Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Heckhöherlegung durch Kurze Strebe

Erstellt von Ulf-Henning, 15.04.2009, 13:22 Uhr · 10 Antworten · 3.261 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.03.2009
    Beiträge
    19

    Standard Heckhöherlegung durch Kurze Strebe

    #1
    Hallo @ all
    ICh möchte meine Q hinten einen tacken höher bekommen und bin da natürlich auf die Paralelstrebe unter dem Kadern gekommen!
    Gibt es Erfahrungen?
    Geht es auf den Kadernantrieb?
    Wie verändert sich das Fahrverhalten?
    Und wie kurz kann ich die Strebe machen oder was ist eine vernünftige Länge ?
    Alle wollen es dir verkaufen und reden so toll darüber aber graue Theorie is nix gegen Erfahrungen!

    Also lasst Antworten hageln

    Gruß Henning

  2. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #2
    Hi Henning.

    Mit Kadern meinst du sicher den Kardan, oder?
    Wenn aufgrund einer kürzeren Strebe das HAG etwas tiefer kommt, verliert der Kardan seinen zweiten Winkel in der Umlenkung. Dadurch läuft er etwas unruhiger bzw. ungleichmäßiger. Er bildet normalerweise mit seinem Winkel in der Umlenkung das Gegenstück zur oberen Umlenkung am Getriebeausgang. die Kardanwelle im Tunnel läuft nämlich selbst bei exakt konstanter Geschwindigkeit aufgrund der oberen Umlenkung nicht gleichmäßig. Dies wird durch die untere (dann bei dir fehlende) Umlenkung wieder ausgeglichen.
    Prinzipiell kommt das Heck etwas höher, erkaufen wirst du dir das aber durch einen u.U. etwas unruhigeren Antrrieb. Inwieweit dies im Fahrbetrieb spürbar ist? Keine Ahnung.
    Ich hoffe, ich habe das ein wenig verständlich erklärt.

  3. Registriert seit
    25.03.2009
    Beiträge
    975

    Standard

    #3
    Servus,

    ich habs an meiner K 1200 S und an meiner k 1200 R gemacht.
    Einziger Unterschied; ich brauchte "Länge", da die Strebe bei den Modellen
    überm Kardan steht.
    30.000 km mit der S, bis jetzt 27.000 km mit der R.
    Keine Probleme, wesentlich handlicher!
    Für Deine GS "könnte" es ähnlich aussehen.

    Ach ja, zur Höherlegung;
    ich hab sie auf die maximale Länge eingestellt.
    Das war ein Höhenunterschied an den Fahrerfußrasten gemessen, von 40 mm.

  4. Registriert seit
    26.03.2009
    Beiträge
    19

    Standard

    #4
    Ja danke

    ich denke ich werde das machen mal schauen was ich da so an Geld anlegen muss.
    @palmstrolo natürlich meinte ich Kadarn, hatte kurz vorher noch mit sitzbänken zu tun (Keder)

    Dank für die Infos

  5. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von Ulf-Henning Beitrag anzeigen
    ...
    @palmstrolo natürlich meinte ich Kadarn,
    ...
    Nein, du meintest Kardan!

  6. Registriert seit
    02.02.2007
    Beiträge
    50

    Standard

    #6
    Hi
    ich hab mir mal von nem Freund eine kürzere Strebe von Zach geliehen und eingebaut. Das Fahrverhalten war etwas "nervöser" aber völlig in Ordnung. Die Höhe hätte mir auch sehr gefallen. Aber der Kardan machte deutlich vernehmbare Geräusche besonders mit Sozia, so dass ich von dieser Idee Abstand genommen habe. Auf länger Sicht denke ich würde dies die Lebensdauer der Kardanwelle verkürzen.

    Gruß Andi

  7. Registriert seit
    25.03.2009
    Beiträge
    975

    Standard

    #7
    Moin,

    Fakt ist allerdings,
    dass alle Sportboxer einen steileren Knickminkel im Kardan haben,
    ohne das etwas kaputt geht.

  8. Registriert seit
    06.01.2008
    Beiträge
    91

    Standard

    #8
    Hallo,
    ich habe seit ein paar Wochen die kürzere Strebe von Team Metisse eingebaut. Das Fahrverhalten wird etwas agiler. Man könnte auch sagen, der Geradeauslauf wird ein wenig schlechter. Aber das ist wirklich nicht gravierend und ich habe mich auch sehr schnell daran gewöhnt.
    Ich habe die Strebe zu 90% aus optischen Gründen verbaut und ich muss sagen, es sieht auch einfach nur geil aus. Weitere Vorteile sind die größere Bodenfreiheit und die höhere Sitzposition.
    Nachteile bezügl. des Kardans habe ich noch nicht feststellen können. Aber eine Sache stört mich daran doch: Auf dem Seitenständer steht das Mopped schon sehr schief und auf dem Haupständer bleiben beide Räder auf dem Boden. Ich gehe mal davon aus, das die Adv. einen längeren Hauptständer hat und vielleicht ergibt sich ja mal eine Gelegenheit für mich, so ein Teil günstig zu bekommen.
    Ich hoffe, ich konnte etwas helfen.

    Gruß David

  9. Registriert seit
    21.09.2005
    Beiträge
    638

    Standard

    #9
    Servus David,
    bei Dir gäbe es die Möglichkeit der Seitenständererhöhung wie in chiLLis Bastel-Thread gleich am Anfang.

    guggst Du:
    basteln mit onkel....

    Die Schraube kann auch anderweitig ausgeführt werden, und die Lage vor Montage auch im eingeklappten Zustand überprüfen

  10. Registriert seit
    05.03.2009
    Beiträge
    46

    Standard

    #10
    Ich habe die kurze Zachstrebe jetzt seit 63000km drin und es läuft alles normal, kann keinen Unterschied am Geräusch oder Verschleiß feststellen.
    Es sieht besser aus und fährt sich agiler.


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Suche Heckhöherlegung BMW R 1100 GS
    Von cruiser-666 im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.05.2011, 12:56
  2. Heckhöherlegung
    Von jnfd im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.06.2010, 15:43
  3. Suche Heckhöherlegung F 650 GS
    Von XXL-KUH im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.05.2010, 13:20
  4. Heckhöherlegung
    Von aranya01 im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.01.2010, 12:44
  5. Heckhöherlegung 1150 gsa
    Von marek im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.11.2007, 15:21