Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Haltbarkeit Gaszug

Erstellt von gsreiter, 23.11.2009, 17:39 Uhr · 10 Antworten · 4.502 Aufrufe

  1. Registriert seit
    19.11.2009
    Beiträge
    7

    Standard Haltbarkeit Gaszug

    #1
    Laut Auskunft eines Fachmannes sollte mann nach ca 40 tkm die Gaszüge tauschen, da sie öfters gerissen bzw. beschädigt sind. ( R1150 GS)

    Ist sowas wirklich anzuraten oder sind es wirklich nur Einzelfälle ?
    Genauso sollte unbedingt 20 W 50 Motoröl verwendet werden.

    Gruß
    gsreiter

  2. Registriert seit
    17.01.2007
    Beiträge
    8.611

    Standard

    #2
    Moin,

    also meine sind jetzt 150 tkm drin. Gehen allerdings etwas schwerer als bei ner neuen ... werds wohl demnächst mal machen (müssen).

  3. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von gsreiter Beitrag anzeigen
    Laut Auskunft eines Fachmannes sollte mann nach ca 40 tkm die Gaszüge tauschen, da sie öfters gerissen bzw. beschädigt sind. ( R1150 GS)

    Ist sowas wirklich anzuraten oder sind es wirklich nur Einzelfälle ?
    ...
    Ich habe meine vorige Woche getauscht (47 tkm). Mir kam das ein wenig wenig vor. Der Gasgriff ging jedoch wesentlich schwerer, als bei meiner Ex-99er, Neue rein und alles flutscht leicht. Die Züge (ich habe gleich alle, bis auf den "Choke"-Zug getauscht) waren mit 130 Talern aber nicht wirklich ein Schnäppchen. Am Gasgriff muss noch eine Umlenkung geändert werden. Alleine diese zwei kleinen Plastik(abfall)teile kosten knapp über 30 Euro.


    Zitat Zitat von gsreiter Beitrag anzeigen
    ...
    Genauso sollte unbedingt 20 W 50 Motoröl verwendet werden.

    Gruß
    gsreiter
    Unbedingt ist falsch. Mein füllt nur auf Wunsch 20W50 ein; ansonsten nimmt er aus Lagerhaltungsgründen 10W40. Im Winter sicher nicht verkehrt; im Sommer im Stau aber eventuell grenzwertig.

  4. Registriert seit
    19.03.2007
    Beiträge
    1.313

    Standard

    #4
    Hallo gsreiter !

    Ob deine Gaszüge leichtgänig sind mußt du selber ja am besten beurteilen können ,es kann auch sein das dir ein Gaszug schon bei 20.000km reist es geben aber auch sehr viele bei den halten sie locker 100.000km oder mehr siehe die vom Finn.Zu dem Öl vorgeschrieben von BMW ist schon 20W50 es geben aber auch viele die ein ganz billiges Baumarkt Öl fahren oder wiederum welche die für den liter Synthetik Öl 20 Euronen ausgeben .Ich selber fahre billiges 20W50 wechsel aber auch alle 10.000km mein Öl und finde das ist völlig ausreichend.Meine Meinung

    Zitat Zitat von gsreiter Beitrag anzeigen
    Laut Auskunft eines Fachmannes sollte mann nach ca 40 tkm die Gaszüge tauschen, da sie öfters gerissen bzw. beschädigt sind. ( R1150 GS)

    Ist sowas wirklich anzuraten oder sind es wirklich nur Einzelfälle ?
    Genauso sollte unbedingt 20 W 50 Motoröl verwendet werden.

    Gruß
    gsreiter

  5. Registriert seit
    23.02.2004
    Beiträge
    1.071

    Standard

    #5
    Hallo,
    wenn ich das höre. Sollten nach 40 tkm gewechselt werden . Die wollen nur Bange machen und damit Teile verkaufen. Drecksäcke...
    Mein Gaszug ist jetzt seit 1994 mit ~170 tkm drin und frunzt wie am ersten Tag. Habe im Urlaub allerdings einen Ersatzzug unter'm Tank. Man kann ja nie wissen...

  6. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.708

    Standard

    #6
    Hi
    Der "Fachmann" handelt nicht zufällig mit Gaszügen?
    gerd

  7. Registriert seit
    19.11.2009
    Beiträge
    7

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    Hi
    Der "Fachmann" handelt nicht zufällig mit Gaszügen?
    gerd
    Hey Gerd

    Natürlich handelt er mit Gaszügen, bzw will sie einbauen. Es war aber eigentlich eine Empfehlung.
    Gruß gs reiter

  8. Registriert seit
    23.02.2004
    Beiträge
    1.071

    Standard

    #8
    .... eine Empfehlung, die ggf. unnötig ist, aber seinen Geldbeutel füllt. Einzige Schwachpunkte a.d. Gaszügen sind die Enden an den Drosselklappen. Wenn da nichts ausgefranst ist, weiter verwenden.

    Gute Fahrt !

  9. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von AndiP Beitrag anzeigen
    .... Einzige Schwachpunkte a.d. Gaszügen sind die Enden an den Drosselklappen. Wenn da nichts ausgefranst ist, weiter verwenden.

    Gute Fahrt !
    Jein.
    Bei meinen, letzte Woche getauschten, Zügen war alles einwandfrei. Keine Fransen, keine Knicke, nix. Ohne Last flutschten alle Züge fast wie von selbst durch die Hüllen; einfaches Umdrehen reichte dazu. Dennoch ließ sich der Gasgriff recht schwer drehen, im Vergleich zu meiner 11er aus 1999. Nach dem Tausch (und Einbau) dreht auch der Griff wieder leicht. Und Nein: es lag nicht an einer Klemmung/ Reibung am Lenkerendgewicht.

  10. Registriert seit
    17.11.2005
    Beiträge
    2.653

    Standard

    #10
    An meiner 1100er waren die Züge bei etwa 50.000 km schwergängig, nach dem Tausch wieder einwandfrei.

    Die 1150er hat bis zum Verkauf mit 67.000 km noch keine neuen Züge bekommen, weil sie noch leichtgängig waren.

    Also: Tauschen bei Bedarf, aber nicht pauschal bei 40.000 km.


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. R 1150 GS Haltbarkeit Ölfilter
    Von transboxer im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.08.2011, 00:18
  2. Haltbarkeit TKC 80 in Afrika
    Von tgmaxx im Forum Reifen
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 06.06.2010, 15:04
  3. Kilometerleistung/Haltbarkeit
    Von metzger1150 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 14.08.2009, 14:45
  4. Haltbarkeit des Bordwerkzeuges?
    Von GS-Molch im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.05.2009, 09:01
  5. Haltbarkeit
    Von gatow im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 17.01.2008, 15:59