Ergebnis 1 bis 8 von 8

Kaltstartverhalten nach Winterpause

Erstellt von smokaz, 15.03.2015, 13:58 Uhr · 7 Antworten · 720 Aufrufe

  1. Registriert seit
    14.06.2010
    Beiträge
    62

    Standard Kaltstartverhalten nach Winterpause

    #1
    Moin Zusammen,

    ist das bei Euren 1150ern auch so das die nach einer Standzeit von mehr als zwei/drei Monaten (über den Winter und draussen) extrem schlecht anspringen.

    Mir war das die letzten drei Jahre schon aufgefallen aber ich habe es immer auf die Batterie geschoben. Diesen Jahr war dann aber eine neue Batterie (Hawker Odyssey PC680) drin und trotz dem kein Anspringen bis zur vollständigen Entladung der Batterie.

    Hab die dann über Nacht aufgeladen, eine Autobatterie dazugeklemmt und nach ein bisschen rödeln mit mehr power gings dann.

    Welche Erfahrungen habt Ihr damit bzw. irgendwelche Tricks die man vorm "einwintern" machen könnte denn ich denke auch nach drei Monaten stehen, den Motor so lange durchdrehen zu lassen bis die dann irgendwann anspringt ist bestimmt auch nicht so toll für Kolben , Zylinder und CO...

    Cheers

  2. Registriert seit
    24.08.2014
    Beiträge
    67

    Standard

    #2
    Hallo,

    meine springt nach dem Winter immer problemlos an, selbst mit halbleerer Batterie. Da scheint bei Dir grundsätzlich was nicht zu stimmen. Ist der Bowdenzug des "Chokes" richtig eingehängt? Der macht aber auch nix anderes als die Drosselklappen leicht zu öffnen. Springt Deine Maschine mit leicht geöffnetem Gas denn besser an? Wie sehen denn die Kerzen aus?

    cu

  3. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.112

    Standard

    #3
    Das lange Orgeln stört den Motor nicht ,eher den Anlasser ,der dann zu heiß wird und evtl durchbrennt.

    Wenn meine nicht gleich Geräusche macht ,sprühe ich ein bisschen Bremsenreiniger o.Startpilot in den Luftfilter (Ansaugkanal)

    somit it schöne ich Batterie ,Anlasser und sie springt sofort an .

  4. Registriert seit
    04.11.2012
    Beiträge
    6.429

    Standard

    #4
    Entweder meine kommt nach zweidrei Monaten Standzeiten nach einem leichten Husten. Nullt sie dabei die Uhr, weiß ich, das war knapp. Ich orgel da nie lange. Ich hol nach ein zwei Startversuchen den alten Golf und der Tritt ihr einmal in den Anlasser, dann war sie bisher immer sofort Hellwach.

  5. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.112

    Standard

    #5
    Na klar , ein Einsprtzer springt immer an , aber wenns nicht so ist dann eben Bremsenreiniger in den LuFi .

  6. Registriert seit
    11.12.2014
    Beiträge
    226

    Standard

    #6
    Moin,
    du schreibst die Q steht draußen. Kann es ggf. sein das dir das abgesetzte Wasser im Tank am Anfang ein bischen Probleme macht?

    Mal ne andere Frage,
    läuft die Kraftstoffpumpe bei der Q an sobald die Zündung eingeschaltet wird, oder erst sobald der Motor durch dreht? (ich kenne mich da noch zu wenig mit aus) ggf. hast du ja ein Problem mit dem Druckregler?

    Gruß
    Bogserfan

  7. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.112

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von Bogserfan_1 Beitrag anzeigen
    Moin,
    du schreibst die Q steht draußen. Kann es ggf. sein das dir das abgesetzte Wasser im Tank am Anfang ein bischen Probleme macht?

    Mal ne andere Frage,
    läuft die Kraftstoffpumpe bei der Q an sobald die Zündung eingeschaltet wird, oder erst sobald der Motor durch dreht? (ich kenne mich da noch zu wenig mit aus) ggf. hast du ja ein Problem mit dem Druckregler?

    Gruß
    Bogserfan
    Wenn die Zündung angeschaltet wird ist Druck im System ca 3 bar , das ist der Trick an der Sache , Vergaser haben noch diese Gedenksekunde ...!

  8. Registriert seit
    14.06.2010
    Beiträge
    62

    Standard

    #8
    Hi,

    hab heute nochmal getestet, Motor läuft wie eine eins. Easy anspringen wie man es gewohnt ist...

    Die Startprobleme bringt die immer nur am ersten Tag der neuen Saison?! Morgenmuffel nach dem Winterschlaf quasi...

    Werd mir für das nächste Jahr von Anfang an die Autobatterie für den ersten Start dazuklemmen damit die Mopedbatterie nicht so gestresst wird...

    Mit dem Bremsenreiniger ist auch eine gute Idee.

    Also dann SAISON kann beginnen ... Mopped ist Fit! ;-)


 

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.03.2013, 20:19
  2. nach winterpause unruhiger motorlauf und patsche
    Von gravedigger im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 18.03.2012, 21:13
  3. Kupplungsrutschen nach Winterpause!
    Von thomaseckl im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 12.05.2011, 14:53
  4. Vordere Bremse nach Winterpause blockiert
    Von fwgde im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 08.03.2011, 15:39
  5. leere Batterie nach Winterpause
    Von Alex im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 11.04.2005, 10:58