Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 37

Infos um die GS richtig verstanden?

Erstellt von transboxer, 09.11.2009, 22:41 Uhr · 36 Antworten · 5.661 Aufrufe

  1. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von transboxer Beitrag anzeigen
    Ich denke alles was sich im Bereich zwischen
    4.000 und 8.000 km pro Jahr bewegt würde ich als
    normal bezeichen. Eine 2002 oder 2003 unter 50.000
    würde ich schon begrüßen.
    Das kannst Du in BMW-Fahrerkreisen aber nicht als normal ansehen. Das ist eher bei den Japanern üblich. Gerade von den GS-Fahrern fahren viele 10.000km im Jahr, manche auch deutlich mehr. Im Forum gibt es eine der ersten 1150er, die über 250.000km hat, auch 12er mit über 100.000km gibt es hier.

  2. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #12
    Hi
    Bei dem Getrieberückruf handelte es sich um eine Fertigungscharge.
    Ein EVO-Getriebe ist mir nicht bekannt (dem Hersteller auch nicht )
    Ganz allgemein: Fast jede Konstruktion erfährt im Laufe ihres Lebens kleine Änderungen. Das können Schlupffasen sein weil die Fertigung meckert oder auch nur ein geänderter Lack des Gehäuses, etc..
    Die Getriebe der 1100 erfuhren 4 "richtige" Änderungen. Ab MJ97 (also etwa 09/96) hatten sie dann den letzten Stand. Alle originalen Tauschgetriebe (natürlich nach diesem Datum ) sind auf dem letzten Stand. Auch wenn Du eines von 93 abgibst, gibt's eines mit Stand 97 zurück.

    "EVO" ist eine Fantasiebezeichnung von BMW. Soll wohl "Evolution" heissen, ist mir aber nur von den Bremsen bekannt. Auch da war es nicht nobelpreisverdächtig
    gerd

  3. Registriert seit
    09.10.2008
    Beiträge
    599

    Standard

    #13
    Hi!

    Wenn Du zur 1150 tendierst, würde ich es an Deiner Stelle so machen wie ich:
    eine Adventure kaufen und den kleinen Tank montieren (auch bei der Adv. war
    der 30l-Tank nur ein Extra, folglich passen alle 22l-Tanks). Dann hast Du
    das Adv-Windschild, die schöne Adv-Sitzbank (die paßt an beide Tanks),
    das bessere Fahrwerk und mehr Bodenfreiheit. Letztere könnte zwar theoretisch
    von Vorteil beim Offroadfahren sein, aber ich habe es lieber genutzt, um
    tiefere Fußrasten zu montieren. Dazu noch die Sitzbank aufpolstern lassen
    (Kahedo), und schon ist der Langstreckenkomfort gigantisch (bei ebenfalls
    1,90m mit langen Beinen).

    Ich habe übrigens eine 2002er Adv, die hatte (zum Glück) noch keinen Brems-
    kraftverstärker, und noch die Einfachzündung.

    Und falls jemand fragen sollte, warum der kleine Tank? Ich fand das Adv-Ding
    einfach potthäßlich, wie ein Wassersack liegt es auf dem Moped. Und ob ich
    jetzt 400 oder 500 km Reichweite habe, ist mir (innerhalb Europas) schnurz-
    piepegal, selbst in den abgelegensten Regionen kommt vorher eine Tankstelle.
    Und für Fernreisen gäbe es ja noch den 41l-Tank von Touratech, der wenigstens
    schön seitlich nach unten gezogen ist...

    Viele Grüße,
    Matthias

  4. Registriert seit
    09.11.2009
    Beiträge
    19

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    Hi
    Die Getriebe der 1100 erfuhren 4 "richtige" Änderungen. Ab MJ97 (also etwa 09/96) hatten sie dann den letzten Stand. Alle originalen Tauschgetriebe (natürlich nach diesem Datum ) sind auf dem letzten Stand. Auch wenn Du eines von 93 abgibst, gibt's eines mit Stand 97 zurück.
    hi,
    damit die Verwirrung jetzt kplt. wird
    - Das 1150 Getriebe ist abgesehen von kleinen Modifikationen immer gleich geblieben, kein Herstellerwechsel.
    - Sind 1100 und 1150 Getriebe gleich oder unterschiedlich?

    bis ... und einen netten Gruß norbert.

  5. Registriert seit
    05.06.2007
    Beiträge
    756

    Standard

    #15
    1100er und 1150er Getriebe sind unterschiedlich. Das beginnt bei dem fehlenden 6ten Gang der 1100er und endet bei den Gehäusemaßen. 1100er und 1150er Getriebe lassen sich daher nicht gegeneinander tauschen. Heckrahmenaufnahme, Fußrastenplatten sind alle anders.

    Ich kenne die Modellpflegemaßnahmen der Getriebe nicht genau.

    Allgemeine Forumserkenntnis ist:

    1100er Getriebe gehen mit "Gangspringer" früher oder später in die ewigen Jagdgründe ein.

    1150er Getriebe halten und haben dieses Problem nicht.

    Von daher tendiere ICH zu einer 1150er bis BJ 2002 ohne BKV und mit Einfachzündung.

    Da habe ich jetzt die zweite von und es ist einfach ein klasse Motorrad. Und sehr gut beschraubbar.

  6. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #16
    @ Norbert: Ich kann erstens die von Obelix genannten Verbräuche der 1100 GS bestätigen - und ja, ich meinte solche extrem geringen Kilometerleistungen mit "verdächtig"
    Ich hatte mal eine 5jährige mit 10.000 besichtigt. Noch dazu ein guter Preis - da MUSS ja fast etwas fauls sein im Staate Dänemark!

  7. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #17
    Hi
    Die Frage ob die 1100 und 1150Getriebe gleich sind ist schon fast witzig.
    Sagen wir mal so: Die 1100er haben 5 Gänge, die 1150 haben 6. Reicht das?
    @transboxer: Hast PN
    gerd

  8. Registriert seit
    05.06.2007
    Beiträge
    756

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von Nordlicht Beitrag anzeigen
    @ Norbert: Ich kann erstens die von Obelix genannten Verbräuche der 1100 GS bestätigen - und ja, ich meinte solche extrem geringen Kilometerleistungen mit "verdächtig"
    Ich hatte mal eine 5jährige mit 10.000 besichtigt. Noch dazu ein guter Preis - da MUSS ja fast etwas fauls sein im Staate Dänemark!

    Und? War was faul?

    Habe mir dies Jahr eine 2002er mit 17000km gegönnt. Und da war niGS faul...

  9. Registriert seit
    05.05.2007
    Beiträge
    474

    Standard

    #19
    Hallo Norbert,



    ich habe mich für eine 1100er von 1998 mit ~20 tkm entschieden. Meine Alternative war zwischen 1100er und 1200er. Ich fand die 1150er verglichen mit der 1100 deutlich teurer, Unterschied ca. 1500-2000 Euro. Das fand ich zuviel, angesichts folgender Punkte (neben der ansonsten fast identischen Technik der 1100er/1150er):
    • eine Enduro mit ~100 Nm braucht keinen 6. Gang, und ich fahre keine Autobahn bzw. länger schneller als 130. Da wäre dann der "lange" 6. ganz nett (hat aber m.W. NICHT die Adv!)
    • die 1150er ist nochmal ca. 7 kg schwerer (vermutlich wegen der Heckrahmenaufnahme)
    • eine hydraulikbetätigte Kupplung halte ich auch für vollkommen überflüssig
    • zum BKV wurde bereits alles gesagt: ohne den kannst Du selbst die Flüssigkeit wechseln oder Stahlflexe anbauen
    Hier meine Abwägung "1100er oder 1200er", und hier noch eine Zusammenstellung "Modellgeschichte 1100er".

    Was mich bei der 1150er gejuckt hätte, ist der kurze 1. Gang, den's allerdings m.W. nur in der ADV gibt, und die war mir sowohl zu teuer als auch zu schwer.

    Verglichen mit der 2V (2Ventiler-BMW, 1969 bis 1995/6) ist die Schrauberei deutlich aufwendiger. Der GAU ist "Kupplung wechseln": bei der 2V halber Tag entspannt, 4V das ganze Mopped zerlegen. Davon abgesehen, ist die Regelwartung und auch die meisten Reparaturen echt simpel.

  10. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #20
    Hi
    Wenn Du die ADV mit dem normalen Tank nimmst und den Firlefanz wie das Gewirr der Wasserleitungsrohre weglässt was sich "Motorschutzbügel" schimpft, dann wiegt sie genau das was auch die GS wiegt.
    Die Dinger werden nass gewogen und 6 liter mehr Sprit wiegen eben 5,xKg, und der Bügel und die nebellampen noch mal knapp 8kg.
    Stahlflex hast Du serienmässig und brauchst es nicht extra nachrüsten.
    Das Gewicht ist kein Grund. Das 6-gang-Getriebe war einer der Gründe weshalb ich mich damals entschloss die 1100 gegen die 1150 zu "tauschen". Bei 6 Fahrstufen findet sich eben eher ein "passender" Gang als bei 5. Wobei auch die 1100 mit 5 Gängen fuhr . Dazu kam mein Wunsch nach einem kurzen ersten Gang damit man auf "Unwegen" die geringe(!) Geschwindigkeit nicht nur mit der Kupplung regulieren kann.
    Der lange 6-te war nie für die ADV zu haben weil er bereits für die GS grenzwertig lang ist und schon an scheinbaren Steigungen zum runterschalten zwingt. Der Cwa-Wert der ADV ist eben noch etwas schlechter und ein Gang zum ausschliesslichen Bergabfahren ist auch irgendwie blöde
    gerd


 
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Suche Infos Korsika
    Von saeger im Forum Reise
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 25.02.2012, 11:54
  2. Infos für die Nordlombardei
    Von Corsair im Forum Reise
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.08.2008, 15:41
  3. Infos / Tipps für Kretaurlaub
    Von nypdcollector im Forum Reise
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 17.10.2007, 17:31
  4. Infos gebündelt (english)
    Von Mister Wu im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.07.2007, 12:03
  5. Infos zu Gelbatterien
    Von Ulf im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.11.2004, 14:12