Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 19 von 19

Hein.G. Batterie

Erstellt von Blaubär1, 02.04.2012, 12:09 Uhr · 18 Antworten · 6.958 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von Andi1965 Beitrag anzeigen
    Ich schliesse mich Jonni an.
    Nimm einen standard Akku mit Säure, die sind besser für die starken Ströme beim Anlassen geeignet.
    Gel-Akkus sind eher für Dauereinsätze geeignet. Schau mal bei Wikipedia:http://de.wikipedia.org/wiki/Bleiakkumulator
    Stimmt.

    Daraus ergibt sich, wer haeufig auf kurzen Strecken unterwegs ist, oder im Winter, der ist im Prinzip mit einer Standard Batterie besser dran, der Langstreckenfahrer mit einer Gel.

  2. Registriert seit
    30.04.2011
    Beiträge
    959

    Standard

    #12
    Vielleicht noch zur erklärung:
    Blei-Gel-Trocken-Akkus kommen aktuell zum Einsatz bei Dauerverbrauch mit weniger Leistung (z.B. Senioren E-Mobile, Gabelstapler usw.), somit Energieabgabe im mittleren und unteren Bereich für einen längeren Zeitraum.
    Zum Starten von Verbrennungsmotoren ist kurzfristig sehr viel Energie notwendig, hier ist der klassische Naß-Blei-Akku klar im Vorteil, bedingt durch den anderen Innenwiderstand.
    Zunehmend verlieren aber langsam die klasssichen Naß und Gel Batterien in Ihrer Bedeutung, und werden durch andere Akkutypen ersetzt.
    Aktuell jedoch gibt es im Starterbereich nur eine sinnvolle Lösung:
    Der gute alte, preiswerte Naßzellen-Blei-Akku (und hier sieht man wundervoll was das Wort "preiswert" bedeutet)

    Ich wünsche allen einen tollen Tag und immer gute Fahrt!

  3. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #13
    Gelbatterien sind teurer und wurden um den hohen Preis zu rechtfertigen von der Industrie als das Nonplusultra vermarktet.

    Es gibt allerdings auch geschlossene Nassbatterien, die nicht teurer als die preiswerten offenen sind, also verschlossen aber ohne Gel oder Vlies. Man kann natürlich keine Säure nachfüllen - dafür braucht man nix nachgucken bis die Bakterie hin ist. Unabdingbar für diese ist die genaue Kontrolle der Ladespannung - also nur einen hochwertigen geregelten Lader benutzen - damit es gar nicht erst zum Ausgasen kommt.

    Eine auslaufende Säurebatterie ist eine große Sauerei. Ich bin kein Freund davon. Wer das einmal gesehen hat, der kauft das wohl kaum noch. Die Scheixxe tropft noch nach Stunden aus irgendwelchen Ecken hervor und zerätzt alles, was dann häufig auch bezahlt werden muss.

  4. Registriert seit
    18.02.2012
    Beiträge
    1.161

    Standard

    #14
    LiFePo4-Akkus...

    http://shop.strato.de/epages/6133307...torradbatterie

    Ich bin total begeistert. Man spart sich Gewicht, dass Ding haelt ewig und hat wirklich genug Power. Selbst bei -20 Grad jetzt im WInter ist die Dicke schoen von der Weide zu treiben!

    Gruss

  5. Registriert seit
    12.12.2009
    Beiträge
    144

    Standard

    #15
    Moin!
    ich merk schon,es ist nicht einfach die richtige Batterie zu finden.Die Eierlegende Wollmilchsau unter den Bakterien die günstig und Qualitativ gut ist,scheint schwer zu finden sein.
    Ich brauche eine,die nicht jeden Monat kontrolliert werden muss,wenn die Moppete mal auf der Seite liegt nicht gleich ausläuft und immer Energie liefert.Ein paar Järchen sollte sie ihren Dienst zuverlässig verrichten.
    Ich lasse mich leider immer wieder dazu hinreißen Testberichten glauben schenken dürfen.Aber der Markt der Batterieanbieter ist ja so groß.
    Welche solles es denn sein....
    Michael

  6. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.799

    Standard Qual der Wahl

    #16
    Ich persönlich stehe auf 3 unterschiedliche Typen:
    die LiFe Po ähnlich der Strato aber als Doppelpack hab ich mit 9200 mAh und über 200 A Startstrom bei 200 € Kosten in meiner eingebaut, besst off. Bei 2 KG Gewicht !
    dann die PC 680 für 125.- sehr gut und mit wenig Selbstentladung.
    hält lange. Habe ich gebraucht ausgebaut, weil die ABS Lämpchen nach Start brennen, startet aber immer noch zuverlässig.
    Dann die Fiamm Hochstromtype für 69.-
    eine der guten langlebigen mit hohem Strom.
    wenn das auch noch zu teuer ist.
    einen "Varta Funstart Nachbau" mit gleichen Zutaten aber anderem Aufdruck für 59.- hier 3 Jahre Garantie bei "artgerechter Haltung" ohne Tiefentladung durch Uhr über 5 Monate!

  7. Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    4.029

    Standard

    #17
    Keine Angst vor dem Umfallen der GS, die hat ja immer noch ihre Euter, auf der sie liegen bleibt. Hier meine Erfahungen mit "gefallenen" Motorraäder:

    Honda Clubman
    2 x Triumph Trident
    R 850 R (meines Freundes).

    Alle Motorräder hatten Säurebatterien, deren Stopfen korrekt verschlossen waren. Bei keinem Motorrad ist beim Fallen Säure ausgetreten. Wenn die Stopfen richtig verschlossen sind, läufts höchstens über den Entlüftungsschlauch heraus und der endet je bekanntermaßen unter dem Motorrad.

    CU
    Jonni

  8. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.799

    Standard

    #18
    Ja und die Offenen haben doch den Entlüftungsschlauch.
    Ich hebe mein Moped auch immer gleich auf, sollte es mal auf dem Seitenständer umfallen.
    Gemessen hatte ich mal die Startkraft verschiedener Akkus vom gleichen Hersteller, hier IntAct: die Stärkste war die AGM dann die Bleisäure und dann die Bleigel! Alles 19 AH Typen.
    Die geringste Selbstentladung war bei der Gel. aber lieber kein ABS Gefunkel als nicht laden müssen. Muss man ja trotzdem.

  9. Registriert seit
    12.12.2009
    Beiträge
    144

    Lächeln Gel Batterie

    #19
    Moin!!
    So,ich habe mich doch für eine Gel Batterie für meine Q entschieden.
    Die Wahl fiel auf die Neue Hausmarke von H.Ger.(Performance Gel 12V/19AH--soll die Varta 519901 Funstart ersetzen) Bei einem Osterpreis von 71,99€ konnte ich nicht nein sagen.Wenn sie 3-4 Jahre mitmacht,langt das.

    Michael
    frohe Ostern


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Tourenstiefel Hein Gericke Air XCR Gr.46
    Von BMW_M54 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.04.2012, 21:06
  2. Biete Sonstiges Hein Gericke Master 5 Gr.56, XL
    Von irs im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.09.2010, 18:40
  3. Biete Sonstiges Motorradsommeranzug von Hein Gericke
    Von Hundling im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.02.2010, 03:45
  4. ERLEDIGT Hein Gericke Regenkombi XL - wie neu!
    Von RUSH im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.07.2009, 14:08