Ergebnis 1 bis 10 von 10

Hallgeber Test nach Powerboxer.de ??? Fragen?

Erstellt von TimGS, 04.04.2010, 23:55 Uhr · 9 Antworten · 3.705 Aufrufe

  1. Registriert seit
    06.07.2008
    Beiträge
    314

    Standard Hallgeber Test nach Powerboxer.de ??? Fragen?

    #1
    Hallo Q-Treiber,

    seit einem seltsamen Ereignis mit der Q lese ich mich schon seit 2 Wochen durch etluche Foren. da ich aber noch nicht so recht weitergekommen bin benötige ich Eure Komepetenz .

    Vor einigen Wochen bin ich bei ziemlich feuchtem Wetter durch die Gegend gefahren. Nach etwa 20 Km fing die Q plötzlich an zu bocken, Drehzahlmesser zuckte und letztendlich war der Hobel ganz aus. OK, sieht nach Hallgeber aus, dachte ich. Das Möppi mit Anhänger in die heimische Grage gekarrt. Tank ab. Hallgebertest nach Powerboxer.de Manier gemacht - soweit OK. P.S.: Das Mopped sprang am nächsten Tag ohne murren an. Auch nach etwa 1 Stunde warmfahren keine Probleme.

    Gewundert haben mich die Ergebnisse des Tests des Hallgebers:

    Pin 2: Spannung angelegt an pin 3 und 4 (von Mopedbatterie 12V) zeigte im Normalzustand 6,7 Volt. Nach durchdrehen des Polyriemen Rades brach diese erwartungsgemäß periodisch auf 0 Volt zusammen. Ok, dachte ich, wenns 12 Volt gewesen wären und dann ein Spannungsabfall auf 0 Volt entsteht - alles prima?!

    Pin 5: Spannung wie oben angelegt (allerdings diesmal an Pin 5) zeigte das Gerät 0 Volt an. Ein weiterdrehen des Polyriemen Schwungrades brachte keine Veränderung. OK. Das Ding hat die Grätsche gemacht.

    Aber: Müssten im zweiten Fall nicht auch 12 Volt anliegen und die Spannung eben NICHT auf 0 Volt abfallen (im Falle des defektes)?
    Warum waren im ersten Fall (Messung an Pin 2 nur 6,7 Volt angelegen) als dann beim drehen am Poly V Schwungrades die Spannung zyklisch auf 0 Volt absackte - was ja zumindest für einen funktionierenden Kontakt sprechen würde?

    Bin echt dankbar für Eure Hilfe. Ich gehe eigentlich davon aus das der Hallgeber nen Schatten ab hat. Ich kann mir nur die Messwerte nicht ganz erklären.

    Die Batterie war voll aufgeladen (Messung an der Batterie 13,2 Volt).


  2. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.705

    Standard

    #2
    Hi
    Die Messwerte kann ich mir auch nicht erklären.
    Wenn der Hallgeber -nach Anleitung- vom Kabelbaum getrennt ist und aus externer Quelle mit 12 V versorgt wird, kann die Spannung nur von 12V auf einen geringeren Wert zusammenbrechen (oder evtl gar nicht). Selbst wenn ein Durchgang bestünde und die Spannung auf 6 V zusammenbräche, wäre der Strom dann derart hoch, dass es qualmt und dann doch wieder 12V anstehen.
    gerd

  3. Registriert seit
    06.07.2008
    Beiträge
    314

    Standard

    #3
    Schöne Grüße aus der Werkstatt,

    komme eben gerade aus der Garage zurück und habe nun mal den Polyriemen entfernt und wollte eigentlich auch noch die Riemenscheibe abnehmen. Das hat aber wohl schon seit längerer Zeit keiner mehr gemacht. Das Ding ist total festgebacken. Kann ich den Motor irgendwie arretieren um die Riemenscheibe abzubekommen? Fussbremse half nix.

    Kann mir die Messwerte von oben nur durch ein defektes / korrodiertes Kabel eines Kontaktes des Hallgebers erklären. Der 2. ist soweit OK. Ich wollte den Hallgeber eigentlich heute noch ausbauen, komme nur momentan nicht an der Riemenscheibe vorbei.

    Vielleicht kann man ja das Ding noch retten / überarbeiten.

    Schönen Ostermontag noch.


  4. Registriert seit
    06.07.2008
    Beiträge
    314

    Standard

    #4
    Die Schraube mit der die Riemenscheibe befestigt ist, bekomme ich definitiv nicht runter. Werde wohl doch mal in die Weiß-Blaue Arretiervorrichtung investieren müssen und auch noch den Anlasser abbauen.

    Habe alle im Netz verfügbaren Tipps (Gang, Fussbremse duch 2. Mann treten etc.) durchprobiert. Dat Dingens ist fest. Kaum zu glauben das das nur 50 nm sein sollen.

    Vielleicht kennt ja noch jemand was? P.S: Habe keine Riemenscheibe aus Alu drin.

    Na ja. Pan fahren macht auch Spaß.


  5. Registriert seit
    21.09.2005
    Beiträge
    638

    Standard

    #5
    Servus Tim,

    habs gerade wieder (leider umsonst) am Wochenende in Dolos auf der Straße hinter mich gebracht.
    Nach anfänglichem Zaudern (noch im Kopf: Kurbelwelle nicht Links rum drehen) von mir und der Schraube so durchgeführt:

    1. Gang rein
    Fußbremse treten lassen
    Kurbelwelle mit Schlüssel links rum gedreht bis alles Spiel aus dem Antriebstrang eliminiert war und dann mit beherztem Tritt auf den beschissen gekröpften Radschlüssel gelöst.

    Wenn Du das zu Hause machst beherzige den Rat von Gerd im anderen Fred und gib der Schraube vorher einen kräftigen Erlösungsschlag mit nem Hammer.

    Viel Erfolg

    Viel Glück

  6. Registriert seit
    06.07.2008
    Beiträge
    314

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von xxl_tom Beitrag anzeigen
    Servus Tim,

    mit Schlüssel links rum gedreht bis alles Spiel aus dem Antriebstrang eliminiert war und dann mit beherztem Tritt auf den beschissen gekröpften Radschlüssel gelöst.
    Linksgewinde? Mit dem Uhrzeigersinn?? Nach dem was ich gelesen habe ist des ne normale Schraube?

    Das Spiel im Antriebsstrang ist auch mein größtes Problem, da man ja da unten nicht wirklich viel Platz hat zum "nachfassen".

    Habe das Problem erst mal ruhen lassen. In der Ruhe liegt ja die Kraft - um parallel über die Anschaffung der Arretiervorrichtung von Weiß-Blau nachzudenken.

    Schönen Rest-Sonntag.

  7. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von TimGS Beitrag anzeigen
    Linksgewinde? Mit dem Uhrzeigersinn?? ...
    Nö, er hat linksrum gedreht, also gegen den US. Passt schon für ein "normales" Gewinde.

  8. Registriert seit
    06.07.2008
    Beiträge
    314

    Standard

    #8
    Alles andere hätte mich auch gewundert.


  9. Registriert seit
    06.07.2008
    Beiträge
    314

    Standard

    #9
    Moin,

    die Arretiervorrichtung von BMW ist leider nicht zu erhalten (da Händlerwerkzeug).

    Werde morgen mein Glück mit nem Schlagschrauber versuchen. Wünsche echt niemandem solche Probs.



  10. Registriert seit
    06.07.2008
    Beiträge
    314

    Standard

    #10
    Habe gerstern meine Q vom Kuhflüsterer meines Vertrauens abgeholt. Seiner Messung nach war der Hallgeber ganz. Wurde nicht getauscht. Es war der Stecker für die Benzinpumpe korrodiert. Dies als Anhaltspunkt für die Fehlersuche bei anderen. Gestern trotz 42 Grad ne ausgiebige Runde gedreht (300 km) - kein Fehler feststellbar.



 

Ähnliche Themen

  1. Suche nach BMW R 80 G/S ... für Test ....
    Von moto1203 im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 18.11.2010, 00:37
  2. Powerboxer oder "Auf der Suche nach Leistung"!!!
    Von RoCoSa im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.05.2007, 08:23
  3. Fragen nach dem Kauf :-)
    Von AMGaida im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.10.2006, 10:44
  4. Fragen nach Neukauf einer 650 GS
    Von B2 im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.05.2006, 17:32