Moin Moin aus dem Norden!

Ich benötige mal bitte von Euch etwas Unterstützung.

Also : Fahrzeug ist eine 2000er 1150GS .
Soweit orginal , außer Ansaugkrümmer , Lufi & Lenkererhöhung.

Mir fällt seit einem halben Jahr folgendes auf :
Situation Geschindigkeitsverringerung :
Ich fahren, nehme Gas weg und kuppele aus und greife normal in die Handbremse. Motor geht in Standgas , kingt gleichmäßig & ruhig aber ich höre ein leichtes Klopfen unter mir. Es ist nicht raddrehzahl abhängig .
Schätze mal 3 bis 4 Klopfer pro Sek.
Test 2 : Ich bremse nur so an ,ohne auszukuppeln , dann ist der Motor so laut , ich höre nix.
Test 3 : Normale Fahrt : Gas weg , kuppele aus , bremse leicht mit der VRB an , klopfen kommt leicht ,lasse VRB los , klopfen langsam weg , bremse mit der HRB nach , fast nix vom klopfen zu hören (fahre auch schon zu langsam?) Bei höheren Geschwindigkeiten ist der Fahrtwind am Helm so laut , dass ich nix höre.

Kann es der "ABS-Generator" sein ?

Wenn ich das Bike im Stand laufen lasse und bremse , kommt es nicht.
Fazit : es hat was mit den drehenden Rädern zu tun.
Motoröl ist genug drin.
Bremsflüssigkeit ist ,laut Auge , auch genug drin , wurde von 1,5 Jahren gewechselt (Wäre im Frühjahr 2012 dran)

Luft in der Bremsanlage? aber wie ??

Was ist noch mal testen kann (fällt mir gerade ein) mal ABS abschalten und bremsen.

Kennt einer von Euch dieses Sympton??

DANKE ~ Perko