Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

kleines (schlaues) Detail des Bremssystems

Erstellt von Jan777, 10.09.2013, 20:26 Uhr · 16 Antworten · 1.672 Aufrufe

  1. Registriert seit
    23.09.2007
    Beiträge
    368

    Standard kleines (schlaues) Detail des Bremssystems

    #1
    Schon mal gewundert warum die Traegerplatte fuer die Bremsbelaege diese kreisrunden Aussparungen hat?

    Gestern: Nachtfahrt bei Regen in den engen Strassen Sued-Serbiens, schlechte Strassen, Sicht be-n, Gegenverkehr: schrottreife LKWs die Gischt spritzen und deren schlecht eingestellte Schweinwerfer einen bis zur Blindheit blenden - uff, wuerde Karl May sagen!

    Aber es kam noch besser. 150km vor dem Ziel totaler Bremsausfall hinten! Bremspedal drueckt ins Leere! Fluessigkeit ist noch genug da und nirgends ausgelaufen, soweit ich das im Regen feststellen konnte.

    Und heute habe ich dann bei der Fehlersuche was dazu gelernt: mea culpa! Hab uebersehen dass die Bremsbelaege hinten bis zum bitteren Ende abgefahren waren. Ja ich weiss, sollte einem nicht passieren! Dumm von mir.

    Aber das interessante Detail: die Aussparungen an den Traegerplatten der Bremsbelaege entsprechen den kreisrunden Kolben der Brembo Bremse. Also wenn der gesamte Belag abgefahren ist, dann druecken die Kolben NICHT die metallene Traegerplatte in die Bremsscheibe, die dann wahrscheinlich ruiniert waere. Sondern die Druckkolben, bzw der EINE Koben wo der Belag zuerst = 0 ist, greift ins Leere, durch die kreisrunde Aussparung der Traegerplatte! Schreck fuer den Fahrer dass es man ploetzlich ins Leere drueckt - aber ALLERLETZTE (und verdammt wirksame) Warnung dass die Bremsbelaege zu erneuern sind!

    Dies habe ich dan heute auch - gesenkten Hauptes - getan!

  2. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #2
    Also mir wäre eine ruinierte Bremsscheibe lieber, als bei gewünschter Verzögerung ins Leere zu treten.
    Noch lieber ist mir aber eine regelmäßige Kontrolle der Bremsanlage
    Dein gesenktes Haupt ist aber schon mal ein Anfang

  3. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.715

    Standard

    #3
    Hi
    Viele Bremsbeläge haben diese "Bohrungen" aber ich keine keinen bei dem ein Kolben durchpassen würde. Es wäre auch vollkommener Blödsinn. De Facto wäre es im Zweifel eine vollkommen unberechenbare Bremse während eine Trägerplatte zwar schlecht bremst und die Scheiben ruiniert aber eben nicht zum Totalausfall führt.
    Ausserdem ist es sicherlich lustig den Bremsbelag rauszufuddeln wenn quer ein Kolben drinsteckt.
    gerd

  4. Registriert seit
    23.09.2007
    Beiträge
    368

    Standard

    #4
    Tja, aus Erfahrung kann ich jetzt sagen dass es funktioniert und, mir zumindest, lieber ist als eine zerstoerte Bremsscheibe auch wenn es reicht diese Erfahrung einmal gemacht zu haben.

    Die Bremse wird nicht unberechenbar, sondern drueckt voellig durch, ohne Grip zu haben, nachdem der Kolben die groesstmoegliche Laenge erreicht hat und das Volumen des Bremskolbens max. erreicht hat.

    Die abgefahrenen Belaege raus zu fummeln war nicht so schwer, aber den verkanteten Bremssattel zurueck zu druecken braucht Geduld.

  5. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von Jan777 Beitrag anzeigen
    Tja, aus Erfahrung kann ich jetzt sagen dass es funktioniert ...

    Die Bremse wird nicht unberechenbar, sondern drueckt voellig durch, ohne Grip zu haben, ....
    Es funktioniert eben nicht! Unberechenbar bedeutet in diesem Moment eher, dass du nicht weist, ob durch Pumpen irgendwann mal eine Verzögerung erreicht wird.
    Eine Bremse ohne Bremswirkung für ein paar Sekunden (und mit Pumpen dauert es u.U. einige Sekunden) bedeutet im schlimmsten Fall einen heftigen Einschlag.

  6. Registriert seit
    20.08.2013
    Beiträge
    146

    Standard

    #6
    Hallo
    die pumpe drückt solange bis die Kolben raus...... oder bis die Flüssigkeit
    den Nachschub verweigert.
    Was Du meinst ist
    Die Trägerplatten schleifen und da wird es sehr heiß, es bilden sich Dampfblasen und
    die lassen sich leicht komprimieren und man kann durchtreten.

    Auch ein guter Effekt sonst könnte es verschweissen.
    Habe ich mal gesehen ein Stück normaler Stahl und ein STück harter Stahl werden
    unter zuhilfename einer Drehbank solange zusammengedrückt bis sie weissgluehen.
    Dann wird die Drehbank gestopt und die Teile werden nochmals nachgedrückt und verschweissen.

    Wie Stumpfschweissen mit Strom und Lichtbogen.

    Ob dafür die Kraft eines Moped ausreicht, ich denke eher nicht.

    Gruß

  7. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von doc-gs Beitrag anzeigen
    Hallo
    die pumpe drückt solange bis die Kolben raus...... oder bis die Flüssigkeit
    den Nachschub verweigert.
    Was Du meinst ist
    Die Trägerplatten schleifen und da wird es sehr heiß, es bilden sich Dampfblasen und
    die lassen sich leicht komprimieren und man kann durchtreten.
    ...
    Nein, das meine ich nicht!
    Wer sagt, dass seine 1150er eine Pumpe (I-ABS) hat? Deswegen geht der Tritt beim "Nicht-Integral-ABS" ins Leere. Und von "alter" Bremsflüssigkeit, die bei starker Erwärmung aufgrund vermehrter Wasseranteile zum Kondensieren neigt, war auch nicht die Rede.

  8. Registriert seit
    20.08.2013
    Beiträge
    146

    Standard

    #8
    Hallo
    der Handhebel oder Fussheben ist eine PUMPE

    Gruß

  9. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #9
    ich lach' mich gleich weg. Das ist ein Geberzylinder, der wie eine Pumpe arbeitet, ok. Trotzdem "pumpt" die Hand oder der Fuss erstmal ins Leere. Und das u.U. zu lange; die Pumperei endet dann mit einem Einschlag.
    Du brauchst mir nicht zu erklären, wie eine Bremse funktioniert
    Einigen wir uns einfach darauf, dass die eingangs genannten "kreisrunden Aussparungen" sicher kein Sicherheitsfeature sind.

  10. Registriert seit
    20.08.2013
    Beiträge
    146

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von palmstrollo Beitrag anzeigen
    Du brauchst mir nicht zu erklären, wie eine Bremse funktioniert
    .
    Hallo
    aber evtl. brauchst Du eine Erklärung was eine Pumpe ist.
    Der Handhebel drückt auf einen Kolben und der pumpt Flüssigkeit.
    Das nennt mal Pumpe (Kolbenpumpe).
    Gruß


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Sinnvolles Detail
    Von Nordlicht im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.09.2012, 13:53
  2. Biete Sonstiges Moto Detail Satteltaschen
    Von rain in may im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 30.06.2011, 12:34
  3. Moto-Detail Synchrontester
    Von BMW ist klasse im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.08.2010, 14:34
  4. Tankrucksack Moto-Detail
    Von Northface im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.02.2009, 13:05
  5. moto-detail Tankrucksack
    Von BoGSer-Rüde im Forum Zubehör
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 08.08.2008, 18:55