Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Hinterradlager

Erstellt von thomi, 29.09.2006, 12:58 Uhr · 12 Antworten · 1.903 Aufrufe

  1. Registriert seit
    29.09.2006
    Beiträge
    2

    Standard Hinterradlager

    #1
    Hi ich bin neu im Forum und habe gleich mal eine Frage: meine 1150 gs Adventure hat im April bei 20000 km auf Kulanz ein neues Hinteradlager bekommen sollte zuviel Spiel haben. Jetzt bin ich bei 29500 km in Italien mit einem totalen Lagerschaden liegen geblieben. Super ärgerlich. Mein freundlicher hat sich noch nicht geäußert.
    Der Schrauber meinte das lager könnte zu fest gespannt worden sein.
    Ist das normal?

    Gruß Thomi

  2. Registriert seit
    02.04.2005
    Beiträge
    695

    Standard

    #2
    Hi,

    kurze Antwort auf Deine Frage: Nein, das ist nicht normal. Bei der 11x0GS sind Hinterradlagerschaeden kein bekanntes Problem (anders als bei den ersten 12GSen). Was genau der Grund fuer den Schaden ist kann ich Dir so aus der Ferne nicht sagen, die Laufleistung von nur 9.500km koennte aber ein Hinweis darauf sein, dass da beim Einbau gepfuscht wurde.

  3. Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    637

    Standard

    #3
    Bei der 11x0GS sind Hinterradlagerschaeden kein bekanntes Problem

    Hallo Hermann!

    Da muß ich dir widersprechen.

    Bei der 1150 waren defekte Hinterradlager zwar kein großes, aber ein bekanntes Problem.

    Mit meiner letzten 1150 GS hat es mich zweimal erwischt ( bei 40000 und 66000 Km ). Wurde von mir aber immer frühzeitig erkannt und blieb deshalb ohne Folgeschäden.

    Ein Freund von mir hatte dieses Glück nicht, ein geplatztes Lager zerstörte den Hinterradantrieb seiner Adventure bei 20000 Km.

    Auch andere User ( unter anderem im Boxerforum ) berichteten von diesem Problem.

    Aber ich stimme mit dir überein, daß nach dieser kurzen Laufleistung ein Fehler der Werkstatt beim Einbau vorliegen dürfte.

    Gruß aus Bayern

    MAX

  4. Registriert seit
    02.04.2005
    Beiträge
    695

    Standard

    #4
    Hallo Max,

    evtl. habe ich mich falsch ausgedrueckt (bin wohl schon zu lange weg aus D - 12 Jahre sind wohl rel. lange ). Ich meinte, dass es kein haeufig vorkommendes Problem bei der 11x0GS ist. Auch mir sind einige wenige Faelle bekannt. Trotzdem wuerde ich das Problem nicht als serientypisch ansehen (im Gegensatz zur ersten Serie der 12GS). Das das lager aber mehr als 10K km aushalten muss ist aber mehr als klar.

  5. A_W
    Registriert seit
    18.10.2006
    Beiträge
    12

    Böse

    #5
    Hallo zusammen,

    hatte mit meiner GSA das selbe Problem dieses Jahr auf Sardinien , Model 01, EZ 03.02, 33.800 km gelaufen. Kurz vor der Fahrt noch beim alle Flüßigkeiten (inkl. Getr. Öl am Hinterrad) wechseln lassen. Nach der Rückkehr gleich vorgesprochen, doch Wunder oh Wunder, so was haben wir hier zum ersten mal .

    Hab dann nen alten Fuchs (baut die berühmten BMW-Troikagespanne) bei uns im Ort gefragt und der sagte mir, daß sowas nur passieren kann wenn das Lagerspiel zu straff eingestellt ist, was wohl nicht ganz einfach ist. Dann kommt es noch auf alle mgl. Tolerenzen und die Fahrweise an, so erwischt es den Einen schon nach 3.000 km oder wie bei mir eben erst nach 33.000 km. Wie auch immer, ganz schön ärgerlich mal abgesehen vom Aufwand die Kiste wiede nach Deutschland zu bringen bzw. selbst wieder nach Hause zu kommen.

    Darum von hier aus nochmals vielen Dank an die gelben Engel , war echt ne super Leisteung uns mitten in der Pampa (Sardinien) so schnell und kompeten mit Abschleppwagen und Mietwagen zu helfen.

    Gruß
    AW

  6. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.712

    Standard

    #6
    Hi
    Es kann nur an den Lagern selber liegen (unwahrscheinlich) oder an der Montage. Bei allen HAG vor den 1200ern werden alle Toleranzen mit Passscheiben eingestellt/ausgeglichen.
    Der Lagerschaden lag vielleicht daran weil im Werk beim Ausdistanzieren gemurkst wurde. Der Freundliche hat eventuell nur das Lager getauscht, nicht ausdistanziert und somit den Murks wiederholt.
    Getriebe Ausdistanzieren

    gerd

  7. Registriert seit
    06.09.2007
    Beiträge
    1

    Standard

    #7
    Hallo.
    Ich bin gestern aus Bozen zurück gekommen.
    Bei mir war auch das Hinterradlager futsch.
    Zum Glück hat der Südtiroler BMW Händler das Lager und den ABS Sensor innerhalb von 24 Stunden wechseln können.
    Hat jemand Erfahrung, ob BMW sich an den Kosten beteiligt? habe erst 49100 KM runter.

  8. Registriert seit
    02.09.2007
    Beiträge
    259

    Standard

    #8
    Bei mir das sich das Lager inerhalb von 10 km bei 46.000 km verabschiedet, ein Totalliegenbleiber, insbesondere da der vor Ort 5 Tage zum Besorgen gebraucht hätte.

    Das war vorher nichts zu merken, es ging von hier auf jetzt, fand ich ätzend.

    Gruß

    Jan

  9. Anonym1 Gast

    Unglücklich

    #9
    hey, lese das gerade mit schrecken, weil meine 1150 fast 50000 runter hat, kann ich das selber testen?? wenn ja wie???

    danke im voraus, sascha!

  10. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.712

    Standard

    #10
    Hi Sascha
    Leg' Dich hin. Meine 1100 hat 180 000 runter und die 1150 hat 80 000 drauf. Beide hatten noch kein Lagerproblem an den (identischen) Hinterachsen. Die sind tatsächlich nicht sehr häufig.
    Wenn sie bei jemandem 2x kurz hintereinander auftreten, dann habe ich die Werkstatt im Verdacht beim ersten tausch etwas unüberlegt gehandelt zu haben. Es stimmt zwar, dass man beim Lagertausch normalerweise nicht neu auszudistanzieren braucht weil die Abmessungstoleranzen der Lager verschwindend gering sind, aber mich würde es stutzig machen wenn ein Lager sehr früh aufgibt. Da würde ich schon mal messen ob nicht bereits im Werk "Montag" war.
    Bei den 1200 gab es offenbar Probleme mit der Schmierölversorgung der Lager. Angeblich sind da inzwischen irgendwelche Leitbleche eingebaut worden.
    gerd


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte