Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 68

Klingeln/Rasseln be ca. 4000 U/min

Erstellt von himmi64, 17.05.2014, 06:30 Uhr · 67 Antworten · 6.667 Aufrufe

  1. Registriert seit
    07.08.2013
    Beiträge
    117

    Standard

    #11
    Erstmal Danke an alle die mir mit Ratschlägen zur Seite stehen.

    Also die 2. Zündkerze sah genauso aus, Foto wurde leider unscharf, deshalb nicht gepostet. Laut Bedienungsanleitung sind auch die richtigen Kerzen verbaut, werde aber trotzdem im laufe der Woche 2 neue holen und einschrauben.

    Gepanschter Sprit ist wohl auch auszuschließen, fahre schon 4 Tankfüllungen Super Plus. Werde jetzt nochmal die Kerzen rausdrehen und versuchen mit einer starken Taschenlampe reinzuleuchten. Wurde ja hier auch schon mal über Ablagerungen und "Glühzünden" geschrieben.

    Was ich leider nicht verstehe ist: bei gegebenenfalls falschem Zündzeitpunkt oder auch falscher Oktanzahl, wieso das Klingeln nur unter Last und nicht im Stand. Sprit mit niedriger Oktanzahl soll ja wohl eher bei höheren Temperaturen klingeln.

    Anderer Gedankenansatz: wie verhält sich der Motor bei defekter Lambdasonde?

    Danke für Eure Hilfe
    Himmi

  2. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von himmi64 Beitrag anzeigen

    Anderer Gedankenansatz: wie verhält sich der Motor bei defekter Lambdasonde?

    Danke für Eure Hilfe
    Himmi
    Post #9.

    Ferndiagnose bei Geräuschen ist immer so ne Sache.

    War letzthin mit der C bei nem Kumpel. Alles gut. Musste das Mopped dann umparken, schmeiß den Motor an und es klappert plötzlich. Also rauf aufs Grundstück. Du da klappert was. Steuerkette, Kupplung? Antwort. Nee, das war Dein Kennzeichen.

    Das hatte sich an einer Stelle losgerüttelt. Angeschraubt gut ist. Jetzt klappert nix mehr.

    Unter Umständen fängt bei Dir bei 4000U/Min nur an etwas mitzuschwingen.

    Zu mageres Gemisch müßte den Motor heißer werden lassen und zu einem Leistungsabfall beim Beschleunigen führen.

    Ich würde es mal versuchen, mit Choke in dem fraglichen Drehzahlbereich zu fahren, ob es dann weg ist. Ist es weg, ist das Gemisch zu mager, wenn nicht...

  3. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #13
    könnte auch Ölkohle sein die das Klingeln verursacht ... mal freifahren

    oder Kipphebelwellen Spiel ... mal kontrollieren

    0.05-0.40 soll es sein

    je enge desdo besser

    hab meine auf 0.10 eingestellt

  4. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von C-Treiber Beitrag anzeigen
    Ich bin zwar keine Motorenexperte, aber wenn ich das Prinzip des Kats richtig begriffen habe, fummelt die Motorelekrtonik an der Einspritzpumpe am Gemisch rum, das Gefummel wird gesteuert über die Restsauerstoffmenge im Abgas, die von der Lambdasonde gemessen wird.

    Könnte mir also schon vorstellen, das da auch mal ein zu mageres Gemisch bei rumkommt.
    nicht an der Pumpe ... es werden einfach nur die Einspritzzeiten verlängert oder verkürzt ... wie willst du denn an der Pumpe was regeln ... mal viel Strom mal wenig ... nöööööö

    Einspritzzeiten heiß das Zauberwort ...

  5. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von C-Treiber Beitrag anzeigen
    Post #9.

    Ferndiagnose bei Geräuschen ist immer so ne Sache.

    War letzthin mit der C bei nem Kumpel. Alles gut. Musste das Mopped dann umparken, schmeiß den Motor an und es klappert plötzlich. Also rauf aufs Grundstück. Du da klappert was. Steuerkette, Kupplung? Antwort. Nee, das war Dein Kennzeichen.

    Das hatte sich an einer Stelle losgerüttelt. Angeschraubt gut ist. Jetzt klappert nix mehr.

    Unter Umständen fängt bei Dir bei 4000U/Min nur an etwas mitzuschwingen.

    Zu mageres Gemisch müßte den Motor heißer werden lassen und zu einem Leistungsabfall beim Beschleunigen führen.

    Ich würde es mal versuchen, mit Choke in dem fraglichen Drehzahlbereich zu fahren, ob es dann weg ist. Ist es weg, ist das Gemisch zu mager, wenn nicht...
    ... ist Quark, weil da nur ne Drehzalanhebung über den Chockezug stattfindet und kein Anfettung mittels Startvergaser

  6. Registriert seit
    30.10.2013
    Beiträge
    949

    Standard

    #16
    Wenn das Gemisch zu mager ist, regelt das normalerweise die Lambdasonde.
    Von daher würde ich den Gedanken an die Lambdasonde mal weiter verfolgen, zumindest überprüfen/probeweise tauschen.
    Wurde der Benzinfilter das letzte mal bei 40000 gewechselt? Auch der kann theoretisch der Verursacher sein (wenn er nicht mehr genügend Durchlass hat), allerdings bockt die GS dann meistens schon und die Geräusche sollten ab 4000 U. zu hören sein.
    Dazu würde auch passen, dass du die Geräusche im Stand nicht provozieren kannst, sondern erst im Fahrbetrieb.

    PS: Zu mageres Gemisch kann definitv zu Klingel/Klopfen führen, auch beim Boxer. Aber ich sage nicht, dass es das ist, kann alles mögliche sein..

  7. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von freewayx Beitrag anzeigen
    nicht an der Pumpe ... es werden einfach nur die Einspritzzeiten verlängert oder verkürzt ... wie willst du denn an der Pumpe was regeln ... mal viel Strom mal wenig ... nöööööö

    Einspritzzeiten heiß das Zauberwort ...
    Soso, na gut, aber die Gemischzusammensetzung ändert sich auch, Drosselklappe?

  8. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von freewayx Beitrag anzeigen
    ... ist Quark, weil da nur ne Drehzalanhebung über den Chockezug stattfindet und kein Anfettung mittels Startvergaser
    Warum kriege ich sie dann bei Kälte mit Chocke an ohne jedoch nicht? Wenn nur die Drehzahl des Motors angehoben wird, dürfte das auf die Startfähigkeit keine Auswirkungen haben, für Drehzahl muß der Motor ja schon mal laufen.

    Könnte ein Drehzahlanhebung zu einer Gemischanfettung führen?
    Ich meine, wenn ich sie stehen und laufen lasse mit Choke, dreht sie allmählich immer höher, nach einem kurzen Zug am Gas geht sie dann wieder auf knapp über normal Leerlauf-Drehzahl.

  9. Registriert seit
    30.10.2013
    Beiträge
    949

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von C-Treiber Beitrag anzeigen
    Warum kriege ich sie dann bei Kälte mit Chocke an ohne jedoch nicht
    Steht alles bei Gerd, einfach mal lesen: 4V Gaszug: Funktionsweise und Einstellung
    Auch zum checken der Lambdasonde steht da was: 4V Prüfen der Lambda-Regelung

    OT: Gerd, geile Seite!

  10. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #20
    Also wenn ich gerd: richtig verstanden habe, führt das doch zu einer Gemischanfettung, wenn auch nicht im klassischen Sinne, wie bei einem Vergaser, sondern durch eine geänderte Stellung der Drosselklappen und der Einstellung einer höheren Drehzahl. Das gleich müßte sich durch einen leicht geöffneten und festgehaltenen Gaszug beim Starten erreichen lassen.

    Ja, in dem Zusammenhang macht es keinen Sinn 4000 U/min mit Choke zu fahren.

    Danke.


 
Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Blechernes Klappern bei ca. 4000 U/min
    Von Sage im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 10.09.2013, 16:33
  2. Vibrationen im Lenker ab ca. 4000 u/min
    Von tomsdt im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.08.2012, 15:23
  3. Bocken und leichte Aussetzer bei ca. 2300 u/min
    Von palmstrollo im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 16.03.2008, 17:27
  4. Zündaussetzer bei ca 3000 U/min
    Von uweloe im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 05.06.2007, 11:06
  5. GSA - Vibrationen bei ca. 2500 U/min
    Von onkel im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 17.03.2007, 16:58