Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

Kupplung defekt?

Erstellt von XXL-KUH, 11.10.2015, 13:52 Uhr · 18 Antworten · 2.590 Aufrufe

  1. Registriert seit
    02.03.2006
    Beiträge
    479

    Standard Kupplung defekt?

    #1
    Hallo Zusammen,
    habe ab ca. 4000 U/min. ein erhebliches Beschleunigungsproblem!
    Beim beschleunigen im 5 und 6 Gang (4000 U/min)schnellt die Drehzahl nach oben
    ( 5500-6000U/min) und es dauert einen Augenblick bis die Dicke in die Gänge
    kommt :-(
    ist das ein Kupplungsproblem oder kommt da noch was anderes in Betracht !?
    meine Dicke hat jetzt 72000 auf der Uhr.
    Bedanke mich im Voraus :-)
    Gruß
    Micha

  2. Registriert seit
    12.04.2010
    Beiträge
    813

    Standard

    #2
    ? Kupplungsflüssigkeit durch den Tunnel der Druckstange bis an die Kupplung gesabbert?

    Andreas

  3. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.777

    Standard

    #3
    ausgleichbehälter links zu voll??
    (der füllstand steigt mit dem verschleiß)

  4. Registriert seit
    02.07.2011
    Beiträge
    25

    Standard

    #4
    War bei mir auch so.
    Starter abmontieren dann siehst es gleich ob es vollgesaut ist mit öl.
    Achtung Batterie abklemmen nicht vergessen .
    Mein Problem war der Kupplungsnehmer Zylinder,hat mir die Kupplung mit Öl versaut

    LG Franz

  5. Registriert seit
    14.07.2011
    Beiträge
    576

    Standard

    #5
    Hallo Micha

    schau wie Larsi schrieb nach dem Füllstand der Kupplungsflüssigkeit, falls zu wenig drin ist wird es der Kupplungsnehmerzylinder sein, der undicht ist. So fing es bei Meiner auch an, ein paar Tage später spürte ich es am Kupplungsgriff, die Kupplung trennte nicht mehr. Den Kupplungsbelag konnte ich mit gewechseltem Zylinder trocken fahren.
    Oder nimm den Anlasser ab und mess die Dicke der Kupplungsscheibe, dann weißt du mehr.
    Viel Erfolg und halte uns auf dem Laufenden.
    Gruß Edgar

  6. Registriert seit
    28.03.2013
    Beiträge
    1.011

    Standard

    #6
    Hallo,

    wenn die Kupplungsflüssigkeit ok ist und auch der Kupplungsbelag nicht verölt oder verschließen ( bei 72000 km selten), dann könnte
    es auch der Ruckdämpfer an der Kardanwelle sein: Wenn der Wellendichtung zum Getriebe hin undicht wird, läuft Getriebe-Öl in den Kardantunnel und zerfrisst allmählich den Gummi-Ruckdämpfer an der Kardanwelle.
    So jüngst geschehen an der Q meines Bruder, km-Stand 60.000 .
    Die Anzeichen waren vorher die gleichen: Ab 3-4000 Touren dreht sie "durch" und ohne Vortrieb. Das hat sich dann innerhalb von kurzer Zeit erheblich verschlimmert, bis kaum noch Vortrieb vorhanden war.
    Neue (gebauchte) Kardanwelle war dann fällig und neuen Wellendichtring.
    Aber erst mal den geringeren Schaden ausschließen: Kupplungsflüssigkeit oder Belag.

    BG
    Rainer

  7. Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    6.271

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von BergischJung Beitrag anzeigen
    Aber erst mal den geringeren Schaden ausschließen: Kupplungsflüssigkeit oder Belag.
    Hallo
    wenn was mit dem Belag ist , dann ist das der Ober-GAU, der kostet zwar nichts, aber
    Schrauberarbeiten für 2 Tage.
    Gruß

  8. Registriert seit
    28.03.2013
    Beiträge
    1.011

    Standard

    #8
    Der Ober-Ober-Gau: Ruckdämpfer an Kardanwelle, schei... teure neue Welle (oder gute Gebrauchte mir Risiko) und mind. 1 Tag
    Arbeit.
    BG

    Zitat Zitat von juekl Beitrag anzeigen
    Hallo
    wenn was mit dem Belag ist , dann ist das der Ober-GAU, der kostet zwar nichts, aber
    Schrauberarbeiten für 2 Tage.
    Gruß

  9. Registriert seit
    02.03.2006
    Beiträge
    479

    Standard

    #9
    Hallo Gemeinde,
    vielen Dank erstmal für eure Antworten !
    War gerade an meiner Dicken.
    Kupplungsflüssigkeit ist ok.
    Anlasser abgeschraub ... ist alles trocken.
    Gibt es noch eine andere Ursache oder bleibt da echt nur der
    Ruckdämpfer an Kardanwelle!?
    Anbei ein Bild von meiner Kupplung.
    Gruß
    Micha
    p1050511.jpg

  10. Registriert seit
    20.03.2012
    Beiträge
    1.138

    Standard

    #10
    Bei meiner (allerdings 12er GS) sitzt der Ruckdämpfer auf der Ausgangswelle. Hat die 1150er sowas überhaupt?

    Als der Ruckdämpfer defekt war gab es kein Beschleunigungsproblem. Nur Geräusche, weil der Ruckdämpfer zerbröselt war.

    Gruß

    Snake28


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kupplung defekt-Hydraulikflüsigkeit ausgelaufen?
    Von cowy im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.09.2012, 19:12
  2. Kupplung defekt GS1100
    Von michailovitsch im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 07.10.2011, 19:31
  3. Kupplung defekt?
    Von gs-biker im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 12.04.2009, 19:57
  4. Kupplung defekt?
    Von norbert im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 01.09.2008, 10:45
  5. Kupplung defekt
    Von xs111 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.05.2007, 06:52