Die Feder im Steuerkettenspanner ist ja im neuen Modell fix eingebaut und unsichtbar. Ich denke, die Spannung des Spanners ist ja grösstenteils Oeldruckabhängig und sollte ja gleich wie vorher sein und die Synchronizität des Motors nur minimalst beeinflussen.

Ich meine die Anleitung zeigt eine Art das Drosselkalppenteil auszubauen (partiell), wo der Drosselkalppen-Seilzug nicht entfernt und dadurch verstellt wird. Auch das Positionspotentiometer bleibt unberührt.

Ich werde es ja sehen, ob ich danach wieder KFR habe.

Trotzdem herzliches Dankeschön für die Hinweise

Armin