Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Kein Vortrieb/ Antrieb trotz neuer Kupplung

Erstellt von BergischJung, 22.07.2015, 21:56 Uhr · 15 Antworten · 1.530 Aufrufe

  1. Registriert seit
    28.03.2013
    Beiträge
    1.011

    Böse Kein Vortrieb/ Antrieb trotz neuer Kupplung

    #1
    HILFEEEE!
    Die GS (BJ 2002, km 50.000) meines Bruder, hatte eine neue Kupplung bekommen, nachdem sie beim starken Beschleunigen an Antrieb verlor (Drehzahl stieg dann plötzlich stark an, bei mangelndem Vortrieb/ Antrieb).
    Die neue Kupplung wurde von einem kundigen Q-Schrauber (dachten wir zumindest) getauscht.
    Verschlissen war sie jedoch nicht wirklich, auch nicht verölt. Nur etwas blau.

    Nun das Phänomen: Im warmen Zustand lässt der Vortrieb/ Antrieb wieder stark nach.
    Fühlt sich wieder an, wie eine verschlissene Kupplung. Im kalten Zustand ist alles o.k. .
    Keine Geräusche!

    Was kann das sein?
    Sachdienliche Hinweise werden dankbar entgegen genommen.

    BG
    Rainer

  2. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.777

    Standard

    #2
    Ausgleichbehälter zu voll??

    Bei neuer Kupplung sollte der Stand auf Minimum sein, da er mit dem Verschleiß steigt.

  3. Registriert seit
    15.04.2013
    Beiträge
    7

    Standard

    #3
    Kardanwelle prüfen ob der Gummidämpfer ok ist

  4. Registriert seit
    28.03.2013
    Beiträge
    1.011

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von Riegsi Beitrag anzeigen
    Kardanwelle prüfen ob der Gummidämpfer ok ist
    Müsste der Gummidampfer nicht ganz den Geist aufgeben und dürfte auch im kalten Zustand keine Kraft mehr übertragen?

  5. Registriert seit
    20.03.2012
    Beiträge
    1.138

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von Oldschool Beitrag anzeigen
    Müsste der Gummidampfer nicht ganz den Geist aufgeben und dürfte auch im kalten Zustand keine Kraft mehr übertragen?
    War bei meiner 11er so. Der Dämpfer am Kardan war defekt. Das Elastomere (die schwarze "Klebemasse") trat aus. Die 11er hatte keinen Vortrieb mehr. Ob es da eine "Zwischenstufe (vor Exitus) gibt, weiß ich nicht.

    Gruß

    Snake28

  6. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.708

    Standard

    #6
    Hi
    Ich kenne nur 2 Fälle bei denen das Elastomer defekt war. In beiden Fällen liess sich das Ding, auch mit einer sehr kräftigen Rohrzange, NICHT durchdrehen. Dennoch ging es weder "kalt" noch "warm" mit Motorkraft weiter.
    gerd

  7. Registriert seit
    27.08.2009
    Beiträge
    272

    Standard

    #7
    Hi,

    also mit 50tkm ist das glaube ich ziemlich früh für den "Kardanriss". Bei mir war es bei ca 220tkm auf Korsika :-(.
    Man kann das aber evtl. prüfen. Einfach die hintere Manschette am Antrieb abziehen und in den Kardantunnel
    schauen. Bei mir waren da Gummibrösel von den Elastomer drinn und es roch auch wir verschmortes Gummi.

    Reparaturkosten auf der Insel bei Bastia 700€.
    Ich überlege mir ob ich nicht wenn ich die 400tkm voll habe präfentiv den Kardan tausche....

    Viele Grüße
    bewi

  8. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #8
    Ich würde auch ganz stark auf das hier tippen.....
    Zitat Zitat von -Larsi- Beitrag anzeigen
    Ausgleichbehälter zu voll??

    Bei neuer Kupplung sollte der Stand auf Minimum sein, da er mit dem Verschleiß steigt.
    ...da sie nicht verschlissen aber blau war. Das zeugt von vermehrtem Rutschen.
    Hat dein Bruder denn keine Gerüche wahrgenommen?
    Bezüglich der Kompetenz des Schraubers, sofern die Annahme denn stimmt, sage ich mal lieber nichts...


    Sollte es dennoch an der Kardanwelle liegen, gib Laut.
    Ich habe evtl. noch ein passendes Gebrauchtteil hier liegen.

  9. Registriert seit
    28.03.2013
    Beiträge
    1.011

    Standard

    #9
    Danke, hast ne PN bekommen.

    Zitat Zitat von vierventilboxer Beitrag anzeigen
    Ich würde auch ganz stark auf das hier tippen.....


    ...da sie nicht verschlissen aber blau war. Das zeugt von vermehrtem Rutschen.
    Hat dein Bruder denn keine Gerüche wahrgenommen?
    Bezüglich der Kompetenz des Schraubers, sofern die Annahme denn stimmt, sage ich mal lieber nichts...


    Sollte es dennoch an der Kardanwelle liegen, gib Laut.
    Ich habe evtl. noch ein passendes Gebrauchtteil hier liegen.

  10. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.799

    Standard

    #10
    auch wenn die Tellerfeder nicht getauscht wurde, kann das vorkommen, die werden weich, könnte auch zu viel Temp bekommen haben wenn der Rest blau war. Meine Rutschte trotz 4,5 mm Belagstärke, war nur die Feder. Allerdings tippe ich hier auch erst mal auf Kupplungsflüssigkeit zu voll, das kann man in 39 Sec selbst rausfinden.


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. neuer Kupplungs-Nehmerzylinder
    Von vierventilboxer im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.09.2012, 07:09
  2. Panne in Korsika kein Vortrieb mehr
    Von Christian S im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 14.09.2009, 20:17
  3. 1150 GSA springt nicht an / trotz neuer Batterie
    Von kuepper.remscheid im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.03.2008, 10:34
  4. Kaum Antrieb trotz relativ neuer Kupplung
    Von haasenton im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 06.02.2007, 12:42
  5. noch kein Neuer
    Von damezzo im Forum Neu hier?
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.03.2005, 18:41