Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 21

Hilfe: R1150GS oder R1200GS ?

Erstellt von Marco135, 05.08.2011, 21:09 Uhr · 20 Antworten · 7.416 Aufrufe

  1. Registriert seit
    03.01.2009
    Beiträge
    766

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von Jonni Beitrag anzeigen
    Ich selbst habe die 1200er MÜ, fahre aber auch gelegentlich die 1150er Adv. meines Bruders. Wenn die Preisdifferenz nicht zu groß ist, zur 1200er greifen. Gut 20 PS mehr sind in allen "Lebenslagen" spürbar. Die 1200er hängt viel aggresiver am Gas und macht aufgrund ihres geringeren Gewichts auch mehr Spaß.

    Das Gerede, dass die 1200er angeblich anfällig ist, kann ich kaum noch hören. Sie ist von der Qualität nichts besser oder schlechter als eine 1150er. Es kommt immer darauf an, wie der Vorbesitzer sein Motorrad behandelt hat. Zudem bedenken, dass einige 1150er Anbieter offenbar meinen, eine Antiquität aus Gold zu besitzen, deren Preis im Laufe der Jahre steigt. Anders sind jedenfalls die Mondpreise nicht zu erklären, die für einige 1150er aufgerufen werden. Die letzten 1150er Adv. wurden Anfang 2005 produziert. Die 1150er sind also mindestens 6 Jahre alt. Selbst für die letzten 1150er Adv. dürften auf dem Privatmarkt nicht mehr als EUR 6.500,-- aufgerufen werden. Höhere Preise sind realitätsfern. Dann bin ich aber fast schon im Bereich, in dem ich auch eine von den ersten 1200er GS bekomme. Das FTE-Bremssystem mit BKV haben sowohl die 1150er, als auch die 1200er, die aus dem Jahren 2003 bis 2006 kommen. Die 1200er hat ab 2007 das neue ABS von Conti erhalten.

    CU
    Jonni



    Hallo Jonni,
    realitätsfern hin oder her - Angebot und Nachfrage regeln den Preis! 8000€ für eine 2004er oder 2005er R1150GS halte
    ich durchaus für vertretbar wenn die Laufleistung nicht zu hoch ist - wird für 1200er gleichen Alters schließlich auch aufgerufen...
    Und solange sich für diesen Preis jemand findet und beide Parteien zufrieden sind ist doch alles in Butter...
    Die Preise für gebrauchte BMW - Motorräder sind durch die Bank weg recht hoch, aber das muß ja für uns nicht unbedingt schlecht sein wir haben ja schließlich schon eine und wenn sich die Preise halten umso besser
    Und mit etwas Geduld und Glück läuft einem, wenn man mal eine Andere haben möchte, doch hin und wieder was relativ günstiges über den Weg.

    Viele Grüße
    Stefan

  2. Registriert seit
    04.07.2006
    Beiträge
    107

    Standard

    #12
    @Marco135
    Wenn du dir Gedanken machst, ob du dir beine 1150er oder eine 1200er zulegen sollst, hast du dir die Antwort eigentlich schon gegeben. Die 1200er ist vielerorts zu einem "must have" geworden und gehört auf den Alpenpässen zum guten Ton. Aus diesem Blickwinkel ist die leichtere, schnellere, modernere und eben trendigere 1200er der 1150er klar überlegen.

    Immer wenn meine 1150er zur Wartung bei meinem Händler ist, bekomme ich eine 1200er als Ersatzfahrzeug. Letztes Mal stand noch zusätzlich die amtliche Kontrolle an, so dass ich die 1200er mehrere Tage fahren durfte. Anfangs fand ich es toll, mit dem Handling eines Velos und gleichzeitig mehr PS um die Ecken zu kurven. Je länger ich jedoch damit unterwegs war, desto fremder wurde mir das Ding. Als dann "meine" 1150er wieder abholbereit war, hatte ich wieder meinen gewohnten Panzer unter dem Hintern, der in seiner Behäbigkeit und seinem Charakter perfekt zu mir passt und an den ich mich einfach im Laufe der Zeit gewöhnt habe. Anfangs fehlte mir zwar ein bisschen die Leistung uns Spritzigkeit der 1200er, aber das hat sich nach ein paar Kilometern "Rückwöhnungszeit" wieder gelegt.
    Ich glaube, dass weder 1150er noch 1200er besser oder schlechter sind. Sie sind trotz ähnlicher Typenbezeichung grundverschieden und das sollte bei einer Anschaffung berücksichtigt werden.

    Dem Rat von Machtien kann ich nur zustimmen: "Mache wenn möglich mit beiden eine Probefahrt, nimm dir dann einen Kaffee und einen Stuhl und setz' dich in Ruhe davor. Das erleichtert die Entscheidung ungemein!"

  3. Registriert seit
    02.11.2010
    Beiträge
    1.406

    Standard

    #13
    Vor ein paar Monaten stellte ich mir genau die selben Fragen.
    1150er oder 1200er?

    Mein Tipp!!!
    Beide mal Probe fahren und Probe sitzen.

    Der Kniewinkel der 1150er ging bei mir auf Dauer gar nicht.
    Der Motor der TÜ hat mich vollends übezeugt.

    Gruß
    Hogi

  4. Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    4.029

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von boxersteve Beitrag anzeigen
    Hallo Jonni,
    realitätsfern hin oder her - Angebot und Nachfrage regeln den Preis! 8000€ für eine 2004er oder 2005er R1150GS halte
    ich durchaus für vertretbar wenn die Laufleistung nicht zu hoch ist - wird für 1200er gleichen Alters schließlich auch aufgerufen...
    Und solange sich für diesen Preis jemand findet und beide Parteien zufrieden sind ist doch alles in Butter...
    Die Preise für gebrauchte BMW - Motorräder sind durch die Bank weg recht hoch, aber das muß ja für uns nicht unbedingt schlecht sein wir haben ja schließlich schon eine und wenn sich die Preise halten umso besser
    Und mit etwas Geduld und Glück läuft einem, wenn man mal eine Andere haben möchte, doch hin und wieder was relativ günstiges über den Weg.

    Viele Grüße
    Stefan
    Hi Stefan,

    da ist vielfach aber auch der Wunsch der Vater des Gedanken.

    Letztes Jahr im Herbst hat einer meiner Freunde eine gebr. 1150 Adv. aus 2003 mit ca. 30.000 km gekauft. Erste Hand. Zustand 1A. Zubehör reichlich, u.a. 30 ltr. Tank, hohe Scheibe, Fussrastentieferlegung etc.. Der Verkäufer hat erst über Monate versucht, die Adv. für ca. EUR 8.000,-- zu verkaufen. Keine Chance. Letztlich hat er sie für EUR 6.750,-- an meinen Freund verkauft und war froh, überhaupt einen Käufer zu haben. Soviel zu den tatsächlichen zu erzielenden Preisen gebr. BMWs.

    CU
    Jonni

  5. Registriert seit
    09.08.2011
    Beiträge
    32

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von Jonni Beitrag anzeigen

    Letztes Jahr im Herbst hat einer meiner Freunde eine gebr. 1150 Adv. aus 2003 mit ca. 30.000 km gekauft. Erste Hand. Zustand 1A. Zubehör reichlich, u.a. 30 ltr. Tank, hohe Scheibe, Fussrastentieferlegung etc.. Der Verkäufer hat erst über Monate versucht, die Adv. für ca. EUR 8.000,-- zu verkaufen. Keine Chance. Letztlich hat er sie für EUR 6.750,-- an meinen Freund verkauft und war froh, überhaupt einen Käufer zu haben. Soviel zu den tatsächlichen zu erzielenden Preisen gebr. BMWs.

    CU
    Jonni

    Zum einen sind Maschinen bezüglich Zubehör, Laufleistung, Zustand alle unterschiedlich und zum andern müssen sich Angebot und Nachfrage auch zeitlich decken! Und sie müssen sich gegenseitig finden... .
    Wenn jemand die z. B. die Farbe Rot ablehnt (so wie ich ), kann das Angebot in dieser Farbe noch so billig sein...
    Aus dem Fall deines Freundes eine statistisch gesicherte Regel abzuleiten ist jedenfalls Unsinn. Vielleicht hat er auch einfach nur Glück gehabt.

  6. Registriert seit
    03.01.2009
    Beiträge
    766

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von Jonni Beitrag anzeigen
    Hi Stefan,

    da ist vielfach aber auch der Wunsch der Vater des Gedanken.

    Letztes Jahr im Herbst hat einer meiner Freunde eine gebr. 1150 Adv. aus 2003 mit ca. 30.000 km gekauft. Erste Hand. Zustand 1A. Zubehör reichlich, u.a. 30 ltr. Tank, hohe Scheibe, Fussrastentieferlegung etc.. Der Verkäufer hat erst über Monate versucht, die Adv. für ca. EUR 8.000,-- zu verkaufen. Keine Chance. Letztlich hat er sie für EUR 6.750,-- an meinen Freund verkauft und war froh, überhaupt einen Käufer zu haben. Soviel zu den tatsächlichen zu erzielenden Preisen gebr. BMWs.

    CU
    Jonni

    Für eine 1150ADV aus 2003 mit 30000 Km ist ein Preis zwischen 6800 und 7500€ ( je nach Zubehör ) ganz normal. Bei Laufleistungen unter 20000 Km wird es meist etwas teurer. Aber wenn für eine aus 2003 und 30000 Km um die 7000€ fällig werden, dann finde ich 8000€ für eine mit 15-20000 Km durchaus angemessen...
    Allerdings hab ich mal geguckt und muß sagen, daß im Moment die Preise teilweise wirklich etwas aus dem Ruder laufen!
    Über 8000€ für eine 1150er ADV mit 70000 Km und mehr halt auch ich für lächerlich...


    Viele Grüße
    Stefan

  7. Registriert seit
    18.07.2008
    Beiträge
    316

    Standard

    #17
    Novend!!!

    2001 in Saarbrücken mit einer nagelneuen R1150GS vom Hof gerollt, 2009 auf das ADV-Fahrwerk inkl. Tank umgebaut, schuld daran war der undichte hintere Dämpfer!!!

    Reparaturen:
    - mind. 18 Ölwechsel, Ventilspiel und Reifen
    - hier und da Luftfilter, Bremsbeläge und Zündkerzen
    - ein Mal Benzinfilter
    - ein Mal Kupplung
    - ein Mal Dichtring HAG
    - drei Mal Keilriemen
    - drei Mal Dichtring Simmering Getriebe-Ausgang zur Kardanwelle
    - vor zwei Wochen, ein Reparatursatz Bremssattel rechts mit Stahlflex von Fischer und die Entlüftungs- und Befüllungsschnittstelle gleich mit entfernt

    Ich glaub, dass wars im Großen und Ganzen nach jetzt knapp 185.000 KM,
    hab zwar auch irgendwann mal mit der 1200 geliebäugelt aber alte liebe rostet nicht!!!

    Gruß Hans

  8. Registriert seit
    19.05.2009
    Beiträge
    259

    Standard

    #18
    Bin vor Kurzem wieder beim gewesen auf Kaffee, Kuchen und eine Tiger

    Beim Gespräch stellte ich fest, dass keine 1150er GS da stünden. Der Verkäufer hob nur die Augenbrauen und meinte, " die wirst du hier nicht viel sehen. Ein paar Tage und die sind flux wieder weg. Kannst deine auch gerne da lassen"...
    Ich bin auch der Meinung, dass die Nachfrage das eher hohe Preisniveau der 1150er bestimmt.

    Klar ist, dass aufgrund der Zeit die 1150er auf einem permanenten "Rückzuggefecht" sind. BMW will ja schließlich auch die neuen Mühlen (teuer) verkaufen.
    Ein beachtlicher Teil der GS-Fahrer wissen gerade die Farbe ihres Bikes und dass es 2 Räder hat (gibts selbstverfreilich auch in vielen andern Hersteller-Lagern).

    Ich schraube gern an meiner Maschine selbst herum, habe sie daher auf annähernd 1200er TÜ Niveau getuned und bin happy.

    Eine ältere 1200er GSA will ich nicht und bei der neuen stimmt IMHO das Preis-Leistungsverhältnis nicht.

    Aber jeder Topf findet seinen passenden Deckel...

  9. Registriert seit
    01.06.2011
    Beiträge
    4

    Standard

    #19
    Hallo,
    hatte das gleiche Problem vor mir 1150 oder 1200. Bin beide gefahren, die 1200er fährt sich etwas besser, aber der Preis und vor allem dass mein nun nicht mehr BMW Freundlicher die 1150 noch warten kann, gaben dann den Ausschlag für eine Top gepflegte 1150 GS aus dem Jahre 2000 mit rd. 47.000 km für glatte T€ 5. Koffer, Topcase und allen Schnick Schnack original dabei. Verfahre lieber das gesparte Geld als es in die 1200 er zu inverstieren.
    Gruß

  10. Registriert seit
    13.06.2011
    Beiträge
    640

    Standard

    #20
    @MarTwin: Was hast du denn so alles "getuned" an deiner 1150er????


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Gebrauchtentscheidung R1150GS oder R1200GS
    Von jaspis77 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 07.07.2011, 15:48
  2. Suche R1150GS oder R1150GS Adventure
    Von rain in may im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.10.2009, 19:49
  3. R1200GS oder R1150GS?
    Von rain in may im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 23.08.2009, 14:14
  4. Erste Hilfe oder was??
    Von AmperTiger im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.09.2008, 17:50
  5. zumo 550 oder TTR 2 Hilfe
    Von pepperoni im Forum Navigation
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 05.08.2008, 18:10