Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Kaufberatung R 1150 GS Adventure – was meint Ihr dazu?

Erstellt von Pusenmeyer, 18.05.2010, 22:07 Uhr · 17 Antworten · 3.448 Aufrufe

  1. Registriert seit
    18.05.2010
    Beiträge
    4

    Standard Kaufberatung R 1150 GS Adventure – was meint Ihr dazu?

    #1
    Hallo Zusammen,

    ich bin ganz neu hier im Forum und hoffe, dass ich bald als stolzer GS Besitzer hier mitdiskutieren kann. Ich denke nämlich ein gutes Angebot für eine R 1150 GS Adventure bekommen zu haben und wollte dazu eure Meinung hören, bevor ich zuschlage

    BJ 12/2001; Erstzulassung 06/2002; 32000km; ABS; Checkheftgepflegt; original BMW Systemkoffer; 30l Tank; Tankrucksack; neues Reifenpaar von der 2008er GS 1200; zusätzlich fast neue Stollenreifen; Heizgriffe; Zylinderschutzbügel; zweite „Steckdose“ und noch ein paar weitere kleine Extras. Kosten soll das gute Stück 6400€.

    Das erste Problem: Mein Freund hatte damit im November 2007 einen Unfall (Ja, das Motorrad wurde auch im Winter gefahren). Der Schaden wurde von einem unabhängigen Schätzer aufgenommen und von einer BMW Werkstatt instandgesetzt (Reparaturkosten 7300€). Ich habe gehört, dass ein vom Händler repariertes Motorrad nicht schlechter ist als eines ohne Unfall, da bei Motorrädern nichts hingedengelt wird sondern ein Teil komplett getauscht wird, sobald es beschädigt ist. Stimmt das? Kann man das wirklich so allgemein sagen?


    Der nächste Punkt ist, dass mein Compadre durch das Schmerzensgeld auf eine nagelneue 1200GS Adv umsteigen durfte (kurz nachdem er wieder laufen konnte ). Er ist die alte 1150er also nur noch bis Ende 2008 gefahren und als das Geld endlich überwiesen war auf die 1200er gewechselt. Er hat im Juli 2008 noch mal TÜV machen lassen (ohne Beanstandungen), aber sie kurz danach abgemeldet. Sie steht also jetzt seit guten 1,5 Jahren auf dem Hauptständer in seinem Hinterhof. TÜV kann auf Wunsch neu gemacht werden.


    Worauf muss ich bei einer länger stillgelegten GS achten? Der Tank ist wohl randvoll. Insofern wird da nichts gerostet sein. Der Hinterreifen hängt in der Luft aber der Vorderreifen berührt wohl den Boden. Kann das den Reifen auf Dauer so geplättet haben, dass ich mir einen neuen besorgen muss? Oder ist die Belastung so minimal, wenn die GS auf dem Hauptständer steht, dass ich mir da keine Sorgen machen muss? Die Bremsflüssigkeit und das Öl zu wechseln wird wohl nicht die schlechteste Idee sein. Oder fehlt’s da nach der Zeit an nichts?
    Was könnte sonst noch anstehen? Worauf sollte ich beim Begutachten und Probefahren achten? Da mein Freund und ich kaum Ahnung von Motorrädern haben, ich also auch kein Schrauber bin und für jede Kleinigkeit zur Werkstatt müsste, bin ich für jeden Tipp dankbar, der mir einen Fehlkauf ersparen würde. Oder könnt ihr mir zum Kauf raten oder mich gar zu diesem Schnäppchen beglückwünschen? Ich bin eigentlich schon vom Kauf überzeugt. Zumal ich meinem Freund vertraue und er mir eine günstige (0%) Finanzierung angeboten hat.

    Bin gespannt auf eure Meinungen,
    Grüße,
    Michael

  2. Registriert seit
    28.04.2007
    Beiträge
    449

    Standard

    #2
    Ich denke, es ist kein Freundschaftspreis. Musst Du aber selber wissen. Vergleich mal, was beim BMW-Händler für den Preis angeboten wird.

  3. Registriert seit
    30.03.2009
    Beiträge
    83

    Standard

    #3
    Hallo Michael,
    ich habe letztes Jahr meine ADV hier übers Forum für 6700,- gekauft ohne Unfall, mit 20tkm, 1.Hand, gleiches Bj., Garagengepflegt.
    Freunschaftspreis wäre für mich unter 4500,-
    Schau dich im Forum um, stehen einige nette GS zum verkauf.
    Grüssle
    Andy

  4. Registriert seit
    18.05.2010
    Beiträge
    4

    Standard

    #4
    Servus Uwe,

    wie weit sind wir deiner Meinung nach von einem Freundschaftspreis entfernt? Wenn er die Kosten für TÜV, Öl- und Bremsflüssigkeitswechsel übernehmen würde? Schätze mal das sind so 200€.
    Wir haben zur Preisgestaltung Mobile und Co zu rate gezogen. Da fangen die Adventure ab 7000€ an und enden bei weit über 8000€. Meist mit mehr Kilometern dafür natürlich ohne Unfall… War vielleicht nicht die beste Idee?

    Grüße,
    Michael

  5. Registriert seit
    18.05.2010
    Beiträge
    4

    Standard

    #5
    @ Andy

    Oha

  6. Registriert seit
    05.05.2009
    Beiträge
    276

    Standard

    #6
    wenn Ihr weiterhin Freunde bleiben wollt .... er soll das Teil an irgend jemanden verkaufen und Du kaufst Dir eine andere ... eine top gepflegte ohne Unfallschaden ....

    glaub mir - für Eure Freundschaft ist das der bessere Weg ...

    Er bekommt was er dafür will und Du hast nie das Gefühl zu viel für ´ne Unfallkarre aus "Freundschaft" bezahlt zu haben.

    RBI

  7. Registriert seit
    19.03.2007
    Beiträge
    1.313

    Standard

    #7
    Hallo !
    Wenn das ein Freudschaftspreis sein soll ,möchte ich mal wissen was er so für die ADV haben möchte.Und dann noch als Unfallfahrzeug ,such lieber noch was nach einer ohne Unfall ,bekommst du auch für das Geld .
    Gruß GS Runner

  8. Registriert seit
    18.05.2007
    Beiträge
    437

    Standard

    #8
    ....ich denke der reale VK für die Adv. liegt bei 6.000,- bis 6.500,-.
    Bei der Höhe des Vorschadens würde die Wertminderung bei 500,- bis 800,- Euro liegen.
    Heisst normaler VK ca. Euro 5.700,-.......und Freundschaftspreis darunter.....

    (Meine Meinung)

  9. Registriert seit
    28.04.2007
    Beiträge
    449

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von Pusenmeyer Beitrag anzeigen
    Servus Uwe,

    wie weit sind wir deiner Meinung nach von einem Freundschaftspreis entfernt? Wenn er die Kosten für TÜV, Öl- und Bremsflüssigkeitswechsel übernehmen würde? Schätze mal das sind so 200€.
    Wir haben zur Preisgestaltung Mobile und Co zu rate gezogen. Da fangen die Adventure ab 7000€ an und enden bei weit über 8000€. Meist mit mehr Kilometern dafür natürlich ohne Unfall… War vielleicht nicht die beste Idee?

    Grüße,
    Michael
    TÜV, Öl und Breflü müssen sowieso i.O. sein. Das gilt in der Preisklasse nicht als "Entgegenkommen". Dein Freund bietet die Maschine für den doppelten Preis, den sie mir wert wäre, wenn ich eine suchen würde. Er hat schon dick abgesahnt und will jetzt nochmal Kohle machen. "Unfair" ist da eine sehr milde Beschreibung.

    Tipps für Wertermittlungen stehen ja hier schon drin: Aktuelle und historische Verkäufe hier und die Gebrauchtpreise bei BMW Hdl.:
    www.bmw-motorrad.de,
    oben in der zweiten Menüzeile "gebrauchte Motorräder"
    und dann auf der Seite oben rechts ">XChange" anklicken

  10. Registriert seit
    04.02.2010
    Beiträge
    1.042

    Standard

    #10
    Biete ihm ein Freundschaftspreis 3000€

    Oder such dir irgendwo anders eine Karre, am Besten mit Garantie...

    Dann hast du ein paar Sorgen weniger und für das Geld bekommst du mit relativ hoher Sicherheit eine gute ADV mit Garantie aber leider ohne Unfall

    BZW:

    Top Gepflegte R1150GS


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung R 1200 GS Adventure
    Von Tiger123 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 16.03.2011, 22:23
  2. Kaufberatung 1150 GS
    Von eddmmuc im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 28.08.2010, 09:34
  3. Kaufberatung BMW GS 1150
    Von Arne85 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 11.03.2010, 07:26
  4. X-Neck: Was meint ihr dazu?
    Von Klax im Forum Bekleidung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.04.2007, 13:05
  5. Kaufberatung 1150 GS
    Von uli321 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 15.10.2005, 19:58