Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 43

GS1150 Gewichtsreduzierung, flotter und wendiger machen

Erstellt von bjm, 13.08.2015, 13:06 Uhr · 42 Antworten · 5.369 Aufrufe

  1. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.777

    Standard

    #31
    da steht auch 225kg

  2. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.339

    Standard

    #32
    Ich habe es hier her:

    BMW R 1200 GS Test, Bilder, Gebrauchte

    Gruß,
    maxquer

  3. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #33
    Hi
    Zitat Zitat von maxquer Beitrag anzeigen
    Kaufe Dir 'ne Tü. Bringt mindestens 40kg
    Wildes Gelächter! Dazu treffe ich mich gerne mit einem TÜ-Fahrer aus meiner Nähe. Eine geeichte Waage habe ich zu Verfügung. Meine 1150 GSA wiegt mit einem bleischweren Metallkoffer (Mun-Kiste) 258kg.
    Ich würde mal mit geeigneten Reifen beginnen. Die Fahrwerksgeometrie ist auf "Reiseenduro" ausgelegt. Mit einem 17" Rad wird sie allerdings (angeblich) so "kippelig" (wahlweise "agil"), dass ein mir bekannter TÜVie beim Umbau eine andere Gabelbrücke fordert.

    Die Gewichtsangaben der Hersteller sind so wahr wie die angegebenen Verbrauchswerte ;-). Klar spare ich Gewicht wenn ich Werkzeug als Sonderausstattung definiere (1200; und auch noch fürstlich bezahlen lasse) anstatt es bei der 1150 als "Serie" mitzuwiegen. Streiten kann man ob man das ABS, ESA, Heizgriffe, etc. bei der Gewichtsangabe weglässt weil man den Karren, zumindest theoretisch, auch ohne bekommen kann, oder mitwiegt weil praktisch kein Fahrzeug ohne den Kram verkauft wird.
    gerd

  4. Registriert seit
    25.04.2014
    Beiträge
    480

    Standard

    #34
    Motorrad wiegt die Maschinen ja anscheinend immer beim Test. Die luftgekühlte 12er GS bringt da vollgetankt je nach Jahrgang 244 bis 246 kg auf die Waage, die GSA um die 274 kg. Die 1150er bringt bei denen vollgetankt 263 kg auf die Waage, die 1150 GSA 283 kg. Ob das jeweils mit oder ohne Koffern gewogen wurde steht da leider nicht dabei.

  5. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #35
    Hi
    An die Testmaschinen ist im Allgemeinen alles drangetütelt was man so haben kann, sprich Vollausstattung.
    Bei der 1150 z.B. das schwere Wasserleitungsgewirr das sich Sturzbügel nennt, die martialischen, vergitterten, aber wenig tauglichen Nebelscheinwerfer, die Transportkisten und sogar das unzulässige Lampengitter.
    gerd

  6. Registriert seit
    30.10.2013
    Beiträge
    949

    Standard

    #36
    bilder sagen mehr als worte - ich werd' se wiegen um dieses märchen von 38KG gewichtsunterschied mal einzugrenzen und dann hier einstellen.
    die waage des nachbarn wird geweblich genutzt und hat mit sicherheit keine 10kg toleranz...

  7. Registriert seit
    04.11.2012
    Beiträge
    6.429

    Standard

    #37
    Hm, da bin ich mir nicht so sicher. Bei uns in der Nähe ist eine halböffentliche Waage (halböffentlich, da man schon wissen muß wo sie steht). Die scheint in 20kg Schritten zu wiegen.

  8. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #38
    Hi
    "Meine" Waage schafft 45 to und löst auf 0,5 kg auf. Geeicht und öffentlich. Ein Päckchen Puderzucker (hatte ich grad' eingekauft) mit 500 g hat sie (auch zu meiner Verwunderung) etwas wackelig "geschafft". Der Bediener meint "nur bei Regen ist es blöd".
    gerd

  9. Registriert seit
    25.12.2013
    Beiträge
    162

    Standard

    #39
    Man kann doch auch anders das Gewicht reduzieren. Man steigert die Motorleistung und schwups fühlt man weniger Gewicht. Grins
    Grüße aus Franken

  10. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #40
    Hi
    Nachdem wir jetzt ausführlich belabert haben wie die unterschiedlichen Messwerte/Angaben entstehen, komme auf die ursprüngliche Frage zurück.
    Alles was lose an der Kiste ist weg. Inkl. Werkzeug, Reisekisten, Soziussitz etc. Dann nur halb volltanken (kein Witz, die 1200 hat einen kleineren Tank, dient aber als Vergleich), die 19Ah-Batterie gegen eine 13Ah LiFePo tauschen , die LiMa gegen die leistungsschwächere wechseln und statt dem Schalldämpfer einen Leo-Brülltopf mit y-Rohr dran. Über Sturzbügel und Derartiges brauchen wir hoffentlich nicht zu sprechen.
    Natürlich kann man das ABS rausschmeissen, aber ..?
    Gehen wir von 250 kg Ausgangsgewicht aus, haben wir durch den ganzen Aufwand (ABS ist raus!) vielleicht 25 kg gespart.
    Immerhin 10%. Aber ist es diesen Aufwand wert?
    Vorher würde ich es mit anderen Reifen versuchen.
    gerd


 
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mädels und Bike putzen, man sollte es besser selber machen...
    Von bernyman im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 02.09.2013, 19:53
  2. Inspektion selber machen und Geld sparen
    Von FJ49 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 77
    Letzter Beitrag: 07.04.2013, 15:28
  3. Schnabel und kompl. Sitzbank GS1150
    Von jh13 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.03.2009, 13:44
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.03.2008, 20:57
  5. max. schräglage und was man damit machen kann
    Von lucky_ramses im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 22.05.2007, 19:41