Ergebnis 1 bis 9 von 9

Kaufberatung

Erstellt von lomo, 01.09.2014, 20:40 Uhr · 8 Antworten · 967 Aufrufe

  1. Registriert seit
    28.02.2014
    Beiträge
    533

    Standard Kaufberatung

    #1
    Hallo

    ein Freund von mir will sich jetzt auch ne 1150 GS kaufen und hat wohl 2 in der engeren Auswahl, beide aus 2002, vergleichbar guter Zustand, eine mit 60 tkm für 4500, die andere mit 30 tkm für 6000. Jetzt fragt er mich, welche er nehmen soll.

    Soll ich ihm sagen, wenn er sich die mit weniger km leisten kann, dann lieber die.

    Oder besser die 1500 sparen und für Reps zurücklegen?

    Was meint Ihr dazu?

    Danke und Grüße

    lomo

  2. Registriert seit
    18.03.2012
    Beiträge
    103

    Standard

    #2
    Hallo Lomo
    bei der 60T solltest Du die Kupplung gut prüfen. War bei meiner mit 63T durch. Auch die Federbeine werden langsam an ihre Grenze kommen. Somit würde ich dir die Jüngere empfehlen. Einzig die Preise in Deutschland erstaunen mich etwas, In der Schweiz kann ich meine 1150 GS mit 63T Wilbers Federbeinen und neuer Kupplung TT-Tank nichtmal für umgerechnet 5'000 Euro loswerden. Gruss Holger

  3. Registriert seit
    24.01.2011
    Beiträge
    843

    Standard

    #3
    Ich hatte einem Forenmitglied einen Link einer im Saarland stehenden 1150er Mod. 2001 mit reichlich Zubehör
    in silber aus erster Hand mit 33.000 Km für glaube 4.250,- € VHB empfohlen. Maschine ist seit letzter Woche als Verkaufsanzeige nicht mehr
    drin. Glaube auch nicht das er sie genommen hat, geschweige wenigstens ne Danke-PN gesendet hat.
    Meine Erwartung ist diesbezüglich vermutlich zu hoch gewesen.

    Zum Thema, schau bei EB.. Kleinanzeigen. Da stehen immer 2-3 günstige GSen drin seit ein paar Monaten.

  4. Registriert seit
    06.10.2010
    Beiträge
    1.105

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von Sumsosmus Beitrag anzeigen
    Hallo Lomo
    bei der 60T solltest Du die Kupplung gut prüfen. War bei meiner mit 63T durch. Auch die Federbeine werden langsam an ihre Grenze kommen. Somit würde ich dir die Jüngere empfehlen. (..........) Gruss Holger
    Also, die Kupplung muss nicht zwingend bei 60.000 kaputt sein - meine ist bei 285.000 auch immer noch gut. Kommt auf den Betrieb an: Fährt der Vorbesitzer viel zu zweit mit viel Gepäck oder eher alleine usw. Da kann man gar nicht sagen, bei welcher Km- Leistung was kaputt geht. 60.000 ist nicht viel und der Preis stimmt. Ich würde die 1500€ sparen und damit schön in Urlaub fahren!

    Gruß, Machtien

  5. sugus Gast

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von lomo Beitrag anzeigen
    Hallo

    ein Freund von mir will sich jetzt auch ne 1150 GS kaufen und hat wohl 2 in der engeren Auswahl, beide aus 2002, vergleichbar guter Zustand, eine mit 60 tkm für 4500, die andere mit 30 tkm für 6000. Jetzt fragt er mich, welche er nehmen soll.

    Soll ich ihm sagen, wenn er sich die mit weniger km leisten kann, dann lieber die.

    Oder besser die 1500 sparen und für Reps zurücklegen?

    Was meint Ihr dazu?

    Danke und Grüße

    lomo
    Der 60'000'er Service ist wohl ein "grosser". Der kostet......

  6. Registriert seit
    13.05.2008
    Beiträge
    436

    Standard

    #6
    Also ich würde auch die 1500 Euro sparen wenn der Zustand im allgemeinen gut ist. Was bei dem Alter getauscht werden sollte sind die Bremsleitungen - und da ist es egal ob sie 30 oder 60TKM gelaufen hat. Ob jetzt der 60.000 er Sevice so teuer ist, hängt auch davon ab was bereits gemacht wurde.
    Zusätzlich zu den standardmäßigen Dingen wie Ölwechseln, Ventile und Syncro kommt evtl nur noch Benzinfilter und Poly-V Riemen. Das sind ja nun wirklich keine immens großen Kosten. Vieles kann man ohnehin selbst machen.
    Von dem gesparten Geld würde ich evtl nach einem neuen Wilbers Federbein ausschau halten (werden hier auch oft gebraucht recht günstig angeboten)...

    Gruß
    Jörg

  7. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.766

    Standard

    #7
    Wenn beide keinen Wartungsstau haben, würde ich mehr auf den Zustand schauen als auf die Kilometer.
    Korrosion an Felgen, Schrauben, Aluteilen würde mich bei jedem Blick auf mein Mopped stören.

  8. Registriert seit
    25.04.2014
    Beiträge
    480

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von sugus Beitrag anzeigen
    Der 60'000'er Service ist wohl ein "grosser". Der kostet......
    soweit ich weiß gibt es keinen dedizierten 60000er-Service. Es gibt einen 40000er, bei 60000 müsste dann wieder der nächste 20000er-Service fällig sein.

    Meine hat 66000 runter, Kupplung ist bislang noch kein Problem. Federbeine könnten mal überholt werden, aber da ist man auch mit ein paar hundert € dabei. Hab ich selbst für den Winter geplant, wenn ich bis dahin nicht ein besseres Fahrwerk in die Finger bekomme. Ansonsten sind bei Maschinen in dem Alter halt auch viele kilometerunabhängige Kleinigkeiten dran. Die Kabelisolierung unterm Tank wird brüchig und fällt irgendwann auseinander. Die Sitzbank ist durch, die Seilzüge sind alt und verdreckt. Die Maschine mit 30k auf dem Tacho könnte bei so geringer Fahrleistung auch Standschäden haben, je nachdem wie die Kilometer zustande gekommen sind.

    Wenn bei der mit 60k der fällige Service gemacht wurde würde ich die nehmen. Wenn dein Freund selber schrauben möchte würde ich auch wieder die mit 60k nehmen. Wenn er das Ding für jede Wartung zur Werkstatt bringt ist die mit 30k eventuell günstiger, je nachdem was beim Service in der Werkstatt so alles fällig wird (Polyriemen, Benzinfilter, Bremsflüssigkeit mit oder ohne BKV). Auch mal drauf achten, ob die Maschine raucht wenn sie warm ist. Relativ viele Maschinen (meine inklusive) jagen ihr Öl bevorzugt über die Abgasanlage raus. Sorgt zwar für einen praktischen permanenten Ölwechsel, der nachfolgende Fahrer freut sich aber weniger über den ständigen Ölgeruch. Also bei der Probefahrt warmfahren und dann schauen, ob sie nach Öl riecht.

  9. Registriert seit
    02.04.2013
    Beiträge
    20

    Standard

    #9
    Sind die Preise schon endgültig ?
    Hier mal zum Vergleich:
    Anfang 2013 habe ich eine top gepflegte 2002er Adv mit 47 tkm für 6 1/2 TEuros vom Händler gekauft
    (Adv´s werden m.E. etwas teurer als die "normale" GS angeboten).
    Bei meiner waren Alukoffer, Original BMW Zusatzscheinwerfer und 1 Jahr Garantie dabei.
    Das war jetzt zwar kein Superschnäppchen, aber zum damaligen Zeitpunkt ging der Preis bzgl. der übrigen angebotenen Adv´s voll in Ordnung.
    Über den technischen Zustand kann ich bis jetzt nicht meckern. Vor 4 Wochen hatte ich allerdings (bei ca. 54 tkm) eine undichte Wellendichtung am HAG, das buche ich aber unter Verschleiß ab.

    Soll heissen:
    Ich würde auch die Günstigere nehmen, eine Laufleistung von 60 tkm ist nicht sooo viel.


 

Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung - GS mit 70.000 km noch Ok ?
    Von von-Dutch im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 14.12.2014, 08:55
  2. Kaufberatung 1150 GS
    Von uli321 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 15.10.2005, 19:58
  3. Kaufberatung die xte
    Von cobra im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.09.2005, 13:59
  4. Kaufberatung / Modellpflege R1150GS
    Von AMGaida im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 28.06.2005, 19:22
  5. Kaufberatung BMW R1200GS
    Von AlexanderGS im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 11.02.2005, 00:32