Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24

Kardanantrieb / HAG defekt nach Höherlegung mit Wilbers Federbein ???

Erstellt von ice-bear, 22.10.2013, 10:45 Uhr · 23 Antworten · 3.210 Aufrufe

  1. Registriert seit
    16.11.2010
    Beiträge
    541

    Standard Kardanantrieb / HAG defekt nach Höherlegung mit Wilbers Federbein ???

    #1
    Hallo Fangemeinde,
    ein Freund von mir hat sich vor kurzem eine R1150GS Bj. 2000 zugelegt, Laufleistung ca. 105000 Km.Nach einer kurzen Einfahrphase war klar, das das hintere Federbein am Ende ist.
    Also komplettes Fahrwerk bei Wilbers bestellt inklusive 25mm Höherlegung , abgestimmt auf Fahrergewicht und Beladung.
    Einbau problemlos.
    Nach Probefahrt, Freund begeistert, " fährt wie auf Schienen ".
    Nach 4000 KM , und mitten in Litauen, trat Öl aus dem HAG und es war ein sehr deutliches Spiel des Hinterrades zu sehen und zu fühlen.
    Kann durch die Höherlegung das HAG in Mitleidenschaft gezogen worden sein, und wenn " ja" durch welche Maßnahmen hätte dies vermieden werden können ???
    Desweiteren ist jetzt eine Instandsetzung mit Teilen der R1150GS Adventure geplant.
    Also Kardantunnel, HAG, Strebe und die Kardanwelle.
    Ist so ein Umbau problemlos möglich, was ist dabei zu beachten und macht es Sinn???
    Vielen Dank im voraus für eure Tips, Erfahrungen und Hinweise.

  2. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.777

    Standard

    #2
    Die Erfahrung sagt, dass bei Höherlegung die Kardanwelle gefährdet ist, aber nicht das HAG

  3. Registriert seit
    17.11.2005
    Beiträge
    2.654

    Standard

    #3
    Da stimme ich Larsi zu. Kardan evtl., aber nicht das HAG.

  4. Registriert seit
    28.03.2013
    Beiträge
    1.011

    Standard

    #4
    Warum soll die Kardanwelle gefährtet sein? Leuchtet mir nicht ein. Es geht um 250 mm, abgestimmt auf Größe und Gewicht des Fahrers. Nehme ich eine Werksfederbein, habe ich u. a. bei einem leichten Fahrer den gleichen Efffekt.
    Aber ich lasse mich gerne überzeugen, wenn ich falsch liege.

    ice-bear: schau mal hier rein:

    4V12-Hinterachsgetriebe HAG ausbauen ersetzen

    Ansonsten würde ich mal eine PN an "Gerd_ " senden. Einer der Betreiber von powerboxer.de .


    Gruß
    Rainer

  5. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.339

    Standard

    #5
    Weil größere Knickwinkel immer aufs Kreuzgelenk gehen.

    Gruß,
    maxquer

  6. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #6
    Laufleistung von über 100.000 km ist kein Pappenstiel, gepaart mit straffen (weil neuen) Fahrwerk auf litauischen Straßen mit (vermutlich) zünftiger Beladung.... da kann ein nicht mehr ganz taufrisches HAG schon mal in die Knie gehen.
    Deswegen handelt es sich aus meiner Sicht um ganz normalen Betriebsverschleiß und ich schließe mich meinen Vorrednern an:
    Der Schaden hat mit der Höherlegung an sich überhaupt nichts zu tun.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von maxquer Beitrag anzeigen
    Weil größere Knickwinkel immer aufs Kreuzgelenk gehen.

    Gruß,
    maxquer
    Nicht immer....

    Sollte es in diesem Fall jedoch so sein (woran ich nicht glaube) wären die Gelenke kaputt. Das lässt sich feststellen.
    Nachdem aber komplett umgebaut werden soll, wäre das auch egal...
    Ein undichtes HAG lässt sich dadurch aber auch nicht unbedingt herleiten.

  7. Registriert seit
    06.10.2010
    Beiträge
    1.105

    Standard

    #7
    Denke auch, dass es nichts mit der Höherlegung zu tun hat, sondern eher mit der Laufleistung. Bei mir hielten die HAGs auch immer ca. 90.000, bis sie undicht wurden. Das erste Mal sogar nach nur 7.000 Km, was von BMW noch auf Kulanz repariert wurde.

    Die Kardanwelle der ADV zu verbauen, macht Sinn, da wie Larsi schon sagt, die Belastung bei größerem Knickwinkel eher auf die Kardanwelle geht und die der ADV verstärkt ist.

    Gruß, Machtien

  8. Registriert seit
    16.11.2010
    Beiträge
    541

    Standard

    #8
    In den nächsten Tagen müßte die GS vom ADAC nach Berlin gebracht werden. Dann werden wir mit dem zerlegen beginnen. Dummerweise wird sich die Ursache wahrscheinlich nicht ganz aufklären lassen, da wir nach Feststellung des Schadens noch 60 km bis zum Hafen fahren mußten und das ohne Kardanöl. Nur so war es möglich vor Anbruch der Dunkelheit den Hafen zu erreichen und damit die Fähre nach Deutschland ( Kiel) und nicht wie geplant Schweden
    Von daher sind noch Folgeschäden zu erwarten.

  9. Registriert seit
    15.08.2013
    Beiträge
    203

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von Machtien Beitrag anzeigen
    ...auf die Kardanwelle geht und die der ADV verstärkt ist...
    Hallo Machtien,

    wo / wie ist die denn verstärkt?


    Grüße
    Friedberger

  10. Registriert seit
    06.10.2010
    Beiträge
    1.105

    Standard

    #10
    Hey, da fragst Du den Falschen,

    ich weiß nur, dass sie ob des größeren Knickwinkels verstärkt ist, wo und wie weiß bestimmt
    jemand der Besserwissenden. Habe meine mal gewechselt, als ich auf das ADV-Fahrwerk wechselte und kann mich an
    einen sichtbaren Unterschied erinnern, als ich beide miteinander verglich . Hat ja auch eine andere Teilenummer.

    Bin halt kein Techniker, aber blicke auf fast 270.000 km auf der GS zurück und habe so meine Erfahrungen...

    Schöne Grüße vom Machtien


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ABE von Wilbers 640´er Federbein
    Von Ninjaman im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.07.2013, 18:08
  2. ABE für Wilbers Federbein
    Von GS-Anderl im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 15.01.2013, 10:06
  3. Biete R 1200 GS (+ Adventure) Wilbers Federbein
    Von mmm im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.12.2011, 19:04
  4. Kardanantrieb defekt mit 48000km
    Von adventure1200 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 03.12.2011, 21:57
  5. Wilbers Federbein
    Von Manfred S. im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.10.2010, 21:09