Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 60

Kaufberatung die 1.000ste

Erstellt von m.i.o., 03.08.2009, 16:19 Uhr · 59 Antworten · 6.494 Aufrufe

  1. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #21
    Naja, ich hab mir halt die ADV gekauft, um gerade NICHT nachher noch daran rumzuschrauben...
    Ich wollte einen großen Tank, nen stabilen Umfallschutz, ne harte hohe Sitzbank, ein hohes Fahrwerk mit langen Federwegen und das neueste (sprich: ausgereifteste) Modell. Daher blieb nur die ADV ab Mj 2003 übrig.

    Das mit den kleineren Biergläsern ist übrigens kein Nachteil, so hat man wenigstens immer ein frisches Bier.

  2. Registriert seit
    30.06.2005
    Beiträge
    396

    Standard

    #22
    Zitat Zitat von AMGaida Beitrag anzeigen
    Naja, ich hab mir halt die ADV gekauft, um gerade NICHT nachher noch daran rumzuschrauben...
    Ich wollte einen großen Tank, nen stabilen Umfallschutz, ne harte hohe Sitzbank, ein hohes Fahrwerk mit langen Federwegen und das neueste (sprich: ausgereifteste) Modell. Daher blieb nur die ADV ab Mj 2003 übrig.

    Das mit den kleineren Biergläsern ist übrigens kein Nachteil, so hat man wenigstens immer ein frisches Bier.
    Dem ist eigentlich niGS hinzuzufügen, außer vielleicht den Biergläschen.
    Aber in Bayern gehen die Uhren ja sowieso anderst.

    Grüße

    Peter

  3. Registriert seit
    24.10.2008
    Beiträge
    287

    Standard Meine Meinung dazu

    #23
    Zitat Zitat von m.i.o. Beitrag anzeigen
    Hallo,
    nach dem ich nun jahre auf nem Rennsemmel verbracht habe, möchte ich gerne schöne lange touren machen, und bin nach meinen Recherchen schnell auf R1150 GS und ADV gestoßen--- nun eine kleine Frageauflistung....

    grundsätzlich bin ich nocht nicht sicher ob GS o. ADV was sind bis auf den Größeren Tank die Hauptunterschiede....

    sollte man eine DZ unbedingt nehmen oder tut es eine 02er auch---

    bis zu welcher Laufleistung würdet Ihr bedenkenlos kaufen...wenn Fahrer und Zustand passen natürlich----

    wie kostspielig ist der HEckumbau auf ADV also durchgehndersitzbank..da ich viel mit Sozia fahren möchte wäre mir eine angepasste durchgängige Sitzbank lieber oder ?

    Sinnvolles Zub. Sturzbügel, Systemkoffer, Griffheizung,
    gibt es dinge die noch sinnvoll sind wie z.B. ansaugröhrchen und co... ?

    so das war es erstmal ..danke an alle die versuchen mir etwas hilfestellung zu geben....

    Mirko
    Tach !

    Die erste Frage war die nach der ADV oder dem "Basismodell". Das ist einmal eine Frage des künftigen Einsatzzweckes - sofern und soweit man den voraussehen kann - dann eine Frage der persönlichen Einstellung zum "pimpen" des Moped, und letztendlich eine Gewichtsfrage. Die 'Basis' ist schon sehr schwer, und die ADV noch viel schwerer. Sie sieht auch schon auf den ersten Blick "fulldressed" aus: ein Moped "mit allem" - "mit viel zuviel" kann man als Purist sagen, der "weniger ist mehr" sagt.

    Alles, was es bei der ADV gibt, kann man einzeln nachrüsten - vom Tank über die Sitzbank bis zu den Alukoffern. Das einzige was nicht oder nur mit enormem finanziellen Aufwand "nachrüstbar" ist: das ADV-Getriebe mit dem kurzen 6. Gang. Da muß man bei der 'Basis' aufpassen, welches Getriebe der Erstkäufer gewählt hat: kurzer oder langer 1. und 6. Gang ? Ich habe das mit den langen Gängen ganz oben und ganz unten, und bei mir "passts". Wenn mans gerne flotter mag, sind wohl die kurzen Gänge adäquater. Zum flott fahren hab ich noch n Zweitmoped (K1100RS)

    Wenn es nur einzelne der vielen features der ADV sind, die einen ansprechen, dann kann - muß nicht, kann - eine 'Basis', die man nachrüstet, eine wirtschaftlich und optisch sinnvollere Variante sein. Wenn man auf "fulldressing" und "gepimptes" bike steht, dann ist es wohl besser, gleich zur ADV zu greifen, und den deutlich höheren Anschaffungspreis in Kauf zu nehmen. Die wirtschaftlich dümmstmögliche Entwicklung dürfte es jedoch sein, eine 'Basis' zu kaufen und in 1-2 Jahren mit enorm viel Geld dann doch zur ADV aufzumotzen - es sei denn, man steht auf solche Aktionen, will sich seine ganz individuelle Adventure Stück für Stück selbst zusammenstellen.

    Das einzige, was ich persönlich mir von der ADV wünschen würde, ist der 30-l-Tank, weil eine flott gefahrene Kuh ganz schön durstig sein kann. Selbst bei inzwischen auf 6,5 l bei bauartgerechter Fahrweise angekommen, bleibt es bei einer Effektivreichweite von maximal 300 km und das ist recht wenig für so einen Tourenmoped.

    Nächste Frage: DZ und Integral-ABS

    Die Wasserscheide bei der 1150er liegt bei den Modelljahren 2002 und 2003. Die 03er hat DZ und Integral-ABS (ABSIII), die 02er noch Einzelzündung und ABS II ohne Integralbremse und BKV. Das Buhei um das I-ABS mit BKV ging ja durch die Presse - gleichwohl dürften es Einzelfälle geblieben sein - hier und anderswo findet man dutzende, die mit ihrem I-ABS hochzufrieden sind. Es ist sicherlich ein Fortschritt gegenüber ABS II - das aber den großen Vorzug hat, seit 1992 (?) verbaut worden zu sein, ein bekanntes und hundertausendfach bewährtes System, von dem man noch niemals etwas von einem "kritischen" Versagen hörte. Es ist einfacher und weniger kann kaputtgehen daran. Abschaltbar sind beide. Es, auf den Punkt gebracht, die Frage zwischen: moderner und besser gegen älter und zuverlässiger.

    DZ sollte das Konstantfahrruckeln (KFR) vermindern oder ganz eliminieren. Ich habe eine 02er ohne DZ und ohne nennenswertes KFR. Nach 10.000 km auf dem Schnabeltier ist meine - vorläufige - Haltung die: das KFR-Problem könnte überschätzt werden aufgrund zweier Umstände: zu untertouriges Fahren und mangelhafte Wartung. Die 1150er ist schon bei 3000 upm sehr gut fahrbar - da muß man sich erst mal dran gewöhnen, wenn man vom Vierzylinder kommt, wie ich. Das verführt dazu, noch viel tiefer in den Keller zu steigen, wo es dann schließlich und endlich irgendwann ruckelt - das ist nicht mehr und nicht weniger als normal in meinen Augen. Dann muß die Q regelmässig gewartet werden, dh auch der Motor komplett eingestellt, insbesondere "gesyncht" werden, und das nicht hoppla-hopp, sondern sehr sorgfältig - n Zweizylinder halt. Da ich im Jahr ca. 15.000 km mit dem Ding fahre, geschieht das bei mir 2x jährlich. Wer nur 5000km im Jahr fährt, fährt u.U. 3 Jahre rum, ohne daß die Q mal in der Werkstatt war, wenn man es nach Ende der Garantiezeit mit der vorgeschriebenen "Jahresinspektion" nicht mehr so genau nimmt, weil Geiz ja geil ist.

    Aber das ist nur eine Vermutung, ich kann auch schlicht Glück haben und ein KFR-freies oder KFR-armes 02er-Exemplar erwischt haben - siehe "Serienstreuung". Mir war die 02er mit Einzelzündung und ABSII ganz recht - ich bin eher konservativ, bleibe gerne ein wenig hinter dem technischen Fortschritt zurück - siehe oben "weniger ist mehr". Aber das ist wirklich nur meine persönliche Meinung ohne Anspruch auf Allgemeingültigkeit.

    Letzte Frage: Sinnvolles Zubehör

    Was man unbedingt braucht: Griffheizung und Handprotektoren. Die Pfoten liegen hoch und voll im Wind. Die meisten sind so ausgestattet, Nachrüsten für überschaubare Beträge ist möglich. Der Sinn der Protektoren für mich als reinen Strassenfahrer ist ausschließlich Wind- und Wetterschutz. Ansonsten nämlich zieht Dir der Regen frontal und ungeschützt in die waagerecht liegenden Ärmelenden der Jacke.

    Sturzbügel - gabs unlängst hier schon mehrere Diskussionen, mal suchen. Für Leute, die die GS ins Gelände bringen, sicherlich sinnvoll, auf der Strasse nicht unbedingt von Wert, meiner Meinung nach. Sie beschränken die Schräglagenfreiheit, und können gefährlich sein, nämlich dann, wenn sie das Moped beim aufsetzen "aushebeln". Das kann insbesondere bei "no name"-Billigprodukten der Fall sein, die aus zu sprödem Material sind oder falsch befestigt sind. Ich hab nur die kleinen Plastedinger dran, die häufig montiert sind. Wenn mein ZyKo wirklich mal zu Boden geht, zerbröselt das Ding wahrscheinlich, aber das macht nüschdt. Auch ein verschrammter ZyKo-Deckel ist bei weitem nicht so schlimm, wie ein Sturz. Aber an dieser Frage scheiden sich die Geister. Ich hatte in meiner 4-Jährigen kurzen Motorradkarriere 1 Umfaller, weil ich zu eitel war, über den Seitenständer abzusteigen, was mir garantiert nie mehr passieren wird, und 1 Unfall, bei dem mir die Sturzbügel auch nüschdt gebracht hätten - ein Dosist hat mich runtergefräst, am 20.8 wird gegen ihn verhandelt, endlich, nach über 2 Jahren !!! Isch braucheh koine Sturzbügäl !

    Gepäcksystem: Die Plastikkoffer reichen mir - und sind auch optisch erträglich. Die Aluboxen sind zwar riesig groß, aber sie sind auch riesig groß (und sündhaft teuer). Wieder eine Frage des Einsatzzwecks. Wer häufig mit Partner in Motorrad-Camping-Urlaub fährt, für den sind die Aluboxen sicher die bessere Wahl. Wer normalerweise alleine mit höchstens WE-Gepäck unterwegs ist, für den reichen auch die Plastikkoffer. Dabei aber auf Original-BMW-Ware achten. Die sind nämlich sehr durchdacht vom Design bis zur Funktion, und auch nicht nur am Heckrahmen angehängt, sondern auch vorne am Hauptrahmen abgestützt, was die bekannten Störeinflüsse der Beladung auf das Fahrverhalten ganz erheblich reduziert. Mässig beladen merkt man sie eigentlich erst, wenn man schon sehr flott unterwegs ist.

    FID (Öltemperatur, Tank, Uhr, Ganganzeige) haben fast alle - wie es mit Nachrüsten aussieht ???

    Scheibe: Ein Dauerthema für GS-Treiber sind die starken Verwirbelungen im Kopf- und Schulterbereich, und normalerweise ist die Scheibe das erste Objekt der Basteleien des GS-Treibers. Meiner Meinung nach kommt das häufig von einer falschen Sitzposition: viel zu weit hinten. Dazu lädt die GS nämlich ein, verführt zu einer falschen Sitzposition. Die GS fährt man aber trotz ihres Aussehens und dem 1000-fach falschen Vorbild im Grunde wie jedes andere "klassische" Moped: Schwanz am Tankende so eng wie möglich, den Tank zwischen die Oberschenkel geklemmt und den Oberkörper mit durchgedrücktem Kreuz leicht nach vorne gelehnt. Dann ist - zumindest bei mir mit 183 cm - auch hinter der Serienscheibe ausreichend guter Windschutz und Ruhe.

    Gruß

    Kroni

  4. Registriert seit
    30.06.2005
    Beiträge
    396

    Standard

    #24
    Hi Kroni,

    die Adv. Bj. 02 hat nach den Werksferien bei BMW das update mit DZ und BKV erhalten. Es gibt also auch 02 er mit Gefiepe.

    Ansonsten häste für den Aufsatz von mir ne 1 bekommen.

    Grüße

    Peter

  5. Registriert seit
    24.10.2008
    Beiträge
    287

    Standard Baujahr!

    #25
    Morjin nochmal !

    Peter hat vollkommen recht - das hätte ich erwähnen müssen ... is mir peinlich !

    Bei BMW wechselt das Baujahr im August, dh das Baujahr 2002 reicht von September 2001 bis August 2002, und das Baujahr 2002 dann bis August 2003 !

    Gruß

    Kroni

  6. Registriert seit
    03.08.2009
    Beiträge
    160

    Standard

    #26
    moin moin, danke für die tolle Antwort....schön das es hier so viele Leut gibt...die etwas gutes zu sagen haben...so genug gelobt...

    also die entscheidung zwischen adv oder GS werde ich wohl nur lösen können in dem ich mir beide gleichzeitig ansehe...eigetlich sage ich ja auch muß es denn so ein großes schiff sein....mit sooo riesigen Koffern,...
    anders rum sind die adv´s gut ausgestatten Stahlflex, der höhere Federweg usw.... und als ich gestern in mich ging...war es dunkel. :-) ne quatsch...habe mal über sinn und unsinn der großen koffer nachgedacht...wann brauch ich koffer ? hmmm ? klar wenn ich auf Touren gehe..da brauch die Q dann doch nicht sportlich hübsch rüber kommen sondern nur praktisch sein...denn wenn ich hier zulande rum fahr...nehme ich sie einfach ab und fertig... aber der riesige Tank...klar 500km ohne tanken ist nett aber 30l = 30 KG .-.- ich bring doch nur 77 Kg auf die Waage ...man ist das schwer alles....

    Sitzbank----

    ich habe gerade gelesen :" ne harte hohe Sitzbank" von AMGaida
    ist die ADV im ganzen härter also auch nicht so Ar...h freundlich auf langen Touren....


    bei allem was ich hier so lese...wir die entscheidung immer schwerer den nun ist die ADV doch in die engere Wahl gekommen...und bei der ADV ist DZ und BKV schon 02 verbaut worden ?
    kann ich daraus schließen das wenn eine Q BKV hat das sie dann automatisch auch DZ hat ?? ich glaube die sache mit dem BKV möchte ich schon haben war echt beeindruckt bei meinem ersten Q-Ritt von der Bremse...sonst hatte ich immer wavscheiben, Radialpumpe, STahlflex, Carbonbeläge usw...um eine ähnliche Leistung zubekommen...ich merke immer mehr warum es so viele Q-halter gibt...ist einfach nett so eine Q..

  7. Registriert seit
    24.10.2008
    Beiträge
    287

    Standard Gewicht

    #27
    Das mit dem Gewicht ist relativ. Es ist wichtig im Gelände und beim Rangieren. Ansonsten wirst Du schon gemerkt haben, daß die schweren BMW-Brocken beim Anfahrvorgang nicht nur das ABS testen, sondern auch gefühlte 2 Zentner abwerfen. Sie sind blendend ausbalanciert.

    Basis: fahrfertig 260 kg + 77 kg Fahrer + 10 kg Fahrerausrüstung = 347 kg
    ADV: fahrfertig 290 kg + 77 kg Fahrer + 10 kg Ausrüstung = 377 kg

    Da kommts auf 10 kg (= 3,4 bzw. 3,7 % Gewichtsdifferenz) mehr oder weniger nicht mehr an - ganz anders als beim Sportler oder Supersportler, mit dem man auch auf die Rennstrecke geht. Wer von der Rennsemmel auf ein big-bike umsteigt, muß in dieser Hinsicht umdenken lernen ! Bei dieser Gelegenheit ist auch der Hinweis am Platze, daß Du Deine Dianese-Rennkombi ebenso vergessen kannst, wie den aerodynamisch optimierten Sporthelm - Textil-2-Teiler mit 28 Aussen- und 14 Innentaschen und Klapphelm (Schuberth Concept !!!) sind Pflicht !

    Man kann natürlich auch mit der GS auf die Rennstrecke gehen - aber ausserhalb von auch mit der GS sinnvollen Trainings dürfte das ziemlich albern aussehen. Wer auf racing steht, sollte sich nach was anderem umsehen.

    Zur dümmstmöglichen Anschaffungsvariante: Basis kaufen und zur Adventure aufmotzen gibt es noch eine Alternative: Adventure kaufen und mit ungeheurem Aufwand zur Basis oder gar unter Basis "abspecken" !


  8. Registriert seit
    30.06.2005
    Beiträge
    396

    Standard

    #28
    Zitat Zitat von m.i.o. Beitrag anzeigen
    moin moin, danke für die tolle Antwort....schön das es hier so viele Leut gibt...die etwas gutes zu sagen haben...so genug gelobt...

    also die entscheidung zwischen adv oder GS werde ich wohl nur lösen können in dem ich mir beide gleichzeitig ansehe...eigetlich sage ich ja auch muß es denn so ein großes schiff sein....mit sooo riesigen Koffern,...
    anders rum sind die adv´s gut ausgestatten Stahlflex, der höhere Federweg usw.... und als ich gestern in mich ging...war es dunkel. :-) ne quatsch...habe mal über sinn und unsinn der großen koffer nachgedacht...wann brauch ich koffer ? hmmm ? klar wenn ich auf Touren gehe..da brauch die Q dann doch nicht sportlich hübsch rüber kommen sondern nur praktisch sein...denn wenn ich hier zulande rum fahr...nehme ich sie einfach ab und fertig... aber der riesige Tank...klar 500km ohne tanken ist nett aber 30l = 30 KG .-.- ich bring doch nur 77 Kg auf die Waage ...man ist das schwer alles....

    Sitzbank----

    ich habe gerade gelesen :" ne harte hohe Sitzbank" von AMGaida
    ist die ADV im ganzen härter also auch nicht so Ar...h freundlich auf langen Touren....


    bei allem was ich hier so lese...wir die entscheidung immer schwerer den nun ist die ADV doch in die engere Wahl gekommen...und bei der ADV ist DZ und BKV schon 02 verbaut worden ?
    kann ich daraus schließen das wenn eine Q BKV hat das sie dann automatisch auch DZ hat ?? ich glaube die sache mit dem BKV möchte ich schon haben war echt beeindruckt bei meinem ersten Q-Ritt von der Bremse...sonst hatte ich immer wavscheiben, Radialpumpe, STahlflex, Carbonbeläge usw...um eine ähnliche Leistung zubekommen...ich merke immer mehr warum es so viele Q-halter gibt...ist einfach nett so eine Q..
    Man(n), das is ne schwierige Geburt mit Dir.
    Ich würd´s abba genauso machen.

    Wenn die Q die kurzen Zündkerzenabdeckungen (auf den Ventildeckeln) hat, dann isses ne DZ. Es gibt die DZ aber auch ohne ABS und dann entfällt latürnich auch der BKV.

    Die Sitzbank ist für Deine 77 kg optimal, für meine 105 kg ne Strafe.

    Ich bin überzeugt, Du hast noch Fragen !!!!

    Grüße

    Peter

  9. Registriert seit
    03.08.2009
    Beiträge
    160

    Standard

    #29
    naja klar habe ich die---- aber ich glaube ich versuche nun erstmal jemanden zu finden der beides da hat ADV und GS --- und wenn ich mir übers Modell sicher bin...dann kommen die nächsten fragen... :-)
    habe mir schon nen 2Teiler zugelegt :-) aber ob es ein Schubert wird weiß ich nicht... ;-)

    also ersteinmal vielen Dank für eure Meinungen...werde mich in jedem fall hier melden wenn ich beide vergleichen konnte...das müsste schon im direkten Vergleich geschehen...

  10. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #30
    Moin noch mal,

    Zitat Zitat von m.i.o. Beitrag anzeigen
    ne quatsch...habe mal über sinn und unsinn der großen koffer nachgedacht...wann brauch ich koffer ? hmmm ? klar wenn ich auf Touren gehe..da brauch die Q dann doch nicht sportlich hübsch rüber kommen sondern nur praktisch sein...denn wenn ich hier zulande rum fahr...nehme ich sie einfach ab und fertig...
    Äh, du musst bei einer Adventure nicht die Alukoffer nehmen. Ich wollte sie z.B. gar nicht haben und hab die normalen Kofferträger dran (konnte man so ab werk bestellen) und daran die Systemkoffer von BMW. Sind für mich als Hotelschläfer viel praktischer (die Alukoffer haben nicht mal Griffe) und der größte Vorteil: Wenn sie ab sind, sieht man auch nix von ihnen. Haste mal das Rohrgeflecht der Alukoffer-Halter gesehen? Da fährt man schon optisch lieber mit Koffern rum... aber das wollte ich nicht.

    Zitat Zitat von m.i.o. Beitrag anzeigen
    Sitzbank----

    ich habe gerade gelesen :" ne harte hohe Sitzbank" von AMGaida
    ist die ADV im ganzen härter also auch nicht so Ar...h freundlich auf langen Touren....
    Ich bin nur 3 normale GS gefahren, alle hatten aber eine weichere und auf Dauer weniger stabile und bequeme Sitzbank als die hohe ADV-Sitzbank ist. Bisher bin ich mit der ADV 750 km Landstraße als Maximum am Stück gefahren, aber das waren über 12 Stunden und der einzige Schmerz kommt von meiner sch**ß Textilhose, die Falten wirft und Blasen am Hintern macht. Aber mit Lederhose keine Schmerzen, niemals nicht, egal wie viele Stunden ich fahre.


 
Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung
    Von majorkong im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.08.2012, 11:56
  2. Kaufberatung R80 G/S
    Von freaky-amd im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 21.01.2012, 11:48
  3. Ölstand, der 1.000ste Trööt....
    Von Sealiner im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 16.08.2011, 21:06
  4. 2.000.000ste BMW-Motorrad
    Von Pouakai im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.05.2011, 10:28
  5. Y-Rohr mit original Auspuff die 10.000ste.
    Von TitoX im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.05.2010, 19:04