Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Höchstgeschwindigkeit mit Pendeln, Fahrleistungen mau oder normal?

Erstellt von Ra_ll_ik, 05.05.2009, 06:58 Uhr · 17 Antworten · 2.572 Aufrufe

  1. Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    555

    Standard Höchstgeschwindigkeit mit Pendeln, Fahrleistungen mau oder normal?

    #1
    Moin
    ich habe als Fahranfänger am Samstag meine erste Vollgasfahrt durchgeführt.
    Irgendwann mußte ich es ja mal ausprobieren, da es windstill war bin ich dann auf die Bahn gefahren.

    Meine 1150 er GS hat bis dato 63000 km auf der Uhr und läuft an sich recht rund.
    Ich habe eine Schaufensterscheibe von Wunderlich (Ergoscreen) mit zusätzlichem Windspoiler montiert.
    Bis Tachoanzeige 170 war alles ganz normal, sie lief wie an einer Schnur gezogen,
    von da an bis zur Tachoanzeige 195 war ein leichtes Pendeln im Vorbau meiner Kuh zu verspüren.
    Nicht gravierend aber doch vorhanden. Die Höchstdrehzahl lag im 6 Gang bei 5900 uprm.
    Gut die GS ist keine Rennmachine, aber es beschäftigt mich doch ein wenig.

    Sind diese Fahrleistungen normal? Sollten diese nicht höher sein?
    Kann ich das Pendeln mit der Federvorspannung vorne ein wenig in den Griff bekommen?
    Ist das Pendeln grundsätzlich gefährlich? Was kommt dananch, unkontrollierbares Fahrverhalten, Abwurf, Abflug ?

  2. Registriert seit
    17.08.2004
    Beiträge
    444

    Standard

    #2
    Zitat Zitat von Ra_ll_ik Beitrag anzeigen
    Moin
    ich habe als Fahranfänger am Samstag meine erste Vollgasfahrt durchgeführt.
    Irgendwann mußte ich es ja mal ausprobieren, da es windstill war bin ich dann auf die Bahn gefahren....
    Moin Ralf,

    vielleicht bin ich die Ausnahme, aber warum willst du deine GS unbedingt Vollgas fahren? Ich habe weder meine PD, noch meine jetzige ADV jemals Vollgas gefahren. Warum auch? Bei einem CW-Wert wie ein Scheunentor ist ab ca. 160 Schluss mit lustig. Danach wird das Fahren m.E. zur Qual. Aber jedem wie es ihm gefällt...

  3. Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    13.983

    Standard

    #3
    Moin Ralf
    Mit der 1150er habe ich noch keine Vollgasfahrt gemacht, kann da also nicht vergleichen, aber du hast etwas von Fahranfänger geschrieben, drum frage ich mich, ob du auch bei Vollgas die Arme noch locker hast. Vestkrallen am Lenker führt ansonsten auch zu Pendeln.

  4. Registriert seit
    18.02.2009
    Beiträge
    5.408

    Standard

    #4
    moin,

    ich habe jetzt keine 1150er, aber die 12er GS läuft auch bei 220 (Tacho!) noch ruhig und pendelfrei (wenn sich nicht gerade Verkleidungsteile verabschieden!). Meine Arme liegen gut geschützt recht locker auf dem Lenker, den Kopf muß ich bei meiner Körpergröße von 173 cm noch nicht mal einziehen.

    Stimmt der Reifendruck?

    Grüße

  5. Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    555

    Standard

    #5
    ...es geht nicht darum meine Ausfahrten in Zukunft per Vollgas zu absolvieren, trotzdem wollte ich wissen, wie sich mein Scheunentor bei Vollgas verhält,
    wie schnell sie geht und wie sich das anfühlt.
    Mein Roller wollte ja nie schneller als 75km/h.

    Durch die verbaute hohe Scheibe geht Tempo 160 ohne Probleme.
    Da wackelt nichts und man sitzt noch recht aufrecht.
    Doro, ich war noch recht locker in den Armen, da ich mich nicht festkrallen mußte.

  6. Registriert seit
    29.07.2008
    Beiträge
    220

    Standard

    #6
    Hallo,

    es kommt öfters vor, dass ich sie ausfahre. Treiben tue ich eine Standard 1150 mit Standardscheibe und auch rund 65000 auf der Uhr. Tragen tue ich ein engeren Textilanzug.

    Was soll ich sagen, von all den Moppeds die ich bis jetzt gefahren bin ist die GS die mit Abstand stabilste. Und laufen tut sie auch wie sau, auf dem Tacho waren schon 216 drin, das waren 206 auf dem GPS. Meine Kiste ist komplett standard (aber auch liebevoll gewartet ).

    Für das Pendeln kann es aber viel Gründe haben, das ist forschen angesagt.

    - Kleidung
    - die andere Scheibe
    - das Fahrwerk
    - die Reifen

    Hast Du die Standardscheibe noch? HAst Du enge Klamotten? Probieren.


    Gruß Claus


    P.S.: bevor jetz ein Jahrtausendthread losbricht weil einer schneller als 160 fährt, nein ich bin kein verkappter Rennfahrer, nein ich schiebe mich ncoht zwischen Autos und Leitplanke durch, nein ich fahre das nicht auf verregneten überfüllten Autobahnen. Ja ich fahre auch Pendelverkehr und nicht selten auf sehr verlassenen Autobahnen. Ja ich empfinde das nicht als "Kampf" wenn es nicht komplett windstill ist und ja ich finde 190 ist mit der GS von Fahrwerk und CO absolut drin, da sind welche deutlich waghalsiger unterwegs. Mein altes Mopped hat bei 160 auf Brückenschweller deutlich Schweiss-treiberndes Feedback von sich gegeben als die Q bei 200.

    OK ihr habt Recht auf der Goldwing ist es bei der Geschwindigkeit noch wohnlicher hinterm Lenker - ich fahre aber Motorrad und kein Auto

  7. Registriert seit
    06.04.2009
    Beiträge
    107

    Standard

    #7
    Bei knapp über 200 (laut Tacho) ist bei meiner schluss. Bis dahin läuft sie astrein, ohne pendeln oder schaukeln.

  8. Registriert seit
    24.10.2008
    Beiträge
    287

    Standard

    #8
    Tach !

    Pendeln bei hohen Geschwindigkeiten - über 130 kmh - kann sehr viele Ursachen haben; bei einer Maschine wie der GS (zumindest 1100 und 1150) ist die Wahrscheinlichkeit recht hoch, daß es nicht an technischen Unzulänglichkeiten der Maschine liegt, sondern am Fahrer - im weitesten Sinne des Wortes.

    Die GS hat nur einen bescheidenen Windschutz - mich rüttelt es auf meiner ab 160-170 so brutal durch, daß ich bislang noch niemals schneller gewesen bin. Der Wind kann überall angreifen, vor allem an der Bekleidung. Sie muß eng anliegen, nix darf rumflattern. Gleiches gilt für jede Form der Beladung - Koffer, TRS "undsoweiter" - Kleinigkeiten können hier enorme Bedeutung erlangen. Beispielsweise hatte sich bei meinem letzten Ritt über die Bahn der Klettverschluß am unteren Ende des linken Hosenbeins gelöst, der den Bund eng zusammenhalten soll - im Ergebnis hat es da links unten beträchtliche Unruhe gegeben.

    Eine solche Hochgeschwindigkeitsfahrt mit der GS will also sorgfältig vorbereitet sein.

    Mit meinem Sporttourer ist das ganz anders: da wird der Wind durch die Verkleidung um den Fahrer (der natürlich auch viel weiter runter gehen, sich auf den Tank legen kann) herumgeleitet - da sind solche Bekleidungsflatterteile schon nicht mehr so wichtig.

    Und selbstverständlich kann auch jedes Teil an der Verkleidung der Maschine, daß entweder nicht bombenfest sitzt, oder auch nur ein bischen falsch angeschraubt ist, ein paar Millimeterchen aus der vorgeschriebenen Passform herausragt, ähnliche Effekte hervorbringen.

    Last not least führt auch ein inkorrekter Reifendruck zu solchen Erscheinungen - ich kontrolliere ihn alle 1x wöchentlich, längstenfalls nach 1000 km.

    Gruß

    Kroni

  9. Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    555

    Standard

    #9
    Mir ist schon klar das die Pendelsuche recht mühselig werden könnte.
    Da überlege ich wirklich den Aufwand überhaupt zu betreiben...
    Vielleicht liegt es ja wirklich an diesem Vorbau.

    pict0005.jpg

    Meine Kleidung sitzt eigentlich recht eng, dafür sorgt schon mein Bauch
    Ich habe die vordere Federung nun mal um eine Raste verstellt. Mal sehen ob das was bringen wird.
    Ändern an der mauen (?) Höchstgeschwindigkeit wird das nichts.

  10. VoS
    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    250

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von Ra_ll_ik Beitrag anzeigen
    Moin
    ich habe als Fahranfänger am Samstag meine erste Vollgasfahrt durchgeführt.
    Irgendwann mußte ich es ja mal ausprobieren, da es windstill war bin ich dann auf die Bahn gefahren.

    Meine 1150 er GS hat bis dato 63000 km auf der Uhr und läuft an sich recht rund.
    Ich habe eine Schaufensterscheibe von Wunderlich (Ergoscreen) mit zusätzlichem Windspoiler montiert.
    Bis Tachoanzeige 170 war alles ganz normal, sie lief wie an einer Schnur gezogen,
    von da an bis zur Tachoanzeige 195 war ein leichtes Pendeln im Vorbau meiner Kuh zu verspüren.
    Nicht gravierend aber doch vorhanden. Die Höchstdrehzahl lag im 6 Gang bei 5900 uprm.
    Gut die GS ist keine Rennmachine, aber es beschäftigt mich doch ein wenig.

    Sind diese Fahrleistungen normal? Sollten diese nicht höher sein?
    Kann ich das Pendeln mit der Federvorspannung vorne ein wenig in den Griff bekommen?
    Ist das Pendeln grundsätzlich gefährlich? Was kommt dananch, unkontrollierbares Fahrverhalten, Abwurf, Abflug ?
    Hallo,

    nicht am Lenker festhalten, sondern locker bleiben, dem Winddruck mit den Muskeln des Oberkörpers trotzen, dann pendelt sie auch nicht.

    Grüße

    Volker


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Getriebeproblem oder normal?
    Von Metallmicha im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 03.01.2015, 20:16
  2. Falsch gewuchtet, oder normal??
    Von cpt.mo im Forum Reifen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.07.2009, 07:02
  3. Anfangsmängel oder normal?
    Von GSCHBE im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 25.08.2008, 13:58
  4. Fertigungstoleranz TT-Gepäckträger oder normal ?
    Von chatte im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.07.2008, 09:43
  5. Sitzbanktausch F650GS oder Dakar, niedrig gegen hoch oder normal
    Von Estaburon im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.10.2006, 01:40