Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 15 von 15

Kriege keinen Druckpunkt

Erstellt von g&s, 20.04.2016, 12:52 Uhr · 14 Antworten · 1.779 Aufrufe

  1. g&s
    Registriert seit
    11.10.2008
    Beiträge
    159

    Standard

    #11
    Moinsen aus Niedersachsen,
    Fehler nach Anleitung ausgelesen. 4mal blinken, also Sensor hinten. Fehler läßt sich quittieren, steht aber nach erneutem Einschalten der Zündung sofort wieder an(wechselblinken). Neuteil ist scheißenteuer, habe ein gebrauchtes in der Bucht bestellt. Kann man am alten Sensor irgendwas messen??
    Grüße, Horst

  2. Registriert seit
    14.07.2011
    Beiträge
    575

    Standard

    #12
    Hallo Horst
    ich meine mal gelesen zu haben, dass ein Sensor beim ABS2 ca. 130 Ohm haben sollte, allerdings ohne Gewähr.
    Ich würde den Stecker der in der Leitung vom Sensor kommt trennen und mit Kontaktspray behandeln, desweiteren würde ich den Abstand des Sensors zur Scheibe des ABSssss (mit fällt der richtige Name nicht ein) nachmessen, ich glaube dieser darf 0,45 bis 0,55 mm sein.
    Ansonsten miss den Gekauften und vergleich ihn mit dem Eingebauten, vielleicht misst du dabei ja Unterschiede.
    Gib uns auf jeden Fall bescheid.
    Gruß Edgar

  3. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.767

    Standard

    #13
    viel erfolg mit dem neuen sensor, ich hoffe er war das problem.
    der abstand mit 0,45-0,55 ist richtig. er war aber sicher nicht grund für den fehler.

  4. Registriert seit
    11.12.2011
    Beiträge
    542

    Standard

    #14
    Morgen,
    Schaue dir die Kabeln beim Bremssattel HA an nicht das du das Kabel vom ABS Sensor beleidigt hast beim Wechseln der Klötze.

  5. g&s
    Registriert seit
    11.10.2008
    Beiträge
    159

    Standard

    #15
    Moin aus Niedersachsen,
    alles wird am Ende gut. Noch mal entlüftet. Dazu Bremssättel von der Gabel gelöst, und geschüttelt. entlüfter in oberster Position gehalten. Bremsentzlüfter angeschlossen und beim Zurückdrücken der Kolben/ Beläge noch Blasen gefunden.Nochmals vonoben nachgepumpt. bis keine weiteren Blasen mehr zu erkennen waren. Druckpunkt steht. Natürlich etwas schwammig wegen der alten Leitungen. Kommen aber im nächsten Winter neu (Melvin.de). Etwas schwammig ist normal wg. federbelasteter Kugel. (Danke Gerd) Somit hier zu alles ok.
    Fehlerspeicher nach Anleitung mit einem 2-Phasigen Spannungsprüfer / Phasenprüfer mit 2 Dioden (max. 1,5mAh aus dem Baumarkt) ausgelesen. 4mal blinken, also Sensor hinten. Günstig einen in der Bucht geschossen, neu ca. 130,-€. Auf Nachfrage mal den alten gemessen, ca. 130 Ohm. Somit Zweifel an der Theorie "Sensor hinten". Oder doch Kabelbruch??? Schlaflose Nacht verbracht. Heute kam der "neue" Sensor. Fehlerspeicher resettet und Sensor eingebaut. Wechselblinken vorbei, gleichgetaktetes Blinken war angezeigt. Probefahrt, und nach einem ordentlichen Klack / Klong alles in Butter. Die Fuhre bremst wie sie soll.
    Danke für eure Tipps.
    Grüße, Horst


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Deswegen kaufe ich mir keinen Lamborghini
    Von Adventure Otti im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 19.04.2008, 09:28
  2. Veränderter Druckpunkt nach Bremsscheibenwechsel
    Von Bearhunter72 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.01.2008, 10:13
  3. Wie krieg ich die Drossel raus?
    Von panda im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.09.2007, 15:03
  4. Wenn Die Q Warm wird Krieg ich KFR
    Von sir im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 22.12.2006, 10:15
  5. Ich krieg Übung im Aufstellen der Q
    Von Proton im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 30.10.2005, 16:46