Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Hinterradbremse

Erstellt von Woidl, 22.10.2010, 21:20 Uhr · 10 Antworten · 1.213 Aufrufe

  1. Registriert seit
    21.08.2010
    Beiträge
    869

    Standard Hinterradbremse

    #1
    Hallo,

    meine Hinterradbremse hat relativ wenig Wirkung. Wenn ich dann stark drauftrete, fängt relativ schnell das ABS zu regeln an, obwohl es keine wirklich wesentlich stärkere Verzögerung gibt.

    Ist das bei euch auch so, ist das normal???

  2. Registriert seit
    15.10.2010
    Beiträge
    255

    Standard

    #2
    Zitat Zitat von Woidl Beitrag anzeigen
    Hallo,

    meine Hinterradbremse hat relativ wenig Wirkung. Wenn ich dann stark drauftrete, fängt relativ schnell das ABS zu regeln an, obwohl es keine wirklich wesentlich stärkere Verzögerung gibt.

    Ist das bei euch auch so, ist das normal???
    Kurz und bündig geantwortet: Zwei mal "JA"!


    MfG
    Doug

  3. Registriert seit
    21.08.2010
    Beiträge
    869

    Standard

    #3
    Danke für die rasche Antwort!

    Ist ja interessant. Also muss fast alles die Vorderradbremse erledigen.

  4. Registriert seit
    15.10.2010
    Beiträge
    255

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von Woidl Beitrag anzeigen
    Danke für die rasche Antwort!

    Ist ja interessant. Also muss fast alles die Vorderradbremse erledigen.
    Kein Grund für den Smiley, die Stirne zu runzeln:
    Die Vorderradbremse ist entsprechend dimensioniert und hat mit der Masse der GS keine Mühe!
    Auch der Verschleiß ist relativ unauffällig, Scheiben und Beläge halten lang, selbst bei flotter Fahrweise.
    Also gib Gas!

    MfG
    Doug

  5. Registriert seit
    21.08.2010
    Beiträge
    869

    Standard

    #5
    Ich hab´ da auch kein Problem, da ich ohnehin fast ausschließlich vorne bremse. Und ich liebe es, mit der Q häufig zu bremsen, denn was ich seit 11 Jahren von meiner Kawa Tourer an Bremsleistung gewöhnt bin treibt mir oft mal den Angstschweiß auf die Stirn.

  6. Registriert seit
    13.03.2010
    Beiträge
    682

    Standard

    #6
    Hallo :-)
    Ich habe meine Q erst seit einer Woche, und weiß noch gar nicht, ob die Hinterradbremse überhaupt funktioniert. Beim normalen Fahren kommst Du eigentlich bei jedem Moped nur mit der Vorderradbremse klar.

    Aber vielleicht ist das ja bei einem Chopper anders, habe ich nie gefahren und daher auch keine "Erfahrungswerte".

    Bei flotter Hatz und scharfem Anbremsen, habe ich früher bei meinen bisherigen Mopeds eigentlich hinten nur zur Stabilisierung mitgebremst. Ansonsten alles vorne.

    Da die Q auch ne gute Motorbremse hat, erzielst Du beim Gaswegnehmen auch Unterstützung durch das Hinterrad zur Stabilisierung.

  7. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.716

    Standard

    #7
    Hi
    Bremst man, so geht der A... nach oben. Auch dann (nicht ganz so stark) wenn man nur hinten bremst. Der Schwerpunkt möchte nicht gebremst werden, strebt also nach vorn. Zumindest einer der Reifen bremst, also "dreht" sich das Mopped (tendenziell) um seinen Schwerpunkt. Je höher dieser liegt, desto deutlicher der Effekt. Also strebt das Hinterrad nach oben, hat weniger Auflagedruck, beginnt zu blockieren und schon hat das ABS zu tun. Bei den "Rennerle" liegt der Scherpunkt wesentlich tiefer und so merkt man es nicht so deutlich. Das ist auch einer der Gründe weshalb man auf einer Renne mit einer GS keinen Joghurtbecher versägen kann, sondern nur dessen Fahrer.
    gerd

  8. Registriert seit
    21.08.2010
    Beiträge
    869

    Standard

    #8
    @Gerd
    Danke für deine ausführliche Beschreibung!

    Grunsätzlich ist mir die Problematik der Hinterradbremse bedingt durch physikalische Gegebenheiten wohl bewusst und deine Ausführungen sind ja auch voll logisch.

    Allerdings ist die GS mein allererstes Moped seiner Art, obwohl ich schon vor 40 Jahren eine BMW R50 mit Vorderradschwinge (seinerzeit ein Kuriosum) besaß, welche ja auch beim Bremsen nicht eintauchte.

    Eigentlich sind ja die Hinterradbremsen der meisten Mopeds mehr oder weniger schlecht und ich benütze sie auch sehr wenig, aber ich hätte mir eigentlich von der BMW einfach nur gefühlsmäßig mehr erwartet, zumal die Vorderbremse ja wirklich sehr gut ist. Zumindest für meine Begriffe, denn die letzten 11 Jahre mit meiner Kawa VN hätte ich mir zur originalen Bremsleistung oftmals noch zusätzlich einen Bremsfallschirm gewünscht.

    Aber jetzt da ich weiß, dass es keine spezifische Schwachstelle MEINER GS ist, kann ich damit leben. Wohl auch deshalb, weil ich es notgedrungen muss.

  9. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.716

    Standard

    #9
    Hi
    Na dann kannst Du Deine Schrift auch wieder von schreiend auf normal umstellen
    gerd

  10. Registriert seit
    15.10.2010
    Beiträge
    255

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    Hi
    Na dann kannst Du Deine Schrift auch wieder von schreiend auf normal umstellen
    gerd
    Da schließe ich mich doch gerne an, die normale Schrift ist wirklich viel angenehmer zu lesen !

    MfG
    Doug


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hinterradbremse
    Von dex im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.11.2010, 14:10
  2. Hinterradbremse
    Von Annette-HA3 im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 23.08.2010, 11:55
  3. Hinterradbremse
    Von gsschieba im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.03.2009, 21:12
  4. Hinterradbremse
    Von wensi1974 im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 06.05.2008, 20:19
  5. hinterradbremse
    Von trix im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 31.10.2005, 07:50