Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 40

Kardanwellenbruch R1150GS

Erstellt von Adventurer66, 22.01.2011, 18:28 Uhr · 39 Antworten · 7.630 Aufrufe

  1. Registriert seit
    11.02.2009
    Beiträge
    1.272

    Standard

    #11
    Hallo Adi,
    Ich denke das du wohl nicht auf Kulanz hoffen kannst.
    Schau aber mal im biete Bereich der Joe63 hat eine Welle mit geringer Laufleistung im Angebot.
    Damit die Abenteuer Q schnell wieder auf die Straße kommt und dein Frust wieder abklingen kann.

    Schönen Sonntag allen

    Gruß Jan

  2. Registriert seit
    14.12.2008
    Beiträge
    29

    Standard

    #12
    hallo adi,
    hatte letztes jahr das gleiche problem bei 60000 km. hab mir eine gebrauchte besorgt und einbauen lassen. dabei gleich neue schwingenlager, neue kupplung, neue getriebeeigangswelle und da das getriebe offen war auch gleich neu gelagert.
    hat zwar `ne stange gekostet, hoffe aber mal, dass ich die nächsten 80000 km meine ruhe hab.

    gruß udo

  3. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.708

    Standard

    #13
    Hi
    Kolben sind nicht Verschleissteile. Ein Bremsbelag ist dazu gedacht, dass er durch Abnutzung Energie vernichtet. Für Kupplungen gilt Ähnliches. Auch Öle, Fette etc. Bremsflüssigkeiten.
    Das bedeutet natürlich nicht, dass sie sich nicht abnutzen würden oder nicht irgendwann verbraucht wären.
    Sind vordere Bremsbeläge nach 5000Km verbraucht, so wird man sich erst mal gefallen lassen müssen, dass nach "Renneinsatz" gefragt wird.
    Auch bei Reifen mit total abgefahrenen Flanken jedoch noch Profil in der Mitte wird man schon nach 1000Km wenig Chancen auf "Gewährleistung" haben.
    Ein nach 5000Km defektes Vorderradlager wird weniger als "normal" betrachtet und gilt auch nicht als Verschleissteil.
    Ein Kolben sollte ein Moppedleben lange halten. Die Dauer dieses Lebens ist zwar vom Fahrer abhängig, aber der "sachgemässe Gebrauch" sieht nun mal vor, dass man fahren darf .
    Verschleissteile werden regelmässig kontrolliert und sei es nur indirekt wie z.B. durch Betrachten des Kupplungsflüssigkeitsstandes. Ist der sehr hoch, dann sollte die Frage lauten: Hat da einer nachgefüllt? Falls nein dürfte der Belag abgenutzt sein.
    gerd

  4. Registriert seit
    22.12.2010
    Beiträge
    91

    Standard

    #14
    Würde ich sofort reklamieren.Nach 81000KM hast Du doch gerademal die einfahrzeit erreicht.
    Bei über 120PS halten die bei mir knappe 30000KM.Wenn Du mal 81 bist warst sicher auch noch nie beim Arzt.

  5. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.777

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    Hi
    Kolben sind nicht Verschleissteile. ...
    dann schau dir doch mal die wartungsvorschriften der HP2sport an ... besonders bei 40 - 50.000km ...

    zitat ausm boxerspeed.de :

    Zitat Zitat von bmwmotorradmeister
    ... Wenn man bedenkt, dass BMW bei der HP2 Sport bei 50.000km im Rahmen der Wartung einen Motorservice durchführt, in dem neue Kolben, Pleuellagerschalen, Ventilteller und Federn ersetzt werden, finde ich das bei einem getunten Motor der von der Performance her in Richtung eines HP2 Sport Motors geht, angebracht und nicht überzogen. Bisher haben diese Revisionen immer Sinn gemacht, damit der Kunde weiterhin Freude an seinem Fahrzeug hat.



    Gruß
    Andreas


    und zum thema:
    kardanwelle bei 81.000km defekt?
    dumm gelaufen ... sollte nicht passieren, kann aber vorkommen ...

  6. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.708

    Standard

    #16
    Hi
    Was denke ich wohl darüber wenn die HP2 die Einzige ist bei der das gemacht wird? Richtig: Der Hersteller vermutet heftigen "Sporteinsatz" oder er möchte bei (vermeintlich) betuchter Kundschaft Kohle machen. Schliesslich ist der HP2 Motor nicht sooooweit von den restlichen 1200ern weg. Nur weil man die Ausgleichswelle nicht eingebaut hat ?
    Aber bitte
    Wenn all dieser Kram zu Verschleissteilen gehört, dann gehört jedes Lager und jedes Zahnrad dazu. Pleuelbolzen, Pleuel, jeder Wellendichtring. Sogar der Sitz nutzt sich bei Gebrauch ab. DANN ist jede Anschlussgarantie sinnlos weil es kaum ein Teil gibt das nicht verschleisst
    gerd

  7. Registriert seit
    18.01.2011
    Beiträge
    612

    Standard

    #17
    ... face the facts ...

  8. Registriert seit
    29.05.2008
    Beiträge
    75

    Reden

    #18
    Hi Q-Leute,
    erstmal herzlichen dank für so viel anteilnahme
    Geteiltes Leid ist halbes u.s.w. :-)
    Aber die olle Welle wird einen großteil meines urlaubbudges fressen...
    also nix die griechen-pleitegeier vor ort unterstützn sondern Johannisbeeren
    in Tante Lieses Garten pflücken und ne neue Kardan streicheln...
    Anyway...soviel zur Info :
    -bin 1.Besitzer seit 05/2004
    -Fahrstil => Tourenfahrer mit selten nervösen Zuckungen im rechten
    Handgelenk, eher cruisen
    -95% Solobetrieb
    -kaum Offroad (geht mit dem Klotz eh nich gut)
    -ist am oberen Antrieb gebröselt, genaues weiß mein Schrauber
    -alle Inspektionen bis ca. 75.000 gemacht.
    Mit dem Selbsteinbau ist das so ne Sache. Habe keine Werkstattgarage mit
    Equipment etc. um das ding mal eben zu zerlegen. Ventile einstellen ok, aber da will ich nich dran. (ausserdem frier ich mir in der garagenloch den a.... ab !)
    Es wird wohl weder auf eine Rekla sondern ne ganz normale Rep. hinauslaufen. Für die R100GS gibts Wellen mit Schmiernippel, für die 1150er hab ich keine gefunden.
    Da scheint sich einer Gedanken über die Sache gemacht zu haben (Motoren-Israel)
    Wie auch immer, backen zusammen und durch !
    Der nächste Frühling kommt bestimmt!

    Nochmal vielen Dank !

    Gruß vom Adventurer

  9. Registriert seit
    17.09.2007
    Beiträge
    1.672

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von Adventurer66 Beitrag anzeigen
    Mit dem Selbsteinbau ist das so ne Sache. Habe keine Werkstattgarage mit
    Equipment etc. um das ding mal eben zu zerlegen. Ventile einstellen ok, aber da will ich nich dran. (ausserdem frier ich mir in der garagenloch den a.... ab !)
    Musst das so machen wie ich. So einen Schaden legt man sich im Sommer zu! Da ist das nicht so kalt beim Schrauben.
    Ausserdem spart man Benzin
    Na gut, bei mir war es nicht der Kardan, aber Getriebeeingangswelle und Kupplung ist auch nicht zu verachten.

    Mitfühlende Grüße
    Martin

  10. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    2.772

    Standard Duitjursälf!

    #20
    Hallo Adventurer,

    Um die K-Welle - wenn nur die kaputt ist - zu erneuern, brauchst Du eher kein großes Equipment:
    Heißluftfön, 12er? oder 14er? Imbus und 32er Nuß? oder Ringschlüssel (die Maße hab ich aber grad nur geschätzt, aus dem Kopf weiß ich sie nicht ganz sicher) und ein Gas-Heizstrahler für die arschkalte Garage reichen als OP-Besteck völllig aus!
    Demontieren mußt Du nur die beiden Lagerbolzen des HAGs und mit sanfter Gewalt ziehst/hebelst Du dann die Welle raus.

    Und dieses "Equipment" samt guter gebrauchter Welle kriegst Du sicher, ohne daß Du bei der Bank Deines geringsten Mißtrauens einen Kleinkredit aufnehmen mußt!

    Trau Dich, Knoffhoff und Hilfe gibts hier ja zur Genüge.

    Grüße aus der dank Heizstrahler kuschelig warmen Garage vom

    elfer-schwob


 
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. R1150GS
    Von svmcrono im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.04.2012, 14:31
  2. Suche BMW R1150GS
    Von Chris-Alex im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 11.02.2012, 13:02
  3. Kardanwellenbruch R1150GS
    Von Adventurer66 im Forum Neu hier?
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.01.2011, 18:18
  4. Suche R1150GS oder R1150GS Adventure
    Von rain in may im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.10.2009, 19:49
  5. R1150gs
    Von Bertha im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.08.2006, 08:50