Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 25 von 25

Kann Getriebeöl ins HAG laufen ?

Erstellt von GStatten, 27.10.2013, 08:57 Uhr · 24 Antworten · 1.983 Aufrufe

  1. Registriert seit
    09.03.2009
    Beiträge
    801

    Standard

    #21
    Hi Lars,
    ja nee - is klar,
    Schrub ich ja auch...

    da sind schließlich ettliche Jahrzehnte Evulotion zwischen.
    Aber umso interessanter ist, wie lange sich solche Geschichten neu aufgelegt halten.

    An jeder Geschichte soll ja was dran sein, wenns hier möglicherweise auch nur die schlampige Abmessung der Ölmenge beim Einfüllen war.

    So hatte ich das mal bei Mercedes, da war die Ölzapfanlage im Eimer - alle wußtens - nur der Geselle, der meinen Motor befüllte nicht.
    Aber da hies es auch : nein, da kann gar nicht zuviel Öl drin sein - fast 3 Liter zuviel waren drin...

    so denn
    Tschöö Matthias

  2. Registriert seit
    15.08.2013
    Beiträge
    203

    Standard

    #22
    Nur mal zur bildlichen Veranschaulichung:
    HAG der /5er, /6er, /7er
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken bmwr80rt75teil2073.jpg  

  3. Registriert seit
    09.03.2009
    Beiträge
    801

    Standard

    #23
    moin,
    sieht aber völlig anders aus als die Alten
    Ist schon "modern". Die Alten waren viel schlichter und ohne jede schnörkel.
    Innen sicher ähnlich...

    So siehts bei ´ner /5 aus

    Google-Ergebnis für http://i.ebayimg.com/00/s/NzY4WDEwMjQ=/$T2eC16hHJGUFFh1bIIu0BSPJD)Z5F!~~48_20.JPG

    Tschöö
    Matthias

  4. Registriert seit
    15.08.2013
    Beiträge
    203

    Standard

    #24
    Offenbar hatten die Schwingen wohl noch eine eigene Ölfüllung und die Gehäuse von Getriebe und HAG Ent- u. Belüftungsprobleme.

    Insgesamt also ein klitzekleines bisschen anders, wie bei ´nem 1150er Paralever mit trockenlaufender Kardanwelle und funktionierenden Gehäusebe-/ entlüftungen.


    ps
    Andreas, hat der Meister evtl. auch versucht, den Kickstarter zu erneuern oder dir eine 6 V - Batterie zu verticken?

  5. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.716

    Standard

    #25
    Hi
    Vielleicht funktioniert es auch bei einem Unimog? Wer weiss! Wenn ich eine solche Frage in der Rubrik 1150 lese ist mir ein 2V offen gestanden vollkommen egal.
    Bei einer 1150 geht es nicht. Auch wenn Öl an der Welle langlaufen sollte wird es spätestens am 2-ten Kreuzgelenk abtropfen bzw. abgeschleudert. Die Schwinge müsste tatsächlich relativ volllaufen damit das Öl die Hürde Faltenbalg/HAG-Anschluss überwindet.
    Ob alle BMW-Meister Friseur gelernt haben weiss ich nicht und hab's auch nicht behauptet, aber wenn einer DAS in Bezug auf eine 1150 behauptet hat er definitiv keine Ahnung! Und es interessiert mich dann auch nicht ob es vielleicht bei einem Kampf-Leo..... "Ich" stehe mit einer 1150 bei ihm und da geht es nicht!
    Die Konstruktion der 100PD ist tatsächlich sehr ähnlich. Dashalb funktioniert es auch da definitiv nicht!

    Es gibt drehrichtungsbezogene WeDis. Speziell bei Militärfahrzeugen. Da ist die ganze Bauweise nach Möglichkeit so beschaffen, dass Dreck vom Lager weg befördert wird.
    gerd


 
Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. R 1100 GS will nicht laufen :-(
    Von Vergeltung im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 20.08.2012, 22:02
  2. R 1150 GS Instrumente laufen an... Abhilfe ?
    Von Kusti im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.03.2010, 21:18
  3. Im Stand laufen lassen.
    Von Joe_r12gs im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 05.02.2010, 18:42
  4. ...und sie laufen doch...
    Von bezetausoer im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 13.08.2009, 08:32
  5. Vergaser laufen über...
    Von Peter blau im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.07.2007, 19:55