollte ich was bequemeres fahren. Da ich bis jetzt von allen seiten gehört habe dass da die GS genau das richtige für mich wäre bin ich jetzt mal auf der Suche

  6. Registriert seit
    17.01.2010
    Beiträge
    524

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von generalgarden Beitrag anzeigen
    nichts anderes als sonst auch. Bremsen sollten in Ordnung sein, ABS sollte funktionieren, sie sollte nicht übermäßig Öl verlieren. Kardan-Spiel kontrollieren, Lenkkopflager prüfen. Im Prinzip das, was man mit jeder gebrauchten Maschine macht. Service-Historie beim Händler ist für mich weniger wichtig als der Vorbesitzer. Wenn der nen ordentlichen Eindruck macht und die Maschine selbst gewartet hat, ist das - von der natürlich nicht vorhandenen Händler-Gewährleistung mal abgesehen - kein Problem. Bei der Kilometerleistung wirst du von privat wohl häufiger Verkäufer finden, die ihre Wartungen selber vornehmen. Auf Kulanz von Seiten BMWs muss man bei der 1150 auch nicht mehr wirklich hoffen.

    Eine GS-Besonderheit gibts, wenn du noch nie luftgekühlte BMW-Boxer gefahren bist. Die Antwort auf die Frage "ist das Geräusch wirklich normal???" ist in den weitaus meisten Fällen einfach "Ja". Es klackert, rappelt und je nach Laufleistung quietscht es gerne mal. Kalt noch schlimmer als warm. Und wenn sie zu heiß ist, hört sie sich noch schlimmer an als kalt (das ist das "akustisches Feedback"-Feature, falls man die Temperaturanzeige nicht im Blick hat). Es ist ein luftgekühlter Motor (= kein lärmdämmendes Kühlwasser) mit aussenliegenden Zylinderköpfen (= Ventiltrieb nicht unterm Tank versteckt), daher hört man die Betriebsgeräusche deutlich stärker als bei modernen, wassergekühlten Reihenmotoren. Man gewöhnt sich dran, schlimmstenfalls ne Brülltüte dranschnallen, dann fällt es nicht so sehr auf. Der Motor entschädigt dafür aber auch mit sehr einfacher Wartbarkeit, ordentlicher Zuverlässigkeit und reichlich Drehmoment.
    Moin, moin, und wenn sie keine Geräusche merh macht ist sie entweder aus oder tot.

    Gruß
    Uli, der ne 2000er mit bald 100000km fährt

  7. Registriert seit
    25.04.2014
    Beiträge
    480

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von jackyedi Beitrag anzeigen
    ok mal bis jetzt danke für die infos, und noch ein paar infos zu mir.
    Bin mitte 40 und hab die letzten Jahre auf einer alten VN 1500 verbracht. Aber auf grund meiner Rückenprobleme (Bs OP) sollte ich was bequemeres fahren. Da ich bis jetzt von allen seiten gehört habe dass da die GS genau das richtige für mich wäre bin ich jetzt mal auf der Suche
    bei der angepeilten Kilometerleistung wird die Sitzbank, falls noch original, vermutlich gut durchgesessen sein. Da gibts aber reichlich Sattler, die das Ding entweder einfach neu aufpolstern oder gleich etwas auf dich zurechtschneidern.

  8. Registriert seit
    14.04.2012
    Beiträge
    486

    Standard

    #8
    Hallo Jachyedi,

    ich vermute mal, das angepeilte Baujahr und die Km Leistung ist abhängig von Deiner finanziellen Obergrenze. Hast Du dich expliziet auf die 1150 er festgelegt ? Man muß bei Laufleistung ab 70-80 tkm folgendes bedenken: Wenn die wichtigen Verschleißteile wie Bremsscheiben, Bremsschläuche, Handbremszylinder, Kupplungsnehmerzylinder und Kupplung bis dahin durchgehalten haben muß man in den nächsten 20-30 tkm damit rechnen das diese Teile ersetzt werden müssen. Bremsscheiben kann man bei Besichtigung messen. Die Verschleißgrenze steht auf den Scheiben und als Faustformel gilt : Abnutzung der vorderen Bremsscheiben ca 1/10 pro 20 tkm. Für Hinten habe ich da keine Erfahrung. Die hintere Scheibe meiner 11er ist bei aktuell 100 tkm noch gut. Das, was ich hier schreibe beruht auf meiner Erfahrung. Ich habe meine 11er 2012 mit 80 tkm gekauft. Kurz danach machte sich die Kupplung bemerkbar. Die 11er hat noch ein Kupplungseil, der Nehmerzylinder geht da schon mal nicht kaputt und das Seil ist nicht so teuer. Alles andere aufgezählte trat dann so nach und nach ein. Daher wäre es also interessant, ein Moped zu kaufen, welches ev. die 100 tkm schon ankratzt aber im wesentlichen durchrepariert ist. Dieses nur mal als Denkansatz. Wenn dann noch eine 11er auch in Betracht käme, wird die Auswahl schon mal größer.

    Gruß Thomas

  9. Registriert seit
    19.07.2014
    Beiträge
    678

    Standard

    #9
    Hi Jackyedi,
    als ich dieses Jahr meine 1150GS gekauft habe (Bj. 2000) hatte sie 38Tkm auf der Uhr. Habe mittlerweile so einige Dinge verbessert, die sich natürlich auch summieren und dann bei einm Vergleich 2er Moppeds auch eine Entscheidung leichter machen: so hatte ich das Glück, dass ein Öhlins Federbein verbaut war und ein Remus Auspuff. Dazu waren noch Koffer dabei, die man ja bei Nicht-Gefallen verkaufen kann. Ich habe meine Q für 4900,- gekauft- mittlerweile ist sie aber einiges mehr Wert: LED Blinker, Rücklicht, Stahlflexbremsen etc.
    VG Thomas

  10. Registriert seit
    22.01.2012
    Beiträge
    891

    Standard

    #10
    Hallo THomas,
    (Bremsscheiben), bei meiner 1150GS/Adv. Integral-Bremse hinten bei 77Tkm vorne bei 117Tkm erneuert.
    Alte Schrauberweißheit, was nicht drann ist kann auch nicht kaputt gehen.
    Wenn es von der 1100ter eine Adv. gegeben hätte währe es eine Option gewesen, so kam wegen meiner Länge nur die
    1150GS/Adv. in Frage.
    Ein Kumpel von mir fährt euch eine 1100GS, die funtioniert auch bestens ohne, BKV, Hydraulischer Kupplung, Integral-Bremse u.s.w.
    Wenn eins dieser Teile erneuert werden muß, wird es bekanntlich richtig TEUER.
    Allzeit gute Fahrt, ohne Defekte !!!
    Benny


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. GS-Neuling mit Problemen (Tankanzeige/loses Teil)
    Von Mambi im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 29.07.2009, 14:14
  2. 1100 GS Neuling
    Von Maki 1 im Forum Neu hier?
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.12.2008, 19:19
  3. GS Neuling stellt sich vor
    Von Werwolf im Forum Neu hier?
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 19.09.2008, 22:16
  4. GS Neuling aus dem Raum Zürich
    Von gs1150peach im Forum Neu hier?
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.09.2008, 12:19