Seite 7 von 7 ErsteErste ... 567
Ergebnis 61 bis 65 von 65

GS nicht geländetauglich???

Erstellt von Mispel70, 11.02.2010, 08:47 Uhr · 64 Antworten · 7.964 Aufrufe

  1. Registriert seit
    24.09.2009
    Beiträge
    180

    Standard

    #61
    Sowas hier finde ich ganz nett...

  2. MP
    Registriert seit
    11.03.2004
    Beiträge
    1.159

    Blinzeln Enduro Tour

    #62
    Zitat Zitat von Mispel70 Beitrag anzeigen
    ... Haaaaalllloooo? Bin ich falschem Film, oder was? Was soll denn auf einer Anfänger-Enduro Reise für eine Strecke kommen, die ein versierter Fahrer mit 20 Jahren Erfahrung im Sattel, nicht meistern könnte, bzw. mit ner kleinen Enduro besser meistern könnte. ...

    Moin,

    naja, auch eine Anfänger-Enduro-Tour macht mit einer HP2E mehr Spaß als mit einer R 1150 GS und mit einer G 650 XChallenge wahrscheinlich noch mehr.

    und ... ja, die GS ist m.E. nicht geländetauglich. Pistentauglich ist m.E. das bessere Wort.

  3. Registriert seit
    24.09.2009
    Beiträge
    180

    Standard

    #63
    Zitat Zitat von MP Beitrag anzeigen
    ...

    und ... ja, die GS ist m.E. nicht geländetauglich. Pistentauglich ist m.E. das bessere Wort.
    Ja, da kommen wir der Sache schon näher. Nur jetzt hab ich mir aber eine 1150 gs zugelegt... Also, der Trend geh eh zum Zweit- und Drittmotorrad. Eins zum Touren, eins zum Crossen, und eins für die Rennstrecke...

  4. Registriert seit
    04.02.2010
    Beiträge
    1.042

    Standard

    #64
    Jetzt geb ich natürlich auch noch meinen unqualifizierten Mist dazu

    Die GS 1150 ist eine REISEenduro, die 1150 ist ein Kompromiss und sicherlich nicht primär für Geländegängigkeit gedacht. Man kann durch Schlamm, über Wiesen, über Schotter und im Allg. im Gelände fahren, aber jede geländegängigere Maschiene, welche ihre primären Eigenschaften auf Offroad und weniger auf Komfort getrimmt bekommen hat (Hp2 / 650x) wird dich hier in Grund und Boden fahren. Man ist mit der Dicken dann einfach ein Hinderniss. Vorallem wenn sie ihre Grenzen im Gelände erreicht hat, fängt die 650x erst an

    Dafür sitz ich auf einer 3000km Reise lieber auf einer 1150er als auf einer 650 Country

  5. Registriert seit
    09.10.2008
    Beiträge
    599

    Standard

    #65
    Hi! ich würde mich zuerst mal beim Reiseveranstalter informieren, was er unter
    Geländetour versteht. Wenn es nur um Schotterpisten (mit gelentlichen Sand-
    verwehungen) geht, dann kannst Du mit der GS mitfahren. Sobald aber Sand-
    passagen (und ich rede nicht von einer Sanddüne quer über eine Piste) dabei
    sind, hast Du definitiv verloren. Das ist dann nicht so wie in Bilstein oder ähnlichem,
    wo 2 m neben dem Tiefsand wieder befestigter Boden kommt, sondern Du bist
    mitten im nichts, und nach dem 2. oder 3. Ausbuddeln der GS hast Du kein
    Trinkwasser mehr übrig (und Kräfte ohnehin nicht), dann kannst Du Dich nur
    auf die Kollegialität der anderen Tourteilnehmer verlassen.
    Ich selbst war schon mehrfach zum "spielen" in Tunesien und Marokko, auch mit
    einer 2V-GS (sehr abgespeckt) und damit war es sehr grenzwertig. Selbst
    eine LC4 Adventure merkst Du beim offroad-fahren und wünschst Dir eine
    EXC....

    Viele Grüße,
    Matthias


 
Seite 7 von 7 ErsteErste ... 567

Ähnliche Themen

  1. Wie "geländetauglich" sind die Gussfelgen?
    Von guenniguenzbert im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 28.01.2011, 11:28
  2. Tacho geht nicht mehr und ABS auch nicht
    Von Adventure Otti im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 25.12.2009, 17:32
  3. Ich kann nicht mit, aber auch nicht ohne....
    Von Rubensengel63 im Forum Neu hier?
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.10.2009, 08:39
  4. sie will nicht...
    Von ralvieh im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.10.2007, 06:30
  5. Nicht ganz neu aber noch nicht vorgestellt
    Von Mücke im Forum Neu hier?
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 17.06.2007, 21:12