Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24

I-ABS Gedenksekunde

Erstellt von AMGaida, 22.04.2007, 20:17 Uhr · 23 Antworten · 2.108 Aufrufe

  1. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard I-ABS Gedenksekunde

    #1
    Tag zusammen,

    bin gestern beim Eifeldiplom mitgefahren und hatte dabei das erste Mal ein Erlebnis, wie ich es bisher nur vom Lesen kannte. Mitten auf der Tour, nach schätzungsweise 100 kurvigen Kilometern und beim Anbremsen aus ca. 90 km/h zum gemütlichen Linksabbiegen ... ich zieh den Hebel an, keine Wirkung, ziehe stärker und dann kam ca. 1cm Hebelweg später als sonst die Bremswirkung. Nicht so stark wie sonst und auch nicht so abrupt, aber Verzögerung war da.
    Da es sich nicht um eine Notbremsung handelte, war das alles völlig unkritisch. Aber das Gefühl zu ziehen und keine gewohnte Wirkung zu haben, war schon komisch. Danach war alles wie immer, normaler Druckpunkt, keine Probleme.

    Weiß jemand was das sein kann? Letzter Bremsflüssigkeitswechsel wurde im Oktober 2005 gemacht und wäre dann diesen Herbst (teilweise, 2-/4-Jahresrhythmus) fällig.

  2. Registriert seit
    20.02.2005
    Beiträge
    2.202

    Standard

    #2
    Hallo Andreas!

    Deine Frage kann ich Dir leider nicht beantworten, aber was bitte ist das Eifeldiplom?

  3. Registriert seit
    16.01.2007
    Beiträge
    820

    Standard

    #3
    Moin,

    dieser ganze Regelelektronikkrempel hat m.E. in einem Krad nix zu suchen! Kommt mir nun nicht mit Sicherheit....richtiges Bremsen und Reagieren kann und sollte man lernen....das ist mehr wert als jede Blackbox in der Wunder produziert werden!

    Gruß
    Willy

  4. Registriert seit
    08.04.2007
    Beiträge
    190

    Standard

    #4
    Servus,

    ich kenne das Phänomen der kurz auslassenden Bremse selbst nur, wenn man recht forsch auf eine Kurve auf sehr unebenem Untergrund zubremst und das Hinterrad kurz den Bodenkontakt verliehrt und die Automatik des Aufstellschutzes anschlägt. Aber da ists mehr ein ungutes Gefühl als wirklich ein echter Bremswegverlust, weil man das sehr kurze öffnen spührt.

    Wenn man das ABS samt Kraftverstärker lahm legt entspricht dies aber sehr gut Deiner Beschreibung. Der Hebelweg wird länger und die Verzögerung setzt viel langsamer ein. Müsste ich raten würde ich sagen, dass der Bremskraftverstärker in dieser Situation nicht aktiv war. Meine Werkstatt ist seit des Medienrummels um das BMW ABS und der zusätzlichen Kontrolle des BMW I-ABS II dazu übergegangen, diese Kontrolle bei jedem Werkstättenaufenthalt zu durchzuführen, was immerhin für ein gutes Gefühl sorgt. Und daher würde ich bei jedem Verdacht eines Funktionsfehlverhaltens dieses auch überprüfen lassen. Aufgrund des Rufes den BMW hier doch noch erkannt hat, wird die BMW Werkstatt sich durchwegs zur kostenlosen Kontrolle durchriegen.

    Beim kompletten Auslassen des Regelkreises ist das System allerdings schon so konstruiert, dass man mit Muskelkraft normal (bis zum Blockieren des Reifens) bremsen kann, auch wenn das weit mehr Kraft wie gewohnt erfordert und deutlicher schwerer zu dosieren ist.

    Ohne eine neue philosophische Diskussion los zu treten, aber das BMW I-ABS II ist schon ein enormer Vorteil, jeder der einmal in eine richtige Vollbremsung im Regelkreis aus hoher Geschwindigkeit geraten ist, weiss was das System im Ernstfall doch drauf hat, gerade bei stark wechselnden Bodenverhältnissen. Auch wenn man dies sehr oft trainiert und wie ich 20.000 km mit der Moppedn unterwegs ist darf man den Nutzen ned unterschätzen.

    Bye,

    Jakob

  5. Chefe Gast

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von Wolfgang
    Hallo Andreas!

    Deine Frage kann ich Dir leider nicht beantworten, aber was bitte ist das Eifeldiplom?
    Fahrertraining bezüglich "wie entkomme ich am besten den wilden Holländern"...

  6. Chefe Gast

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von AMGaida
    ... Mitten auf der Tour, nach schätzungsweise 100 kurvigen Kilometern und beim Anbremsen aus ca. 90 km/h zum gemütlichen Linksabbiegen ... ich zieh den Hebel an, keine Wirkung, ziehe stärker und dann kam ca. 1cm Hebelweg später als sonst die Bremswirkung. Nicht so stark wie sonst und auch nicht so abrupt, aber Verzögerung war da.
    Da es sich nicht um eine Notbremsung handelte, war das alles völlig unkritisch. Aber das Gefühl zu ziehen und keine gewohnte Wirkung zu haben, war schon komisch. Danach war alles wie immer, normaler Druckpunkt, keine Probleme....
    Kenn ich auch, sehe es aber auch so wie folgt:
    Ohne eine neue philosophische Diskussion los zu treten, aber das BMW I-ABS II ist schon ein enormer Vorteil, jeder der einmal in eine richtige Vollbremsung im Regelkreis aus hoher Geschwindigkeit geraten ist, weiss was das System im Ernstfall doch drauf hat, gerade bei stark wechselnden Bodenverhältnissen. Auch wenn man dies sehr oft trainiert und wie ich 20.000 km mit der Moppedn unterwegs ist darf man den Nutzen ned unterschätzen.

  7. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von Wolfgang
    Deine Frage kann ich Dir leider nicht beantworten, aber was bitte ist das Eifeldiplom?
    Hallo Wolfgang,

    Schau mal hier nach.

    @ Martin:
    Keine Frage, ich bin auch mit der Bremse zufrieden... aber mich würde schon interessieren, was solche kurzfristigen Aussetzer sollen bzw. ob man sich wegen sowas Sorgen machen muss. Ich wollte beileibe keine 1001. Diskussion über den Sinn/Unsinn dieser Konstruktion lostreten, denn die Fragestellung war ursprünglich "was kann das sein?"

    @ Jakob:
    Ich denke auch, dass in dem kurzen Moment der BKV ausser Funktion war... müsste sowas im Fehlerspeicher abgelegt sein?

  8. Registriert seit
    20.02.2005
    Beiträge
    2.202

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von AMGaida
    Hallo Wolfgang,

    Schau mal hier nach.
    Das ließt sich super! Und wann kommst Du jetzt - so vorbereitet - zu uns in die Alpen? Ein Diplom tät ich auf Wunsch auch ausstellen. Für Dich natürlich alles gratis.

  9. Registriert seit
    30.06.2005
    Beiträge
    396

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von AMGaida
    Druckpunkt, keine Probleme.

    Weiß jemand was das sein kann?
    Hi Andreas, das ist Dein Überschlagsensor gewesen, ist mir auch schon passiert. Da gabs auch mal nen Fred dazu. Fakt ist, das die Fuhre beim Bremsen den Arsch lupft und Dein Überschlagsensor der Meinung ist, da stimmt was nicht und öffnet die Bremse kurz.

    Ich hoffe, ich hab das jetzt richtig erklärt, ansonsten schlagt mich.

    Grüße

    Peter

  10. Chefe Gast

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von AMGaida
    ...
    @ Martin:
    Keine Frage, ich bin auch mit der Bremse zufrieden... aber mich würde schon interessieren, was solche kurzfristigen Aussetzer sollen bzw. ob man sich wegen sowas Sorgen machen muss. Ich wollte beileibe keine 1001. Diskussion über den Sinn/Unsinn dieser Konstruktion lostreten, denn die Fragestellung war ursprünglich "was kann das sein?" ...
    Dann versuch ich's mal hiermit: hatte dieses "nix-bremst-mehr-Gefühl" immer dann, wenn ich etwas flotter über wellige Strassen (Dellen im Teer von schweren Fahrzeugen - vorzugsweise vor Ampeln, oder bei Bahnübergängen) gefahren und gerade dann wegen was auch immer zu stark in die Eisen getreten bin.
    Beim ersten Mal hab ich mir fast in die Hosen gemacht, aber der meines Vertrauens konnte mir an einer einfachen Grafik mit kompliziert aussehenden Fahr- Brems- und Wegekurven nachweisen, dass ich nur gemeint habe, die Karre hätte nicht gebremst... ich glaub's einfach, da schlaf ich ruhiger...


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte