Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 19 von 19

Hat BMW Getriebeprobleme ?

Erstellt von LLosch, 14.03.2008, 22:05 Uhr · 18 Antworten · 4.518 Aufrufe

  1. Registriert seit
    22.06.2007
    Beiträge
    1.288

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von LLosch Beitrag anzeigen
    Nachdem meine 1.ADV nun rückabgewickelt wurde suche ich wieder.

    Ich will ganz sicher eine mit dem kurzen 1. Gang (Endurogetriebe).
    Beim rumtelefonieren hatten 3 von 5 angerufenen 1. Hand Eigentümer bereits nicht mehr das Originalgetriebe drin.
    Kann ich das hochrechnen ?
    Oder ist das nur ein wirklich dummer Zufall ?

    Gibt es etwas, worauf zu achten ist ?

    Grüße vom suchenden Axel
    Hallo Axel!

    Es gab bei einer Modellreihe ...2002 -2003 einige Probleme...Es wurde in BMW Kreisen ...GANGHOPPING ...genannt!

    Unter Vollast hielt der 6 oder 5 Gang nicht mehr...sprang zurück in den 5 oder 4 !! ( Bergauffahrt mit Beifahrer oder vollem Gepäck um die 80-100km-Std)
    Bei einigen Getrieben hielten auch der 2 oder 3 Gang nicht....
    Der Fehler trat meisten nach etwa 10000-16000 km auf!!!

    War angeblich bei BMW nicht bekannt....es wurde aber bei einigen Modellen dann das gesamte Getriebe ausgetauscht!!

    Ich weiß das es vorkam...den meines wurde bei 14800 gewechselt .... Und das wahr keine Wahnvorstellung!!!

    Seitdem läuft meine ADV. wie ne eins.....47000km..keine Probleme ...egal in welchem Bereich....Das Teil ist einfach nur ...TOP....

    Bis dänne....

  2. ED
    Registriert seit
    16.02.2008
    Beiträge
    802

    Standard

    #12
    Servus,

    ein Freund (Testfahrer bei BMW Motorrad) hat mir mal gesagt, wenn die 1150er eine Schwachstelle hat, dann ist es das Getriebe. Gelöst/verbessert bei der 1200er.

  3. Wienerwilhelm Gast

    Standard

    #13
    Hört endlich auf mit der Schwarzmalerei. Das sind doch Einzelfälle, das hätten die doch in den Werkstätten gemerkt.
    Es gibt bei keinem Baujahr Getriebeprobleme, denn ich denke, wenn sie bei BMW sagen wir bei der GS bis 1996 Getriebeprobleme gehabt hätten, würden sie doch bei den Folgemodellen dem Zulieferer (ich glaube Getrag) ordentlich auf die Zehen gestiegen sein.

    So ist also bewiesen, daß es bei BMW keine Getriebeprobleme gibt, gegeben hat und auch nie geben wird.

    Und andere Pannen oder Unzulänglichkeiten auch nicht.































  4. Registriert seit
    22.06.2007
    Beiträge
    1.288

    Standard

    #14
    Da kann ich Dir nur recht geben, es gibt bei BMW's nie irgendwelche Probleme........zu mindestens keine von denen BMW etwas weis.....AAABER wenn dann doch, sind es bestimmt nur Einzelfälle!!!!!!!


    Diese Kunden aber auch....haben immer was zu Meckern....

  5. Registriert seit
    24.08.2010
    Beiträge
    70

    Standard

    #15
    Hm, ziemlich alter Thread, aber habe da trotzdem mal eine Frage. Also bei mir ist oberflächlich ein schmieriger, zäher Ölfilm auf dem Gehäusedeckel gemischt mit Dreck von der Strasse, an dem auch die Befestigung des Katalysators unten ist. Sowohl oben als auch unten, wobei es unten etwas flüssiger scheint. Ich sehe aber nicht genau woher das kommt. Hatte mir beim BMW Händler eine andere 1150er angeschaut, da war dieser Bereich trocken. Der Mechaniker meinte, ich solle mal die Inbusschrauben in diesem Bereich nachziehen, könnte sein, dass da etwas sich gelockert hat.
    Ich weiß auch nicht ob es ratsam ist, den Bereich mit Dampfstrahler zu reinigen? Am Ende drücke ich mir irgendwo Wasser rein.

  6. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #16
    Kannst du aussagekräftige Fotos einstellen?

  7. Registriert seit
    24.08.2010
    Beiträge
    70

    Standard

    #17
    Na ich versuche es einmal:

    Hier von oben:

    img_2107.jpg

    und von unten, da ist die Kamera halt auch Mist:

    img_2108.jpg

  8. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #18
    Nimm mal eine Geruchsprobe. Der Schmier hängt u.a. so weit vorn dass es statt Getriebe- auch Motoröl sein könnte.
    Danach den Schmodder mit WD40 anlösen und abspülen, evtl. beim 2. Wachgang mit normalem Motorradreiniger behandeln damit alles sauber ist. Dann fahren und beobachten wo das Öl herkommt.
    Vorher brauchst du nicht anfangen irgendwo auf Verdacht Schrauben nachzuziehen, bringt nichts.

  9. Registriert seit
    24.08.2010
    Beiträge
    70

    Standard

    #19
    Hm, so jetzt mal gereinigt. Der Schmodder riecht nicht nach Getriebeöl. Da ist direkt noch eine dickere Inbusschraube Richtung Motorgehäuse und im Bereich vom ersten Bild (da wo die zwei kleinen Inbusschrauben zu sehen sind) zu sehen. Da schwitzt aber offensichtlich auch nichts raus. Ich beobachte das mal! Kann mir nicht vorstellen, dass das Öl von unten nach oben kriecht, vermute schon das da etwas oberhalb aus dem Bereich vom ersten Bild nässt!


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Getriebeprobleme
    Von golftdi im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 09.01.2012, 17:47
  2. Getriebeprobleme
    Von moonrisemaroon im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.07.2011, 14:48
  3. Hydraulik-Getriebeprobleme
    Von jost im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.08.2009, 10:51
  4. Getriebeprobleme ???
    Von qudo im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 31.10.2007, 22:58
  5. Getriebeprobleme
    Von Herbi im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.03.2006, 14:20