Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 22

...ich möchte fremdgehen

Erstellt von jamarico, 04.07.2010, 09:40 Uhr · 21 Antworten · 2.886 Aufrufe

  1. Registriert seit
    02.06.2008
    Beiträge
    438

    Standard

    #11
    hallo,

    ich persönlich finde 6000 für ne 2002er zu teuer. Habe beim Händler den gleichern Kurs gezahlt für ne mitt 2003er Adv. Aber ich würde auch keine 1150er ohne Doppelzündung und BKV mehr fahren wollen.

  2. Registriert seit
    04.10.2008
    Beiträge
    126

    Standard

    #12
    Guter Werdegang Zugreifen, Du wirst es nicht bereuen. Wenn es geht, aber das Naked Bike behalten. Hab ich auch so gemacht. Für nostalgische Runden ab und an...

  3. Registriert seit
    04.07.2010
    Beiträge
    5

    Standard

    #13
    Guten Morgen

    Erstmal vielen Dank für die zahlreichen Antworten, welche mich grundsätzlich in meinem Vorhaben unterstützen.

    Auf einige Punkte möchte ich nun eingehen.

    - Warum keine 1150R?
    Natürlich ist die 1150R auch in meinen Augen ein schönes Motorrad. Nur vermute ich, dass es sich auf der GS über längere Distanzen bequemer reisen lässt, da die GS eine etwas aufrechtere Haltung zulässt. Ich werde mein Naked Bike behalten und suche mit GS eine grundsätzlich andere Art von Motorrad, um möglichst entspannt grössere Distanzen zurückzulegen.


    - ABS / BKV
    Ein wichtiger Punkt, da ich bezüglich Bremsen / ABS von meinem Naked Bike verwöhnt bin. Das ABS mit der kombinierten Bremse funktioniert bei Honda absolut narrensicher und zuverlässig. Deshalb möchte ich mit der GS in diesem Kapitel keine grossen Abstriche machen müssen. Ich habe schon vor einiger Zeit gehört, dass das BMW ABS in früheren Versionen Probleme machte und auch zu Unfällen führte, welche in der Presse thematisiert wurden.
    "Meine" 1150 GS wurde im Mai 2002 zugelassen. Kann man aufgrund dieser Angabe auf das ABS resp. BKV ja oder nein schliessen?

    Wäre ein BKV ein sicherheitsrelevanter Nachteil oder würde sich ein solcher "bloss" bei anstehenden Wartungsarbeiten negativ bemerkbar machen?


    - Preis: 8000 Sfr = 6000 Euro
    Vor der "Euro - Krise" wäre der Preis mit 5160 Euro anzugeben. Heute mit dem starken Schweizer Franken beträgt die Umrechnung halt 6000 Euronen.
    Ich muss dazu sagen, dass die Maschine keine Kratzer oder Dellen und dergleichen hat. Die mechanischen Teile sehen optisch beinahe neuwertig aus. Natürlich konnte ich die Mechanik bloss auf einer ausgiebigen Probefahrt "testen". Da ich vorletztes WE eine neue 1200GS gemietet habe, kann ich die Occasions GS mit 43000km mit der neuen vergleichen. Ich muss aber sagen, dass mir als Laie keine spürbaren Unterschiede bezüglich Fahrverhalten, Geräuschkulisse u.s.w. aufgefallen wären.


    Also, wäre jetzt nicht meine Unsicherheit wegen dem ABS / BKV, würde ich heute sofort zuschlagen. Vielleicht könnt Ihr mir noch weitere Infos / Erfahrungen zu diesem Thema berichten. Interessant zu wissen wäre auch, mit welchem System "meine" 05/2002 ausgerüstet wäre und wie sicher und zuverlässig dieses im Alltag funktioniert.

    Danke Euch

    jamarico

  4. Registriert seit
    19.05.2009
    Beiträge
    259

    Standard

    #14
    Ca. ab September 2002 wurde der BKV verbaut. Wie gesagt wenn es fiepst beim Ziehen der Bremse hat die Maschine einen BKV verbaut. Somit wird dein ins Auge gefasstes Modell noch keinen BKV haben. Sicher und zuverlässig sind beide System (mit und ohne BKV).
    Mit BKV: Bessere Bremsleistung
    Ohne BKV: Weniger Wartungsaufwand (= weniger Kosten vorausgesetzt du wechselst die Bremsflüssigkeit selber).

    Lies mal im anderen, aktuellen Thread nach was dort über den BKV geschrieben wird
    http://gs-forum.eu/showthread.php?t=46392

    Ich kann Jens Meinung über den BKV nicht teilen.
    Das getöse der Presse war auch beim Elch-Test der A-Klasse ein Riesenbausch um im Endeffekt nichts.
    Die Gerüchte dass es wegen des BKV´s zu Unfällen gekommen wäre sind auch so eine Legende. Jeder kennt sie, nur keiner kennt jemanden der wirklich rein wegen eines BKV-Ausfalls wo rein gekracht ist.
    Klar kann er auch kaputt werden. Ist aber bei der GS eher unüblich bzw. gibt es weit verbreitert anzutreffende "Krankheiten".

    Ich wollte ABS beim Umstieg auf die GS. Mit Integral-ABS (nur mit BKV verfügbar ab ca. 09/2002) hast du ein narrensicheres Bremssystem.

    Für mich zählt: Es bremst besser. Das brauche ich weit, weit öfter als die Sorge es könnte ja irgendwann mal was kaputt gehen...
    By the way: Ein Tausch der Bremsflüssigkeit kostet bei meinem 150 Euro. Da ich sonst alles selber rumschraube nutze ich dann die Gelegenheit, dass er den Fehlerspeicher ausliest und sich als Voll-Profi das Bike durchsieht. Als die 150 habe ich auch noch bzw. finde ich das auch in Ordnung.

    Aber du siehst: Es ist eine Glaubensfrage - mehr nicht

  5. Registriert seit
    04.07.2010
    Beiträge
    5

    Standard

    #15
    BKV hin oder her....ich habe die Q eben erworben freu

    Vielen Dank für Eure Unterstützung!

    cheers

    jamarico

  6. Registriert seit
    05.06.2007
    Beiträge
    756

    Standard

    #16
    Dann freuen wir uns über die ersten Fahrberichte.

    Herzlichen Glückwunsch!

  7. Registriert seit
    19.05.2009
    Beiträge
    259

    Standard

    #17
    Gratulation! Du wirst es nicht bereuen

  8. Registriert seit
    11.09.2008
    Beiträge
    40

    Standard

    #18
    Hallo Jamarico,

    Gratuliere zum Kauf der Q.

    Fahre seit 2 Jahren auch eine 2002er GS1150 und hab's bis heute nicht bereut.
    Anfänglich hat mich das Konstantfahrruckeln und der hohe Ölverbrauch etwas gestört, mittlerweile hab' ich aber ein Chiptuning einbauen lassen, um dem KFR etwas entgegenzuwirken. Und kürzlich hab ich dank dem Forum hier auch das richtige Öl gefunden, sodass der Ölverbrauch jetzt im normalen Rahmen liegt.
    Alles in allem find' ich die GS ein geiles Teil, würde mir wieder eine kaufen. Ich denke Du wirst viel Freude haben daran. Gute Fahrt!
    Peach (auch ein Schweizer)

  9. Registriert seit
    29.07.2009
    Beiträge
    23

    Standard

    #19
    Gratuliere!!! Und viel Freude!

  10. Registriert seit
    04.07.2010
    Beiträge
    5

    Standard

    #20
    Guten Morgen

    Ist schon irgendwie seltsam: Nach 4Jahren mit einer Honda Hornet sind es eben diese Vibrationen des Boxermotors, der etwas ungleichmässige Lauf des Motors, welche mich auf der Probefahrt begeistert haben.
    Die Honda war eigentlich perfekt...ja eigentlich zu perfekt: Keine Vibrationen, seidenweicher Lauf des Motors, absolut narrensicheres Fahrverhalten mit ebenso narrensicheren Bremsen mit ABS.
    Genau diese Perfektion wurde mit der Zeit etwas langweilig. Deshalb war ich auf der Suche nach einem Motorrad mit Charakter.
    Ich habe mir vor der GS eine Ducati Hypermoto und eine Triumph Tiger gemietet, bin nun aber wegen der bequemen Sitzposition und dem für mich speziellen Charakter bei der GS hängengeblieben.

    Ich habe vor dem Kauf der GS rund 300km über die Schweizer Alpenpässe zurückgelegt. Völlig entspannt und trotzdem war ich mit ihr sauschnell unterwegs. Begleitet von diesen Vibrationen, dem etwas unruhigen Motor und dem speziellen Sound. Da ich die GS eigentlich gar nicht mehr zurück geben wollte, glaube ich, mit diesem Motorrad fündig geworden zu sein.

    Schönes WE

    jamarico


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Möchte Meinungen hören
    Von GS Q im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 161
    Letzter Beitrag: 29.02.2012, 22:13
  2. Wer möchte BMW-Aufnäher/Patch
    Von James im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.05.2009, 19:01
  3. Möchte mich mal vorstellen.....
    Von GS Merlin im Forum Neu hier?
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 30.11.2007, 14:49
  4. Möchte mich vorstellen...
    Von Richi-75 im Forum Neu hier?
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.08.2006, 11:38