Ergebnis 1 bis 10 von 10

Kraftstoff läuft aus

Erstellt von spacewalker6, 21.09.2012, 16:35 Uhr · 9 Antworten · 862 Aufrufe

  1. Registriert seit
    21.09.2012
    Beiträge
    10

    Standard Kraftstoff läuft aus

    #1
    Hallo GS-Freunde,

    ich bin neu hier im Forum und möchte mich zuerst kurz vorstellen:
    Ich bin der Wilfried aus BW und im Besitz der inzwischen 3. GS.

    Die ersten beiden waren 1100er. Meine 1150er ist nun 10 Jahre alt.

    Möchte auch gleich den ersten Hilferuf im Forum loswerden:

    Habe heute bei meiner 1150er nach dem Starten und Losfahren zuerst leichten, dann starken Kraftstoffgeruch festgestellt. Nach dem Anhalten lief ziemlich viel Sprit im Bereich der Kraftsoffleitungen beim rechten Klappenstutzen aus, war aber nicht klar zu lokalisiern.
    Wieder nach Hause gefahren um den Fehler zu lokalisieren:
    - Seitenverkleidung abgenommen
    - Tank angehoben
    - alles bewegt, geknickt, nachgezogen
    - den Ursachenhinweisen, die ich hier im Forum gefunden habe, nachgegangen.

    Augenblickliches Fazit: Alles furztrocken und nichts reproduzierbar (Tank ca. halb voll).

    Hat hier jemand schon ein ähnliches Problem gehabt?
    Wäre für Tipps echt dankbar, da ich ziemlich starke Qualmentwicklung am Kat hatte - echt nicht ungefährlich.


    Viele Grüße
    Wilfried

  2. Registriert seit
    24.07.2010
    Beiträge
    12

    Standard

    #2
    Hallo spacewalker6
    Habe das Gleiche Problem mit meiner 02er 1150er auch gehabt,bei mir lief der Sprit über die Getriebe Glocke.Nach langen suchen, waren es die Klemmschellen.Abhilfe brachten ein paar Neue aus den Baumarkt
    Gruß Libi aus HH

  3. Registriert seit
    21.09.2012
    Beiträge
    10

    Standard

    #3
    Hallo Libi,

    danke für die schnelle Antwort.
    Werde ich gleich morgen versuchen.

    War es bei dir auch ein sporadisches Problem oder hat deine dauernd gesabbert?

    Gruß Wilfried

  4. Registriert seit
    24.07.2010
    Beiträge
    12

    Standard

    #4
    Kann ich dir nicht sagen,habe meine Kuh Gebraucht gekauft da Hatte sie diesen Fleck auf der Getriebe Glocke schon .Hab mich schon gewundert,bis Dato war alles ok. Dann eines Tages,ich will starten, läuft die Brühe unter der Rechten Verkleidung raus. Hab gesucht wie ein Blöder,bin dann ins Forum gegangen. Gerd hat mir den Tipp mit den Schellen gegeben,die Originalen weiten sich mit der Zeit.PS;Den Fleck auf Glocke hab ich bis Heute nicht wegbekommen. Gruß Libi

  5. Registriert seit
    17.10.2010
    Beiträge
    1.597

    Standard

    #5
    Das ist ein alter Hut, deswegen gab es so um 2002 einen Rückruf von BMW.

    Ich hatte es auch und als ich es beim Händler vorführen wollte war alles trocken.

    Bin dann zurück in die Garage und habe das Leck mit Hilfe einer Taschenlampe gefunden.

    Ja, es waren die Ohrklemmen, welche ich mit einer Beißzange etwas zugedrückt habe.

    Bei mir hat sich nichts verfärbt, weil ich ein Sondermodell mit schwarzen Motor/Getriebe/Kardan hatte.

    Die Undichtigkeit entsteht meist nur nach dem Einschalten/Starten, weil am Anfang der Druck (glaube 4 Bar) höher ist.

  6. Registriert seit
    05.05.2007
    Beiträge
    474

    Standard

    #6
    Das gibts ja nicht: habe grade ín der andern Kneipe das gleiche Prob gepostet ...! Und jetzt les ich das hier.

  7. Registriert seit
    30.06.2009
    Beiträge
    63

    Standard

    #7
    Moin,

    falls Du Schnelltrennkupplungen in Deinen Kraftstoffleitungen verbaut hast, können auch die Dichtringe beschädigt sein.
    Ein ebenfalls bekanntes Problem.

  8. Registriert seit
    21.09.2012
    Beiträge
    10

    Standard

    #8
    Hallo,

    komme gerade aus der Garage nach hoffentlich erfolgreicher Reparatur.
    Hatte den Tank abgebaut und tatsächlich war eine der Klemmschellen ziemlich lose und der Schlauch ließ sich leicht drehen.

    Hab die Schelle durch eine gute 13er Schraubschelle ersetzt. Die zweite Schelle nochmal zugekniffen und, da Platz vorhanden, durch eine zusätzl. 13er Schelle gesichert. Bis jetzt alles staubtrocken.

    Nochmal vielen Dank für eure Hilfe.

    Schönes WE
    Wilfried

  9. Registriert seit
    28.09.2012
    Beiträge
    8

    Standard

    #9
    Wa muss man bei einer solche Reparatur den rechnen. Möchte eigentlich nicht zu tief in die Tasche greifen. Aber viel Schrauben kann ich auch nicht, da ich es nicht gerne mache. Vielleicht könnt ihr da was zu sagen.
    Danke Andi

  10. Registriert seit
    21.09.2012
    Beiträge
    10

    Standard

    #10
    Hallo Andi,
    was die Arbeit beim Händler kostet, weiß ich nicht.
    Wenn du es dir zutraust, den leeren Tank fachgerecht (auslaufender Kraftstoff, Kurzschlussgefahr) abzubauen, ist es keine große Aktion mehr:
    Beide Klemmschellen entfernen und durch neue Klemmschellen bzw. gute Schraubschellen ersetzen.

    Gruß Wilfried


 

Ähnliche Themen

  1. Neuer Kraftstoff E10
    Von präsi im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 04.01.2011, 11:03
  2. Kraftstoff E10
    Von Hermann (aus E) im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.11.2010, 01:15
  3. 9 Jahre und sie läuft und läuft und läuft
    Von ulixem im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 12.03.2010, 16:17
  4. XChallenge - Kraftstoff
    Von Boomer im Forum G 450 X, G 650 Xchallenge, G 650 Xmoto und G 650 Xcountry
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.11.2009, 17:37
  5. Kraftstoff- Füllmengengeber
    Von Baxter2110 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27.09.2008, 12:49