Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Hilfe - 1150 ADV sprang nach Autobahnfahrt nicht an

Erstellt von owl-dixi, 02.05.2013, 07:51 Uhr · 11 Antworten · 1.327 Aufrufe

  1. Registriert seit
    13.01.2013
    Beiträge
    467

    Standard Hilfe - 1150 ADV sprang nach Autobahnfahrt nicht an

    #1
    Mir ist gestern etwas merkwürdiges passiert. Bin ja BMW-Neuling und hatte einen richtig
    schönen Tag bei gutem Wetter.

    War im Sauerland unterwegs, den ganzen Tag über keine Probleme bei Starten gehabt. Dann,
    auf dem Rückweg, sind wir aus Zeitgründen mal kurz 20 km über die BAB gebretzelt und ich
    habe mal den Highspeed ausprobiert, so über ca. 5-7 km.

    Danach noch ca. 10 km Landstrasse und dann zum Kumpel. Motor aus, Kumpel nicht da und
    beim Druck auf den Startknopf, röchelt der Anlasser nur noch, die Kontrollleuchten erlöschen
    fast, so, als wenn die Batterie so gut wie leer ist.

    Das habe ich dann noch ein paar mal probiert, bis sich fast nix mehr rührte. Zündung aus, nach
    5 Min. wieder probiert, sprang an, als wenn nix gewesen wäre. Volle Batterie, Anlasser drehte
    munter, Motor war sofort da.

    Allerdings stand die uhr im FID plötzlich auf 00:00 Uhr und startete neu, genau so, als wenn die
    Batterie abgeklemmt gewesen wäre.


    Frage nun, hat jemand von Euch das auch schon gehabt? Woran kann es liegen?
    Wie kann ich sicher sein oder vorbeugen, dass sich diese Situation nicht wiederholt?
    Das kann ja auch mal so ausgehen, dass die ADV dann nicht wieder anspringt!

    Fakten zur Maschine:
    Batterie wurde im Februar erneuert, Maschine hat eine Laufleistung von ca. 14.000 km.
    Ich hatte auch keine Fremdverbraucher, wie Navi oder sonstiges angeschlossen!

    Ich sag schon mal danke für die zu erwartenden Antworten!

  2. Registriert seit
    28.03.2013
    Beiträge
    1.011

    Standard

    #2
    Hallo Dirk,
    Prüf mal die Batterieanschlüsse. Vielleicht waren Sie nicht ganz fest, oder haben sich nach Deiner letzten Tour gelöst.
    Gruss
    Rainer

  3. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #3
    Oder lass mal die Stromaufnahme des Anlassers messen.
    Klingt fast so, als würde der Anlasser zu viel Strom ziehen. Thema: lose Magneten...

  4. Registriert seit
    13.01.2013
    Beiträge
    467

    Standard

    #4
    Ok, wobei, die Maschine habe ich im Februar beim "Freundlichen" gekauft. Dort wurde angeblich
    ALLES gemacht, sprich, Inspektion und auch die neue Batterie verbaut. Und auf den bisherigen
    ca. 1.800 km die ich gefahren bin, trat dieses Phänomen noch nie auf.

    Trotzdem schon mal danke für die Anregungen, da werd ich drauf eingehen!

  5. Registriert seit
    22.05.2009
    Beiträge
    2.622

    Standard

    #5
    Hallo Dirk,

    da würde ich aus eigener Erfahrung auch auf den Anlasser Tippen:

    Anlasser defekt durch lockere Magnete

  6. Registriert seit
    18.02.2012
    Beiträge
    1.161

    Standard

    #6
    Ich tippe auch auf den Anlasser... Bei Ebay einen ueberholten besorgen, hast 2 Jahre Garantie drauf, kostet ca. 65 Euro und gut...

    Auf der anderen Seite hast Du beim Freundlichen 2 Jahre Gewaehrleistung (nicht Garantie!), und innerhalb der ersten 6 Monate ist er daran zu beweisen, dass der Fehler mit dem Anlasser nicht schon beim Gefahrenuebergang (Verkauf an Dich) vorhanden war.

    Also hinfahren, freundlich die Sachlage erklaeren, u.A. auch darauf hin weisen, dass der Anlasser ab und an mal komische Geraeusche gemacht hat und sehen wie die Reaktion ist...

    Gruss

  7. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von ElchQ Beitrag anzeigen
    ...
    Also hinfahren, freundlich die Sachlage erklaeren, u.A. auch darauf hin weisen, dass der Anlasser ab und an mal komische Geraeusche gemacht hat und sehen wie die Reaktion ist...

    Gruss
    Prinzipiell hast du Recht; aber wetten, dass der Anlasser beim tadellos funktioniert und der ihm nicht wirklich helfen wird?
    Die Anlasser gibt's bei egay bereits für unter 40 € neu. Wechseln und gut ist.

  8. Registriert seit
    02.03.2013
    Beiträge
    165

    Standard

    #8
    Moin,Moin
    ich tippe auf einen plattenschluß von einer Zelle der Batterie.
    So etwas hatte ich bei meinem vorherigen Motorrad in 10 Jahren zweimal, genau das selbe wie bei dir.(war eine Honda)
    wenn die Uhr schon auf Null springt, ist die Spannung der Batterie total zusammengebrochen.
    Die Batterie kann tagelang wieder funktionieren und dann ist wieder schluß.

    jetzt kommt bestimmt: die Batterie ist ja neu.

    ich habe letzte Woche eine neue Batterie in die GS eingebaut.
    die war Defekt und wurde jetzt getauscht.

    gruss aus Dithmarschen , wo gerade mal die Sonne scheint

  9. Registriert seit
    02.03.2013
    Beiträge
    165

    Standard

    #9
    Hi owl-Dixie

    es wäre nett, wenn du den Fehler gefunden hast, die Ursache zu Posten.

  10. Registriert seit
    13.01.2013
    Beiträge
    467

    Standard

    #10
    Werde ich tun... klar !


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hilfe ! Meine Q will nicht mehr laufen bzw. geht nach dem Starten aus
    Von Maikster im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 16.07.2013, 01:28
  2. Hilfe nach Unfall
    Von bahnweg im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 20.07.2012, 17:14
  3. Vergaser leckt bei Autobahnfahrt
    Von kuepper.remscheid im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03.11.2011, 15:26
  4. Ölkontrollleuchte flackert im Leerlauf (nach Autobahnfahrt)
    Von monopod im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 27.11.2009, 20:36
  5. hilfe ich muss nach südtirol
    Von herbert_r im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 18.10.2008, 08:59