Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23

Hiobsbotschaft....

Erstellt von isarhacker, 20.10.2015, 20:27 Uhr · 22 Antworten · 3.069 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.07.2010
    Beiträge
    36

    Standard Hiobsbotschaft....

    #1
    Hallo zusammen,
    am Samstag habe ich meine R1150GS (Bj. 08/2001) zur Werkstatt (spezialisiert auf BMW - keine Vertragswerkstatt) gebracht. Grund war der 70000er-Service (akt. Stand ca. 72000 km) und ein sporadisch auftretendes "Pfeifen", das beim Auskuppeln verschwand:



    Der Meister vermutete die Druckstange... Am Montag Vormittag beim ersten Anruf erfuhr ich, dass Bremsflüssigkeit von Nehmerzylinder Richtung Kupplung gelaufen ist. Es muss das Getriebe abgenommen und der Schaden (an der Kupplung) weiter untersucht werden. Am frühen Nachmittag der zweite Anruf: die Bremsflüssigkeit hat das Fett, das in der Verzahnung zwischen der Kupplungscheibe und der Getriebewelle war, aufgelöst hat. Was die Zerstörung der Verzahnung der beiden Teile verursachte. Jetzt stehe ich vor der Entscheidung: "Verschrotten" oder Reparatur (Kosten: mind. 1500 EUR)....

    Bitte etwas Trost.....

  2. Registriert seit
    17.01.2010
    Beiträge
    515

    Standard Hiobsbotschaft....

    #2
    Zitat Zitat von isarhacker Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,
    am Samstag habe ich meine R1150GS (Bj. 08/2001) zur Werkstatt (spezialisiert auf BMW - keine Vertragswerkstatt) gebracht. Grund war der 70000er-Service (akt. Stand ca. 72000 km) und ein sporadisch auftretendes "Pfeifen", das beim Auskuppeln verschwand:



    Der Meister vermutete die Druckstange... Am Montag Vormittag beim ersten Anruf erfuhr ich, dass Bremsflüssigkeit von Nehmerzylinder Richtung Kupplung gelaufen ist. Es muss das Getriebe abgenommen und der Schaden (an der Kupplung) weiter untersucht werden. Am frühen Nachmittag der zweite Anruf: die Bremsflüssigkeit hat das Fett, das in der Verzahnung zwischen der Kupplungscheibe und der Getriebewelle war, aufgelöst hat. Was die Zerstörung der Verzahnung der beiden Teile verursachte. Jetzt stehe ich vor der Entscheidung: "Verschrotten" oder Reparatur (Kosten: mind. 1500 EUR)....

    Bitte etwas Trost.....
    S.h.i.t Happens. Ich fühle Echt mit dir, bei meiner zickt das ABS . Könnte im schlimmsten Fall auch 1500 Euro kosten. Ich an deiner Stelle würde sie reparieren lassen.
    Gruss
    uli

  3. Registriert seit
    12.06.2014
    Beiträge
    816

    Standard

    #3
    Gib sie mir! Ich verschrotte die schon

    Mal im ernst: Bei 70tkm doof, aber nicht tötend. Gebrauchtes Getriebe und selber machen -> 500€. Altes Getriebe zu Geld machen.

  4. Registriert seit
    26.07.2010
    Beiträge
    36

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von FP91 Beitrag anzeigen
    Gib sie mir! Ich verschrotte die schon

    Mal im ernst: Bei 70tkm doof, aber nicht tötend. Gebrauchtes Getriebe und selber machen -> 500€. Altes Getriebe zu Geld machen.
    ...zu spät! Sie steht schon zerlegt in der Werkstatt - Nur zusammenbauen (ohne Reparatur) würde auf ca. 700 EUR kommen

  5. Registriert seit
    14.04.2012
    Beiträge
    486

    Standard

    #5
    Moin,

    fahr doch mal hin und mach gut erkennbare Fotos von Kupplungsscheibe und Verzahnung der Getriebeeingangswelle.Vielleicht lässt sich ja noch was retten. Werkstätten verfallen ja gelegentlich mal in Panik.

    Gruß Thomas

  6. Registriert seit
    30.05.2015
    Beiträge
    143

    Standard

    #6
    Ich finde Deine Entscheidung ok. Selber machen sagt sich immer so leicht, aber kann man das wirklich immer selbst? Oder geht man lieber auf Nummer Sicher und nimmt auch die Gewährleistung für die Arbeit mit?
    Und was ist die Alternative? Neues Motorrad für noch mehr Geld kaufen? Ich würde auch reparieren lassen und mein gewohntes Moped weiter fahren. Da weiß ich, was ich habe. Und die 1150er kommt nun mal langsam in das Alter, wo Zipperlein kommen und kosten. Ein Ersatz Motorrad ist in jedem Fall teurer, daher wie gesagt: Reparieren lassen würde ich auch
    Du hast aber auch mein Mitgefühl, so einen Schaden braucht kein Mensch.

  7. Registriert seit
    26.07.2010
    Beiträge
    36

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von GS11 Beitrag anzeigen
    Moin,

    fahr doch mal hin und mach gut erkennbare Fotos von Kupplungsscheibe und Verzahnung der Getriebeeingangswelle.Vielleicht lässt sich ja noch was retten. Werkstätten verfallen ja gelegentlich mal in Panik.

    Gruß Thomas
    Das mit dem Hinfahren ist nicht so einfach, weil nicht um die Ecke. Ich war heute früh in der Werkstatt und habe mir alles erzählen und erklären lassen. Ich bin zwar kein grosser Schrauber aber für mich war alles nachvollziehbar. Beide Teile haben fast keine Verzahnung mehr - sind schon fast rund

  8. Registriert seit
    19.02.2004
    Beiträge
    10.648

    Standard

    #8
    Kommt drauf an wie Du an der "Dicken" hängst.
    Wenn Du eh nach etwas anderem schaust, verkaufe sie. Da gibt es schon mal überraschend hohe Preise.

    Ich würde es bei Meiner richten lassen.
    Versuch doch ein paar Gebrauchtteile zu bekommen. Der Werkstatt sollte doch egal sein was sie verbauen.
    Wie lange gibt Dir den die Werksatt Zeit eine Entscheidung zu treffen?
    So eine zepflückte GS steht ja ein bissel im Weg rum

  9. Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    7.313

    Standard

    #9
    Bedauerlich, aber zum dem Preis wirst Du nicht mal annähernd adäquaten Ersatz finden.

    Der Werkstatt ist eher nicht egal, was sie einbaut. Werden Teile rangeschafft, fällt dafür die Marge weg. Und für die Gewährleistung spielt's u.U. auch 'ne Rolle...

  10. Registriert seit
    01.01.2013
    Beiträge
    197

    Standard

    #10
    Deine Rechnung wird ja immer einfacher.
    Geschätzt: 1500€
    davon sind Montage: 700€
    Blieben für neue Teile 800€.
    Selbst wenn du gebrauchte für 400€ bekommst, ist zu überlegen, daß es GEBRAUCHTE sind. ICH würde für 400€ nix gebrauchtes ohne Garantie einbauen lassen.
    Aber das kannst nur du entscheiden.

    Gruß
    Winni


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte