Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Kaufentscheidung

Erstellt von Wernher, 13.05.2013, 11:56 Uhr · 14 Antworten · 1.934 Aufrufe

  1. Registriert seit
    14.02.2013
    Beiträge
    74

    Standard Kaufentscheidung

    #1
    Hallo,
    mittlerweile bin ichzu dem festen Entschluß gekommen, dass es eine 1150 GS sein soll.

    Schlüssig bin ich mir nur nicht bezüglich des Baujahres, also bis 2002 oder ab (mit Doppelzündung und Integral ABS).
    Ich habe den oberflächlichen Eindruck, dass die Wartung der Baureihe ab 2003 (Modelljahr ab 09/2002) mit deutlich mehr Wartungsaufwand und -kosten verbunden ist. Unschlüssig bin ich mir auch darüber, ob es eine Adventure sein soll...

    Daher möchte ich von denjenigen wissen, die den Bock reiten, worauf ich achten soll...

    Danke!!

  2. Registriert seit
    26.04.2013
    Beiträge
    11

    Standard

    #2
    Hallo Wernher,

    ich stand auch vor dieser Entscheidung. Ich habe mich dann zu einer GS Bj 2000 "keine adv" entschieden. Ich hätte aber gerne eine ADV gehabt, aber der finanzielle Unterschied war zu groß und es kommt noch soooo viel hinzu (Louis, Polo, Gericke...). Da ich vorher AfrikaTwin gefahren bin, kannte ich das Integral ABS System nicht, ich bin damit immer so zurecht gekommen. Aber ist bestimmt ne feine Sache. Habe es aber.... nicht vermisst.
    Doppelzündung ist bestimmt auch klasse, meine Q läuft auch oft etwas unrund auf der Strecke. Soll aber nicht schädlich sein. Hier fallen dann aber auch für die Synchronisation Kosten an.

  3. Registriert seit
    27.05.2011
    Beiträge
    330

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von chilli222 Beitrag anzeigen
    Doppelzündung ist bestimmt auch klasse, meine Q läuft auch oft etwas unrund auf der Strecke. Soll aber nicht schädlich sein. Hier fallen dann aber auch für die Synchronisation Kosten an.
    Moin,

    auch eine GS mit Doppelzündung braucht ab und an mal ne Synchro!

    Ich hab mich vor zwei Jahren für eine 05.2002er Adventure entschieden weil die
    Adventure mir besser passt. Ausschlaggebend waren u. a. die Original-Features dafür:
    Durchgehende Sitzbank, höheres Fahrwerk mit WAD, Stahlflex, hohe Scheibe usw..
    Dann war noch der große Tank verbaut (liegt jetzt auf dem Dachboden...),
    Sturzbügel, und und und.
    Für mich waren Laufleistung (max. 40TKm), Scheckheft und guter Zustand
    maßgebend.
    Es gibt immer mal wieder gute Adventures für vernünftiges Geld.

    Fahr am besten beide und entscheide dann!

    Ansonsten wg. Kaufentscheidung kurz die Suche bemühen, da hast du
    zu lesen bis der Winter vor der Tür steht.

    Grüsse

    arhar

  4. Registriert seit
    09.05.2012
    Beiträge
    609

    Standard

    #4
    Hallo
    Ich habe das Integral-ABS. Find es super. Der Zeigefinger am Bremshebel reicht völlig aus und der Bremshebel für die Hinterradbremse ist von mir seit fast 8000km nicht gebraucht worden. Zum Synchronisieren kann ich nur eins sagen: Mit Schlauchwaage supereasy selbst zu machen.
    Leß dich mal ein wenig durch die Seite von Gerd: Neueste Beiträge und Informationen
    Dort kannst du viel über die Wartung und auch Unterschiede zwischen EZ und DZ nachlesen.
    In Verbindung mit dem Integral-ABS hast du auch den Bremskraftverstärker. Wenn du dazu 10 Leute befragst, bekommst du 10 versch. Meinungen. Meine Meinung (und die von einigen Anderen) ist, ab und an in den Regelbereich bremsen, damit er nicht einrostet. Wenn er defekt ist, kostet es natürlich einiges an Euros. Ich habe schon ein paar derbe Bremsungen durchführen müssen und die Fuhre steht in Nullkommanix, als wenn dir einer ein Kantholz vor die Brust haut. Hab mich aber schnell dran gewöhnt. Mein altes Eisenschwein (11er Katana, Bj. 84) hatte praktisch keine Bremse. Sagen wir mal, sie hat verzögert.

  5. Registriert seit
    18.03.2013
    Beiträge
    65

    Standard

    #5
    Bin mit meiner 1150 GS von 2000 auch sehr zufrieden. Wenn du ein gewisses Geschick hast kannst du sie problemlos selber
    warten. Und wenn du dir für die Synchro keine Schlauchwaage bauen willst oder keinen teuren Tester kaufen willst macht dir das eine
    freie Werkstatt für 10-20 €. Der Rest geht mit relativ wenig Werkzeug. Und wenn du gar nichts selber machen willst solltest du bei
    einer freien Werkstatt mit 300-400€ für ein komplettes Service rechnen. Erkundige dich dann aber besser vorher z.B. im Forum nach einer
    guten Werkstatt in deiner Nachbarschaft oder einem gutem Schrauber.
    Viel Glück beim Suchen und Kaufen

    Gruß Wolfi

  6. Registriert seit
    31.08.2012
    Beiträge
    299

    Standard

    #6
    Hallo Wernher,

    ich habe mir selbst im letzten August eine 1150 GS Adventure gegönnt und mich vorher entsprechend schlau gemacht. Dabei sind mir von diversen Seiten folgende Punkte genannt worden, die es zu überprüfen gilt:

    - Ist es ein Modell mit oder ohne Bremskraftverstärker? Ab September 2002, also kurz nach dem Erscheinen der GSA, wurde nur noch der BKV verbaut. Der Vorteil ist wohl eine sensationell gute Bremswirkung, sprich die 2-Finger-Bremse. Der Nachteil ist die Anfälligkeit dieses Bauteils und sein horrender Ersatzteilpreis bei einem Defekt. Für mich war damit klar, dass es nur eine GSA ohne BKV wird.

    - Mit oder ohne Integral-Bremssystem? Meinen Informationen nach wurde ab Juli 2003 das Integral-Bremssystem eingeführt (= ABS III). Dabei wird mit dem Handbremshebel gleichzeitig die hintere Bremse aktiviert, so dass die ideale Bremsleistung besonders für ungeübtere Fahrer leichter abrufbar ist. Der Nachteil, abgesehen von dem damit verbundenen BKV, ist ein wesentlich komplexeres Bremssystem. Auch hier gilt, falls es kaputtgeht, kann oder will man die Reparatur kaum bezahlen (ca. 2000,- EUR für das Steuermodul inkl. Einbau). Zudem ist die Wartung wegen der höheren Anzahl der Bremskreise nur etwas für sehr geübte Schrauber bzw. bei BMW eine Hausnummer (Bremsflüssigkeitswechsel ca. 350,- EUR). Einige freie Werkstätten können es da zwar etwas preiswerter, aber immer noch nicht zu vergleichen mit meinem alten ABS II ohne BKV (= 60,- EUR bei einer freien Werkstatt). Ich gehe davon aus, dass bekannt ist, die Bremsflüssigkeit spätestens alle zwei Jahre zu wechseln.

    Nachdem also die Vorüberlegungen geklärt sind, ein paar Tipps für die Probefahrt:

    - Die ABS-Lampe sollte nach wenigen Metern Fahrt erlöschen. Blinkt es dagegen weiter, hat das Motorrad entweder ein ABS-Problem (= Finger weg!) oder die Batterie ist nicht mehr die Beste. Einfach ein paar Kilometer fahren und das Motorrad dann neu starten. Wenn das hilft, brauchst Du wahrscheinlich nur eine neue Batterie. Die Meinungen gehen zwar auseinander, aber kalkuliere direkt mit etwas Vernünftigem (~ 130,- EUR).

    - Bei der Probefahrt ruhig einmal aus niedriger Drehzahl voll beschleunigen. Falls der Motor zu schnell hochdreht, könnte die Kupplung rutschen. Auch hier ist die Reparatur sehr zeitaufwendig und somit teuer (= Finger weg!).

    - Ziehe den Faltenbalg zwischen Hinterachsgetrieb und Kardanwelle ab und checke, ob darin alles trocken ist. Solltest Du Öl entdecken ist wahrscheinlich einer der Simmeringe defekt. Die Richtung aus der das Öl kommt sagt Dir dann etwas über die zu erwartenden Kosten einer möglichen Reparatur. Die Getriebeseite liegt bei ca. 300,- EUR, das Hinterachsgetriebe bei etwas 150,- EUR.

    - Überprüfe den Rundlauf der Felgen. Speichenbrüche bzw. Unwuchten sind zwar nicht so häufig, aber deren Beseitigung kostet auch wieder Zeit und Geld.

    Ansonsten gelten die üblichen Regeln beim Gebrauchtkauf. Ein guter Allgemeinzustand ist mehr Geld wert und wer sein Moped pflegt, verheizt es auch nicht. Vielleicht noch eine Überlegung wert ist die Ausstattung der GSA. Beim Gebrauchtkauf bekommst Du eventuell Zubehör so preiswert wie nie. Vorhandene Koffer, Auspuff, Fahrwerk oder Sonstiges sollten durchaus eine Überlegung für einen höheren Preis wert sein!

    Übrigens ist die GS eine der wertstabilsten Maschinen auf dem Markt - leider für den Käufer! Ich habe für meine Adventure, Baujahr 06/2002, 36000 Km Laufleistung, mit Sportauspuff und in 1a Pflegezustand noch 6200,- EUR bezahlt. Und nach knapp einem Jahr Suche kann ich nur sagen, viel billiger gibt es kaum etwas Vernünftiges.

    Ich hoffe, das hat etwas geholfen und wünsche Dir viel Erfolg. Auf jeden Fall hast Du Dich für ein meiner Meinung nach geniales "Moped" entschieden - ich habe es nicht bereut!

    Grüße aus Mülheim,

    gundolft

  7. Registriert seit
    09.05.2012
    Beiträge
    107

    Standard

    #7
    Hallo Wernher,
    ein paar Punkte von mir, ich habe eine GS von 2000 (keine Adv):
    - wozu Adventure? Riesen schwere Tank, als ob man in Europa 400 Km bis zu nächste Tankstelle fahren sollte? Wenn man so was WIRKLICH braucht, nimmt man einfach ein paar Kanister mit, statt ständig risen Tank herum zu schleppen. Wenn ich auf Schotter oder auf nassem Gras fahre, wünsche ich mir jedesmal so wenig Kg wie nur noch geht... Ich kann Adv nur bei der Leuten verstehen, die sehr groß sind, und deswegen die höhere Sitzposition brauchen...
    - achte auf die Ölspuren, das kann sehr teuer werden. Hinterradantrieb, Verbindungsstelle Motor-Getriebe
    - Integral oder nicht Intergral ABS, da gibt es tausende Meinungen, entscheide Dich selbst. Je weniger Km-Stand, desto besser aus meiner Sicht. Wichtig ist, das sind die wirkliche Km, und nicht irgendwie "zurückgespühlt"
    Viel Erfolg bei der Suche
    Grüße aus Berlin
    Jürgen

  8. Registriert seit
    29.08.2007
    Beiträge
    928

    Standard

    #8
    Hallo,

    den Senf zu ohne oder mit BKV spar ich mir.
    ADV oder normale ?
    Die ADV hat ganz klar bei vielen den Habenwill-Bonus.
    Ich bin die "normale" gewohnt und habe mit der ADV mit der Handlichkeit beim Rangieren so meine
    Probleme. Weiter ausladender Tank, insgesamt etwas höher und unhandlicher.
    Rückwärts am Berg oder in der Sandkuhle merkst und verfluchst Du eben jedes zusätzliche Kilo.
    Beim Strassenfahren ist es wurst, welche Du hast.
    Wenn Du Abenteuer brauchst, stell Dir ein Eimerchen Sand daneben.

    Gruß
    Christian

  9. Registriert seit
    16.03.2009
    Beiträge
    1.129

    Standard

    #9
    Hi,

    habe meine 2000er GS ohne ADV im vorletzten Winter mit 15.500km Laufleistung inkl. Originalkoffern für 5800€ gekauft. Bin sehr zufrieden und habe geziehlt ohne Integral-ABS gekauft. Die Bremsen sind m.E. auch so top und die kannte ich ja schon von der 1100er.

    Ein Kollege hat sich gerade eine 1150er (ohne Integral/BKV und ADV) gekauft. Für 6150€ mit 20.000km top gepflegt. Zubehör war nur ein Topcase aber er hatte nach einer schwierigen Entscheidungsfindung zwischen 1200er 1150er einfach keine Lust mehr weiter zu suchen. Da wäre sicherlich mehr drin gewesen fürs Geld. Aber die Karre muss einem einfach auch komplett zusagen und das war der Fall. Abstriche an Ausstattung ist eine Sache. Wichtig ist am Ende doch nur der Pflegezustand. Im Moment sind echt super viele 1150er (auch ADV) zu haben. Teilweise mit einigem Zubehör. Wenn ich jetzt nochmal die Kohle in der Hand hätte, würde ich hier oder hier schnell die ADV meines Vertrauens finden. Und das für den selben Kurs wie meine (ohne ADV) vor 1,5 Jahren.

    Gruß
    Andreas (der mit 198cm auf einer ADV glücklicher wäre, aber das seiner 1150er niemals sagen würde)

  10. Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    4.028

    Standard

    #10
    Noch etwas zu den Kosten einer 1150er GS mit BKV.

    BMW schreibt für die normale GS mit BKV den Wechsel der gesamten Bremsflüssigkeit alle 2 Jahre vor. Einmal im Jahr ist allerdings die Bremsflüssigkeit im Radkreis zu wechseln. Alle 2 Jahre dann Rad- und Steuerkreis.

    Die Adv. verfügte werksseitig über Stahlflexleitungen. Die Bremsflüssigkeit im Radkreis ist daher nur alle 2 Jahre zu wechseln. Alle 4 Jahre steht dann der Wechsel der Bremsflüssigkeit in Rad- und Steuerkreis an.

    Bei einem freien Händler kostet der komplette Wechsel der Bremsflüssigkeit ca. EUR 120,--. Der Wechsel allein der Bremsflüssigkeitt im Radkreis kostet ca. EUR 80,--.

    CU
    Jonni


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kaufentscheidung GS oder GSA
    Von Dexter im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 03.10.2012, 13:33
  2. Kaufentscheidung
    Von thomas430 im Forum Neu hier?
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.07.2012, 21:46
  3. Kaufentscheidung
    Von Vatta im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.10.2008, 08:55
  4. Kaufentscheidung
    Von micha220867 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 14.01.2006, 14:19
  5. Kaufentscheidung GS - Tipps?!
    Von willi64 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 02.06.2005, 09:54