Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 67

Hinterradantrieb der R850 GS als Tuningmaßnahme

Erstellt von felax, 16.06.2015, 20:08 Uhr · 66 Antworten · 8.546 Aufrufe

  1. Registriert seit
    12.10.2014
    Beiträge
    22

    Standard Hinterradantrieb der R850 GS als Tuningmaßnahme

    #1
    Hallo Zusammen,
    ich habe heute mit meinem Mechaniker gesprochen und ihm erzählt, dass ich in den Bergen in den Geraden zwischen Kehren meine 1150 GS richtig ausquetschen muss um den Kollegen auf der 1200 GS hinter herzukommen.
    Seiner Meinung nach ist die beste Tuningmaßnahme hierfür den Hinterradantrieb der R850 GS einzubauen.
    Dieser ist kürzer übersetzt und ich hätte nun mehr Durchzug als die 1200 GS.
    Dank des langen 6. Ganges hätte ich auch auf der Autobahn kein Problem.

    Hat jemand schon davon gehört?

    Viele Grüße
    Felax

  2. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.777

    Standard

    #2
    ja.

  3. Registriert seit
    17.01.2007
    Beiträge
    8.611

    Standard

    #3
    jo.

  4. Registriert seit
    10.04.2014
    Beiträge
    282

    Standard

    #4
    Servus Felax

    ich habe vor etwa 2 1/2 Jahren von 31/11 HAG auf das 37/11 HAG umgerüstet.

    Endgeschwindigkeit ist natürlich weniger, aber das geht mir hinten vorbei.

    Dafür ist der Antritt jetzt gewaltig, ebenso das von 80 auf 120, oder das Fahren zu zweit.

    Am Spritverbrauch merke ich es nur, wenn längere Autobahnetappen dabei sind, wo der Drehzahlmesser über 5.500 Touren liegt.

    Ansonsten war ich vor zwei Wochen mit einem Kollegen im Elsass, da kam ich 381 km mit 19,2 Liter 95er Sprit, also knapp über 5 Liter/100 km, bei durchaus zügiger Fahrerei.

    Ich würde es jederzeit wieder machen

    Ich habe insgesamt etwa 35'000 km draufgedrückt, keine negativen Auswirkungen

    In Kombi mit meiner Schaltgabel bin ich Pässe hoch echt seeeeehr agil

    img_0298.jpg



    Wenn Dich die Schaltgabel interessiert, kannst Du von mir mehr Bilder haben, speziell in Linkskehren ein tolles Tool

    Rainer

  5. Registriert seit
    22.01.2012
    Beiträge
    890

    Standard

    #5
    Welche Übersetzung hat denn der Hinterradantrieg der 850GS ?

    Allzeit gute Fahrt, mit der optimalen Übersätzung !!!
    Benny

  6. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.799

    Standard

    #6
    kann man nun nicht ganz vergleichen zu meiner 5 Gang, aber im Prinzip hat er recht, nur von 31:11 würde ich nicht auf 37 :11 gehen , da war mir 34: 11 gut, nun hab ich mit 30 PS mehr doch die 32:11 genommen, ist mir " kurz genug für die 12 er.
    Rechne einfach die Drehzahlen aus, dann sieht man wo der 6. mit welcher Drehzahl rauskommt.
    Ich denke 20 PS Mehr und ne etwas Kürzere Übersetzung ist noch besser.. Der zu kurze 5. hatte mich auf der BAB genervt. Mit deinem Langen 6. mags gehen.

  7. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.777

    Standard

    #7
    hier zum ausrechnen:
    Getriebeservice - Geardata Rechner

    hier die getriebeübersetzungen:
    http://www.powerboxer.de/images/stor...e_11Unt_02.gif

    mögliche antriebe:
    http://www.powerboxer.de/images/stor...1_u-setz01.gif
    31/11 (1150GS serie)
    32/11
    33/11
    34/11
    37/11
    32/10
    33/12
    33/13 (R1200C, kann man ins HAG der GS einbauen)


    ich würde mal überlegen, ab welcher drehzahl der motor auf dauer nervig wird.
    zb sind für mich 100km/h bei 4000/min ein nogo. da krisch isch plaque.
    schon die 3400/min mit 31/11 und kurzem sechsten finde ich unnötig viel.

  8. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    2.772

    Standard

    #8
    Hallihallo,

    ich hatte in meiner 1150 GS mit langem 6. Gang für ca. 110 000 km das 33:11er der 1100 GS drin, bis es vor 14 Tagen - leider in Sardinien - den Geist aufgab.

    Derzeit ist wieder das Original 31:11-HAG montiert und ich muß sagen, das ist ein riesen Rückschritt!
    Der Bums aus den unteren Drehzahlen fehlt einfach. Drum ist schon wieder ein 33:11 geordert. Und hoffentlich bald wieder montiert.

    Evtl. ist eine noch kleinere Übersetzung als 33:11 zu extrem. Aber praktische Erfahrungen hierzu hab ich nicht.

    Meine klare Empfehlung: Nimm das 33:11er aus der 1100 GS!

    Grüße vom elfer-schwob

  9. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.708

    Standard

    #9
    Hi
    Ich hab', bei normalem (also langem) 6-ten das 32/10. Die Gesamtuntersetzung im 6-ten entspricht dann dem "Sport".
    Beim Sportgetriebe würde ich auch nur das 33/11 nehmen weil Autobahnetappen sonst zur Tortur werden.
    gerd

  10. mjh
    Registriert seit
    30.04.2014
    Beiträge
    35

    Standard

    #10
    Hallo,

    Ich hab ein 37/11 in einer 1150 ADV, somit alles richtig "kurz" 1.+6. ebenfalls kurz .........
    Ja, es geht schon gut damit, ABER lange Autobahn Etappen sind nicht mehr nett...... hätte dazu aber noch ein 33/11 und das originale 31/11 herumliegen mal sehen ob ich mal wieder umbaue........obwohl letztens im kurvigen Südtirol haben sich meine Kollegen teilweise schon mit richtigen Motorrädern angestrengt mitzukommen obwohl wir alle vom Fahr können uns nicht sonderlich unterscheiden.........

    SG
    mjh


 
Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Radbolzen ADV länger als die der norm. GS !?
    Von sepwwurz im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.07.2011, 20:12
  2. Erfahrungen mit Textil-Satteltaschen auf der 1200 GS?
    Von probefahrer im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.03.2006, 00:53
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.08.2005, 22:02
  4. BMW holt auf - dank der 12er GS!
    Von Mikele im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21.04.2005, 17:23
  5. Leistungssteigerung der R65 GS (27PS) möglich?
    Von Sunbeam im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.03.2005, 12:02