Ergebnis 1 bis 10 von 10

Kippeln am Hinterrad

Erstellt von marek, 09.02.2008, 15:32 Uhr · 9 Antworten · 3.597 Aufrufe

  1. Registriert seit
    13.11.2007
    Beiträge
    125

    Standard Kippeln am Hinterrad

    #1
    Hallo Leute!
    Habe mir diese Woche nen Satz neue Reifen gegönnt. Beim Einbau ist mir ein leichtes Kippel des Hinterrades aufgefallen (ja alle Schrauben sind fest. Zumindest die am Hinterrad!!). Ist ein leichtes Kippeln normal und ab wann wird es nicht mehr Normal? Beim fahren hab Ich bisher noch keine Probleme feststellen können! Zumindest nicht mit den alten Reifen, seit ich das Kippeln festgestellt habe bin ich noch keinen Meter gefahren!

    Gruß und dank im vorraus
    Marco

  2. Registriert seit
    10.12.2007
    Beiträge
    357

    Standard

    #2
    Hallo Marco,
    habe das gleiche Moped, habe auch ein leichtes Spiel im Hinterrad.
    Leichts Spiel ist normal und kein Grund zu Sorge.
    Gruß
    Stefan

  3. Registriert seit
    23.11.2007
    Beiträge
    14

    Standard

    #3
    Hallo Marco,

    fahre eine R1150GS Bj 2000. War gerade mal in der Garage nachfühlen:
    Die Maschine kommt gerade aus einem Service (um ketzerischen Bemerkungen gleich vorzugreifen: Mechaniker meines Vertrauens, guter Bekannter!). Es ist ein ganz minimales Spiel festzustellen, wenn ich den Reifen außen fasse und dann gegen die Achsrichtung bewege. Beim einfachen Fassen in die Felge ist das Spiel gar nicht zu spüren.

    Wenn es von Interesse ist, werd ich nächstes Wochenende mal nachfragen, ob es ein maximal zulässiges Spiel gibt und wo dieses abgegriffen wird.

    Viele Grüße und gute Fahrt
    Georg

  4. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.705

    Standard

    #4
    Hi
    Vielleicht gehören die Schwingenlager eingestellt?
    gerd

  5. Registriert seit
    13.11.2007
    Beiträge
    125

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von Ghostrider66 Beitrag anzeigen
    Hallo Marco,

    fahre eine R1150GS Bj 2000. War gerade mal in der Garage nachfühlen:
    Die Maschine kommt gerade aus einem Service (um ketzerischen Bemerkungen gleich vorzugreifen: Mechaniker meines Vertrauens, guter Bekannter!). Es ist ein ganz minimales Spiel festzustellen, wenn ich den Reifen außen fasse und dann gegen die Achsrichtung bewege. Beim einfachen Fassen in die Felge ist das Spiel gar nicht zu spüren.

    Wenn es von Interesse ist, werd ich nächstes Wochenende mal nachfragen, ob es ein maximal zulässiges Spiel gibt und wo dieses abgegriffen wird.

    Viele Grüße und gute Fahrt
    Georg

    Danke erstmal an alle für die guten Tipps und Antworten hat mich schon um einiges beruhigt.

    Hallo Georg, ich würd mich freuen wenn du einmal nachfragen würdest dann kann ich das ganze nocheinmal überprüfen. Das Wetter ist ja die letzten Wochen schon sehr schön und man fährt dann ja um einiges beruhigter!
    Gruß und danke
    Marco

  6. Registriert seit
    15.05.2007
    Beiträge
    174

    Standard Kippspiel im Antriebsstrang

    #6
    Hallo Marco,

    es gibt zwei Varianten von Kippspiel am Hinterrad, zum einen das Kippspiel in horizontaler Richtung (auf halber Rad-Höhe wackeln) und das Kippspiel in vertikalen Richtung (Rad oben und unten greifen).

    In horizontaler Richtung kann mann das Spiel in den (allen) Schwingenlagern und des Radlagers in Summe verspüren.
    • Wenn man dann wackelt und das Spiel zwischen Radnabe und Achsantriebsgehäuse (Endantrieb) spürt, ist das Spiel im Radlager zu spüren.
    • Wenn man wackelt und das Spiel ist zwischen Endantrieb und Schwingengehäuse zu spüren, handelt es sich um die Schwingenlager (Fest- oder Loslager) im Endantrieb.
    • Ist das Spiel zwischen Schwingengehäuse und Getriebegehäuse zu spüren, handelt es sich um das Spiel der Lager im Schwingengehäuse (Fest- oder Loslager).
    In vertikaler Richtung kann man das Spiel im Hinterachsgetriebe (vgl. auch Radlagerspiel) verspüren.

    In beiden Fällen "muss" ein gewisses Spiel vorhanden sein!

    Leider wird auf der Rep.-CD keine exakte Angabe zu dem Spiel vorgegeben. Ich würde, wenn ich unsicher wäre, bei einem Vergleichsfahrzeug die gleichen Prüfungen vornehmen und erst dann über eine weitere Vorgehensweise entscheiden.

    viele Grüße vom wehretaler

  7. Registriert seit
    23.11.2007
    Beiträge
    14

    Standard

    #7
    Hallo Marco,

    habe gerade nachgefragt und in meiner CD-Sammlung geforscht.

    Folgender Hinweis findet sich in der BMW Reparaturanleitung/Serviceanleitung R1150GS (Stand 2000):

    Hinterrad auf Kippspiel prüfen(Inspektion III)
    Hinterrad über Radachse hin- und herkippen.
    Ist ein Spiel spürbar, Hinterradantrieb neu ausdistanzieren bzw. Lager ersetzen.

    Der Hinweis meines Bekannten lautet:

    Regelmäßig prüfen, sollte das Spiel deutlich spürbar sein, alle 5000 km das Endantriebsöl wechseln, wenn dort Bronzeteilchen enthalten sind, Lager wechseln.


    Bei einer Werkstatt in DEU wurden vor ein paar Jahren übrigens gleich neue Endantriebe verbaut, da die aufwändige Arbeit multipliziert mit dem Arbeitslohn zu ähnlichen Beträgen geführt hätte.

    @wehretaler:

    In welcher Rep-CD Version stand denn, dass es dort ein Spiel geben muss?


    Viele Grüße

    Georg

  8. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.705

    Standard

    #8
    Hi
    Ganz sicher ist zumindest, dass der Ölwechsel alle 5000 Km gar nix bringt. Ausser natürlich Umsatz für den Ölhändler.
    Etwas Abrieb im HAG (schwarz,an der Ablassschraube) ist normal bei Klinglenberg-Spiralverzahnungen. Brocken allerdings bedeuten "Generalüberholung".
    Aber erst mal die Kegellager an der Schwinge prüfen weil
    a) viiiiel billiger und leichter einzustellen
    b) viiiel häufiger schuld
    Ich habe die schon mal beim TÜV eingestellt weil der es nicht glauben wollte (und ich das Spiel übersehen hatte)
    gerd

  9. Registriert seit
    15.11.2005
    Beiträge
    214

    Standard

    #9
    Bin bei meiner 1150 GS auch schonmal drauf reingefallen: fühlbares Spiel am Hinterrad - später stellte sich dann raus, dass das Spiel nur da war, wenn die Q auf dem Hauptständer steht (Hinterrad am Boden) und das Spiel offenbar irgendwie vom Ständer her kommt.

  10. Registriert seit
    02.09.2007
    Beiträge
    259

    Standard

    #10
    Ein etwas heftigers kippeln (2-3 cm) war ein defektes Hinterradlager bei mir (hat sich auch furch Vibrationen bemerkbar gemacht).

    Jan


 

Ähnliche Themen

  1. Biete R 1100 GS + R 850 GS Hinterrad Bj. 99 mit CTA
    Von makoll im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.02.2011, 22:05
  2. Biete F 650 (GS, Dakar) Einzylinder Hinterrad
    Von renn-q-treiber im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.08.2010, 08:07
  3. Hinterrad
    Von locke1 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 19.02.2010, 07:44
  4. Suche Hinterrad R 80 G/S
    Von Nutzkrad Treiber im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.01.2009, 11:41
  5. Suche Hinterrad R 80 G/S
    Von Nutzkrad Treiber im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.01.2009, 20:59