Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 24 von 24

Kaufberatung

Erstellt von m.a.d., 18.03.2009, 13:08 Uhr · 23 Antworten · 3.115 Aufrufe

  1. Registriert seit
    16.03.2009
    Beiträge
    1.129

    Standard

    #21
    Hi Kroni,

    das mit dem Federbeinchen ist natürlich die Frage, wie/ob der Prüfer es sieht.

    Die Koffer gefallen mir auch gut und deren Qualität ist mir bekannt. Aber ich habe alle finanziellen Möglichkeiten ausgeschöpft um die Maschine kaufen zu können.

    Ich brauche sie auch nicht wirklich. Zumindest nicht in absehbarer Zeit. Sonst hätte ich den Verkäufer gebeten sie noch einen Monat zu behalten.

    Das mit dem Federbeinchen macht mir da schon eher Sorgen.

    Gruß
    madkorez

  2. Registriert seit
    24.10.2008
    Beiträge
    287

    Standard

    #22
    Mahlzeit !

    Das mit dem Beinchen ... tja ... so genau kenn ich mich da auch nicht aus - aber mit einem Fahrwerksteil ohne ABE ... das kann nicht nur Ärger mit den Graukitteln, sondern auch mit der Rennleitung geben. Und im Falle eines Unfalls ... hmja. Ich will hier keinen auf Oberlehrer und Recht&Ordnung forever machen - aber ich selbst lege einen gewissen Wert darauf, daß die Karre total-legal ist. OK - ich schleppe nicht immer alle Bescheinigung mit, die ich so brauche - aber das ist im Ernstfall nicht schlimm. Das gibt ein kleines Knöllchen - mehr nicht. Aber ein Teil ohne ABE überhaupt ? Naja ...

    Thema Kohle: Das war möglicherweise ein Fehler. Es ist nicht nur meine Erfahrung, daß man beim Mopedkauf eine Reserve von 1-2 tausendern schon haben sollte für möglicherweise alsbald fällige Reparaturen und Ergänzungen.

    Gebrauchtfahrzeuge - erst recht von privat - haben gerne einen gewissen Wartungs- und Reparaturstau. Häufig ist ja die Verkaufsentscheidung schon längerfristig getroffen, und dann wird nur noch das gemacht, was unbedingt gemacht werden muß, weil's sonst auffällt. Und Garantie gibts ja normalerweise nicht.

    Es gibt auch Schäden, die sich recht dezent, dh ohne unmittelbar bemerkbar Funktionsstörung, ankündigen, wie eine im Abnippeln befindliche ZyKo-Dichtung, und die den Anstoß zum Verkauf geben: "Keine müde Mark mehr steck ich in den Zossen - den verticker ich !"

    Was ich jetzt sage, gilt nur allgemein. Wer Ahnung hat, evtl. auch das Motorradmodell kennt oder sich sachkundig gemacht hat, kann bei Besichtigung und Probefahrt doch wohl viel entdecken und "entlarven". Ich habe keine oder nur wenig Ahnung von Technik - ich verlasse mich meistens auf die Einschätzung der Person des Verkäufers. Ist er 'reel' oder nicht ?

    Es gibt da auch große Unterschiede bei den Mopeds. Ein "durchrepariertes" Moped kann per saldo besser sein, als eines mit geringer Laufleistung, bei dem die großen und teuren Reparaturen noch kommen. Umgekehrt sind Laufleistungen zwischen 50.000 und 100.000 auch bei BMWs eine kritische Zeit. Da wird alles mögliche fällig: Fahrwerk, Kupplung, Bremsscheiben ... muß nicht sein - ist aber sehr häufig so.

    Mein Schnabeltier habe ich von meinem , den ich seit 2005 kenne. Er ist reel und die Werkstatt, die auch das Schnabeltier vor mir in der Zerre hatte, taugt was - ich lasse dort seit 2005 alles machen, kaufe auch die Reifen dort - als Nichtschrauber mit 2 Motorrädern ist man ein guter Kunde. Dem dreht man nicht so leicht Murks an, um ihn zur Konkurrenz zu treiben. Hat halt auch seine Vorteile, so eine Geschäftsbeziehung.

    Nunja - ich klopfe dreimal auf Holz und wünsche Dir, daß Dir unangenehme Überraschungen erspart bleiben !

    Gruß

    Kroni

  3. Registriert seit
    16.03.2009
    Beiträge
    1.129

    Standard

    #23
    Also wie gesagt, der Schrauber meines Vertrauens hat die Maschine gerpüft. Der Verkäufer ist ein korrekter Typ der Betrügen nicht nötig hat. Er ist mit seinem Porsche Chayenne hinter mir her zu meinem Schrauber gefahren. Er verkauft sie nur, weil er den Platz in der Garage für seine neue 1200er braucht. Er hat wie schon gesagt alle vorgeschriebenen Inspektionen und auch Zwischeninspektionen vor größeren Touren gemacht. Ich bin da guter Dinge.

    Das mit der ABE ist das einzige Manko.

    Gruß
    madkorez

    EDIT: die 70000er hat er bei 67000 gemacht. Das heisst ich habe noch etwas Zeit bis zur nächsten Inspektion.

  4. Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    24

    Standard

    #24
    Hallo ich bin neu im Forum
    ich habe gelesen du fährst eine 1150 er.
    Ich möchte mir eine kaufen und weiß nicht ob die Modelle vor 2003 so viel schlechter sind als die Nachfolger.
    Mir geht´s auch ein wenig ums leidige Thema Geld, mehr wie 5500 € sind nicht drin.
    Vielleicht kannst du mir ein paar Tipps geben zum Kauf.
    Bis dann Szauty


 
Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung
    Von majorkong im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.08.2012, 11:56
  2. Kaufberatung
    Von bmwanfaenger im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 20.03.2012, 15:01
  3. Kaufberatung R80 G/S
    Von freaky-amd im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 21.01.2012, 11:48
  4. Kaufberatung
    Von Simmi im Forum Neu hier?
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 26.02.2008, 10:32
  5. GS Kaufberatung?
    Von Pizza im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 12.02.2008, 08:05