Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Hilferuf: Kunststoffteile verblassen

Erstellt von Harry_mhm, 21.06.2009, 16:57 Uhr · 14 Antworten · 1.935 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.08.2007
    Beiträge
    306

    Standard Hilferuf: Kunststoffteile verblassen

    #1
    Moin Gemeinde,

    da die Q wie ne Sau aussah, hab ich sie gerade mal ner Wäsche unterzogen.
    Waschzusatz war das mir lange bekannte und verwendete "Motorradshampoo" vom Zubehörhandel.
    Beim Abtrocknen zeigten sich viele Kunststoffteile - vor allem Lenkerarmaturen, Handprotektoren und Tachofassung - in einer völlig neuen Farbe:
    grau meliert.
    Das kannte ich nur von meiner alten 100PD und die hatte einige Jahre auf dem Buckel.
    Dass Kunststoff an Tiefe verliert ist ja bekannt. Aber von schwarz auf grau mit einer Wäsche ist mir neu.
    Auch eine Nachbehandlung mit ArmorAll Pfleger bringt nur Erfolg, solange er nass ist.
    Was habt ihr für Tips, ausser nur noch im Regen zu fahren, um den alten Glanz wieder herzustellen.

    Gruß
    Harry (verzweifelt)

  2. Registriert seit
    26.01.2008
    Beiträge
    125

    Standard ^^

    #2
    Hallo, vermutlich hast du mit deinem Shampoo den Weichmacher aus dem Kunststoff gelöst!!
    Versuchs doch mal mit einem dünnflüssigem Silikonöl, wird zwar auch nicht in den Kunststoff einziehen aber gibt ebtl. längeren Erfolg als andere "Pflegemittel". Im Endeffekt wird das ganze Irreversibel sein

    Letztes Mittel wäre dann noch Lackieren Mattschwarz

  3. Registriert seit
    11.04.2009
    Beiträge
    118

    Standard

    #3
    Hallo,

    versuchs mal mit "S 100 Black & Shine". Gibts bei Louis und den anderen großen Motorradversandhäusern. Ich hab damit beste Ergebnisse erzielt. Meine GS 1150 ist Baujahr 2000 und hat 80.000 km auf dem Tacho. Die Kunststoffteile sehen aus wie neu.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken img_2992.jpg  

  4. Registriert seit
    17.08.2007
    Beiträge
    306

    Standard Danke

    #4
    Danke für die schnellen Antworten.

    Suche im www brachte mich auf folgende Lösungen (bzw. Ansätze):

    1. Warmmachen mit Heißluftpistole
    Das hab ich man an einer wirklich versteckten Abdeckung probiert. Klappt - solange man genau den Punkt kurz vorm Verbrennen erwischt. Hab ich lieber sein lassen.

    2. Schuhcreme (Schwarz selbstverständlich)
    Werd ich als Notlösung im Auge behalten

    3. Ballistol-Öl
    Im Moment sehen die Teile sogar besser aus als zuvor. Wie lange das hält, bleibt abzuwarten.

    Brauchen könnte ich jetzt den Helden aus dem Quantumchannel im Fernsehen mit seinem Wundermittel, das aus weissem Papier sogar noch dauerhaftes, tiefstes Schwarz zaubert.

    Ich werd mir morgen die Brühe bei Louis besorgen und dann anwenden, sowie Ballistol Ermüdungserscheinungen zeigt bzw sich verflüchtigt hat.

    Nochmal Danke
    Harry

  5. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von bmwbiker1150GS Beitrag anzeigen
    Hallo,
    versuchs mal mit "S 100 Black & Shine". ... snip
    + 1

  6. Registriert seit
    16.02.2009
    Beiträge
    53

    Standard

    #6
    Hallo versuch mal das Kunstoff-Gel Nano Pro von Sonax aus der Extrem linie Best. Nr 210141 ,das bisher beste Produkt was wir bisher benutzt haben.
    Mit Grüssen Julius

  7. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.708

    Standard

    #7
    Hi
    Wenn die Kunststoffteile nach einigen Jahren in der Sonne verbleichen mag das ja sein. Speziell wenn es die Farbe "rot" ist.
    Verbleichen sie aber durch normales Waschen, dann würde ich Wirbel machen. Es kann nicht sein, dass man ein Fahrzeug nur ablecken darf (aber nicht mit rauhen Katzenzungen). Das was ein Auto von BMW aushält muss ein Mopped auch abkönnen.
    Fingerdick S100, Clorix oder Salzsäure nehme ich da mal aus.
    Genauso wie einem Lack nichts anhaben darf wenn mal Benzin drüberläuft (nicht in Pfützen darauf steht!). Das kommt beim Kfz eben vor.
    Ansonsten würde ich matten Klavierlack vorschlagen. Das Zeug ist derart empfindlich, dass man sogar sieht wenn man staubgewischt hat
    gerd

  8. Registriert seit
    17.08.2007
    Beiträge
    306

    Standard Stress machen

    #8
    @ Gerd
    Ich hatte mir auch schon Gedanken gemacht, ob es sinnvoll ist mal bei BMW aufzuschlagen.
    Zumal noch Garantie auf der Q ist.
    Wenn ich aber das Gezuchtel betrachte, das ich mitunter mit den Firmenwagen habe...........dann erwarte ich da wenig Erfolg.
    Nachzuweisen, dass den Fehler nicht ich gemacht habe, sondern dass BMW mit seiner Wahl des Kunststoffes daneben liegt oder zumindest ne schlechte Charge verarbeitet wurde ..... die Mühe kann ich mir sparen.

    Wenn es mit S100 (das hab ich jetzt) klappt, isses ja gut.

  9. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.708

    Standard

    #9
    Hi
    Kann der Kunststoff sein, kann aber auch am Lack liegen. Noch Garantie bei einer 11x0? Das muss eine Anschlussgarantie eines Versicherers sein? Oder Gewährleistung für eine Gebrauchte? Nachdem die 11x0 ja doch schon einige Jahre nicht mehr gebaut wird könnte(!) Blässe eine altersbedingte Lackeigenheit sein.
    gerd

  10. Registriert seit
    17.08.2007
    Beiträge
    306

    Standard Garantie

    #10
    Mit Lack hab ich keine Probleme.
    Nur mit dem Kunststoff. Bei dem handelt es sich um "durchgefärbten".
    Und das Problem des Ergrauens stellte sich nicht allmählich, sondern im Zeitraum einer Wäsche (=15 Minuten) ein.
    Laut Aussage von Fachleuten (aus einer Kunststoffwerkstatt) hat es mir wohl tatsächlich den Weichmacher aus der Plaste gezogen - allerdings nur im Bereich weniger hundertstel Millimeter.

    Die Q hab ich letztes Jahr in der Niederlassung in FFM erstanden. Daher die Garantie/Gewährleistung.


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. diverse Kunststoffteile zu 1150GS
    Von joschbob im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 26.02.2012, 22:32
  2. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 19.05.2011, 10:25
  3. Lackierung Kunststoffteile ratsam?
    Von Speed im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 20.07.2009, 22:18
  4. Kunststoffteile umlackieren
    Von zimmi im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.01.2009, 11:24
  5. Hilferuf aus Griechenland
    Von Atha. im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 01.02.2008, 13:33