Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

Kat raus oder rein ? Bringt das was ?

Erstellt von jollypink, 28.04.2006, 18:48 Uhr · 19 Antworten · 14.994 Aufrufe

  1. Registriert seit
    25.02.2006
    Beiträge
    105

    Standard Kat raus oder rein ? Bringt das was ?

    #1
    Hallo Leute,
    ich bin es noch mal. Habe gerade in verschiedenen Foren gelesen das da Leute Ihren Kat ausbauen um 1.) einen besseren Sound zu haben und 2.) ein paar PS mehr zu haben.
    Gibt es hierzu schon Erfahrungswerte ?
    Der Sound ist mir eigendlich wurscht aber mir geht es um die Leistung ein bischen mehr währ nicht schlecht. Gerade im Gelände bei uns in der Eifel wünsche ich meiner Q hin und wieder etwas mehr Schub. An einen Chip möchte ich nicht so recht ran. :shock:
    Guss
    Siggy

  2. Anonym3 Gast

    Standard

    #2
    Hi

    ..nur Kat raus vergiß es :twisted:

    ....aber Zusätzlich....anderer Eprom... K&N...größerer Querschnitt an Deinen Drosselklappenansaugschnorcheln....Y-Rohr ....plus Illegelalen Auspuff....incl. ständigem Kopfweh ( dröhn, dröhn... ) ....1000 Euro weniger auf dem Sparbuch....sollte dir daß alles der Aufwand wert sein...ich verspreche Dir du wirst die Q nicht mehr wiedererkennen

    ...aber Aufpassen mit der AU- Messung an motoresierten Zweirädern ab EZ.: 01/89...und 51 ccm :!:

  3. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    1.223

    Standard

    #3
    Hallo Siggy,

    ich kann zwar zum Thema Leistungssteigerung nichts beisteuern, dafür aber (und ungefragt) zum Thema Kat: Der sollte imo ganz dringend da bleiben, wo er hingehört, nämlich in der Abgasanlage. Unser Hobby ist sowieso schon nicht gerade das umweltfreundlichste...

  4. Registriert seit
    25.02.2006
    Beiträge
    105

    Standard

    #4
    Also Mikele das sehe ich wohl was anders,
    Das mit dem Kat für das Moped ist doch wohl die größte Mogelpackung überhaupt.
    Na Klasse dann hast Du ein Moped mit Kat und was bringts ! Nichts ! ( Schau mal rein in Deine KFZ Steuer ).
    Nun zum Thema Umwelt: Wenn einem so viel an der Umwelt gelegen ist, dann solltest Du die Q besser stehen lassen und mit dem Drahtesel fahren.
    Meine Meinung: Ich finde Kats für Motorräder sind Quatsch. Aus dem ganz einfachen Grund das wenn man sich mal vorstellt wie wenig Motorräder im Vergleich zu Autos rumfahren, dann ist es so das die Herstellung der Kats die Umwelt mehr verseucht, als diese jemals der Umwelt nutzen können. Nächstes Problem die Dinger sind teuer wie Hund und nehmen dem Motor ganz schön Leistung weg. Was macht das der Fahrer ? Na er dreht noch mehr auf, das aus seiner Mühle noch was raus kommt. Prima Effekt. Dann das Problem mit der Betriebstemperatur. Also wenn ein Kat nicht die richtige Temperatur hat verursacht er mehr Dreck als ohne. Auch das ist wohl erwiesen. Wie ist es dann bei den Autos gewesen. Da baute man in den 80ern prima Autos und dann kam der Kat. Sofort kamen Autos mit mehr PS weil der Kat dir 10% klaut damit keiner den Beschiss merkt. Hoch lebe die Umwelt .( oder besser das Gewissen derer die diesen Schwachsinn verbockt haben )
    Schauen wir doch mal nach Europa, wir wohnen hier in der Euregio ( Benelux und D ). Ich fahre keine 30Km und da gibt es so was gar nicht. Wo ist aber da der Unterschied ? Wir hier in D werden doch nur abgezockt. Demnächst kommt hier bei uns noch ein Kat für das Scheißhaus ( Entschuldigung ).

  5. Registriert seit
    02.04.2005
    Beiträge
    695

    Standard

    #5
    @ Siggy

    Was es Dir mit Sicherheit bringt ist Aerger mit dem TUV, der Rennleitung und evtl. erlischt sogar die Betriebserlaubnis. Wenn Du den KAT austragen laesst um es legal zu machen wird man Dich wohl in der Steuer entsprechend hochstufen. Und ganz nebenbei, wie Hertzi schon so richtig bemerkte, bringt der KAT-Ausbau so gut wie garnichts (max. 1 ~ 2PS, was weniger als die Serienstreuung ist), solange nicht gleichzeitig andere Umbauten vorgenommen werden (hoeher verdichtende Kolben, 1100RS Nockenwellen, Chip, RS Ansaugrohre, andere Bruelltuete).

  6. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.883

    Standard

    #6
    Moin,

    wer _ohne zusätzliche Änderungen_ nur den Kat rausnimmt, verliert Drehmoment, eigentlich genau das, was Du suchst. Selbst mit zusätzliche Brülltüte (immer noch ohne weitere Änderungen) bleibt dies fast immer so. Dafür ist der Motor dann etwas "drehfreudiger".
    Liegt aber alles in dem Bereich der "Serienstreuung".

    TÜV, Rennleitung etc. würden _mich_ weniger interessieren. Das geht.

    Gruß

  7. Anonym3 Gast

    Standard

    #7
    Hi

    ,,,ist schon merkwürdig die Ansichten und Einstellungen mancher Menschen, wenn es un das Thema Umwelt geht!!!!!

    arg weit kommt ihr mit eurer Q scheinbar nicht umher...hej Leute o.K. ich persönlich habe in diesem Forum schon meinen Ruf weg, nur weil ich mit min. 48 % Schräglage unterwegs bin.....Fahrt doch mal mit euren Schiffen in die Wüste...ja was meint ihr wie lange euer Kat da überlebt...ohne Worte...bin ich deswegen ein unvernünftiger Motorradfahrer???

    ..Leute ich habe meinen Kat schon 1994 nach nur 5000 KM entsorgt...würde mich mal interessieren wer da schon von euch im Forum 4V Boxermotorräder gefahren hat??? Mit ein paar kleinen Änderungen springt die Q nun wie .....ein Wiesel....braucht weniger Sprit...und einen Vorschalldämpfer braucht sie trotzdem..mit dem Y- Rohr nix gut...Q braucht fürs Drehmoment Füllung im Verbrennungstrakt!!!!!!!

    ....und was hat mir bisher der Kat an Steuerbefreiung finanziell gebracht...Gott sei dank garnichts..den wenn ja würde ich den deutschen Staat betrügen....aber so...echt piep schnurzi egal...wenn die ab 1. April vorgegebenen Abgasgrenzwerte eingehalten werden....

    ....Hertzi

  8. Registriert seit
    19.07.2005
    Beiträge
    805

    Standard

    #8
    Hallo,

    erstmal eins vorneweg. Ich fahr eine R1100 GS ohne Kat. Sie war gebraucht und ansonsten sehr gut, so mußte ich akzeptieren, dass der Vorbesitzer keinen Kat. bestellt hat.

    Wenn ich mir hier aber die Kontroverse zum Thema Kat. so durchlese, dann werde ich das Gefühl nicht los, dass so einige Statements ganz schwach sind. Der Kat. ist grundsätzlich eine sehr gute Sache, um bei Verbrennungsmotoren die Schadstoffausstösse zu verringern. Da ist es fürchterlich egal, ob der Motor nun im Auto, im LKW oder im Krad sitzt. Gerade wir Motorradfahrer haben doch im Stau unter den Abgasen zu leiden. Wer einmal neben einem LKW ohne Diesel-Kat. gestanden hat, der dann auch noch Gas gibt, kann mir nur Recht geben. Deswegen schon sollten wir uns noch stärker für die weitere Verbreitung des Kat. einsetzen.

    Der Hinweis, dass im restl. Europa (hier Benelux) der Kat. kein Thema wäre, ist schlicht weg falsch. Gerade durch die deutschen Vorstösse seit den 1980er über die EU in Brüssel, hat dazu geführt, dass der Kat. in der gesamten EU und im restl. Europa ein Thema wurde. Wir sollten Stolz sein, dass Deutschland hier Vorreiter ist. Auch das Image von BMW Motorrad & -Fahrern hat unter dem sehr frühen und breiten Angebot an Kat. nicht gelitten. Ganz im Gegenteil: Hier wurde der technologische Vorsprung deutscher Motorradtechnik weltweit eindrucksvoll demonstriert. Das sichert sicher auch Arbeitsplätze in Berlin-Spandau und bei den Händlern. Ich kann auch nicht erkennen, wo wir in Deutschland nur abgezockt werden. Diese These ist völlig aus der Luft gegriffen.

    Nun zur ursprüngl. Frage: Ich würde den Kat. nicht ausbauen. Die schon beschriebenen techn. Änderungen, um so mehr Leistung zu erhalten, sind doch schon relativ aufwendig. Lohnt das überhaupt? Ich find auch, dass gerade im Gelände, wo man ja häufig Leistung aus dem Keller benötigt, die GS ausreichend Schub bietet. Da kenn ich manches neue Japanisches Bike, dass selbst gegen meine alte Q heute noch arge Probleme hat.

    Zum Abschluss noch eine Frage: Hat jemand mit dem umgehrten Weg schon Erfahrungen: Also Kat. rein in eine bisher Orginal Kat.-lose GS?

  9. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.708

    Standard

    #9
    Hi
    Bernd "Qtreiber" hat es eigentlich kurz und bündig formuliert. Es bringt nix. Man kann BMW einige konstruktive Mängel vorwerfen, aber Auspuff und Motor sind perfekt abgestimmt.
    Wenn die Ordungsmacht jetzt auch noch verstärkt auf den Krach achtet und sich durch EU Zeichen auf dem Auspuff nicht mehr beeindrucken lässt, sind die Pseudoleistungssteigerungen fragwürdig.
    Das Gelände in dem man mit einer GrossQ wirklich mehr Dampf braucht ist noch nicht erfunden. Zumindest nicht beim aktuellen Gewicht.
    Da empfehle ich eher ein Fahrertraining :-)
    gerd

  10. Registriert seit
    25.02.2006
    Beiträge
    105

    Standard

    #10
    Hallo alle,

    Ok, ich habe es kappiert und lasse das Ding drin und auch die Finger davon. Ihr habt glaube ich recht.
    Ich denke das ist das gute an Foren, das mein seine Meinung kundtut aber dann auch eingestehn sollte, wenn man auf dem Holzweg zu sein scheint.

    Gruß
    Euer Siggy


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ich schnupper hier mal rein
    Von -tiger- im Forum Neu hier?
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.08.2012, 13:59
  2. Suzuki raus, BMW rein
    Von Chrisma im Forum Neu hier?
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.01.2011, 18:55
  3. Gang rein - Motor aus
    Von GS Matthias im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 03.03.2009, 08:26
  4. Kat rein oder Kat raus?
    Von Kuh-Treiber im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.04.2007, 08:48
  5. Ich schau mal rein ...
    Von Edy im Forum Neu hier?
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.10.2006, 16:49