Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 21

Kupplung trennt auch nach tausch von Nehmerzylinder nicht

Erstellt von Jacky001, 05.05.2015, 23:11 Uhr · 20 Antworten · 3.273 Aufrufe

  1. Registriert seit
    05.05.2015
    Beiträge
    13

    Standard

    #11
    Also angefangen hat das Problem wärend der letzten Tour - zum Glück auf dem Nachhauseweg.
    Der Druckpunkt der Kupplung kam nach ca. 10x kuppeln immer später und kurz vor der Haustüre war ein auskuppeln gar nicht mehr möglich.
    Nach einigen rechergen in diversen Foren war mein Fazit der Nehmerzylinder.
    - Erstmal Anlasser raus - Kupplung war trocken
    - Dann den Nehmerzylinder rausgefummelt und schon hatte ich Bremsflüssigkeit am Handschuh.
    ...also Nehmerzylinder getauscht... den Rest kennt ihr ja.

    Den Tipp von GuweS bezgl. Geberzyl. werde ich gleich mal in angriff nehmen...

  2. Registriert seit
    05.05.2015
    Beiträge
    13

    Standard

    #12
    ....ok Geberzylinder, wie von GuweS beschrieben, geprüft und funktioniert meiner Meinung nach.
    Durch die Madenschraube, die ja nicht dichtet, kommt Bremsflüssigkeit. Hab zwar nicht gedrückt wie ein Esel - um anschließend den Lack von der Q ziehen zu müssen - aber es war ein widerstand spürbar - ob das reicht den Nehmerzylinder zu betätigen bleibt aus.

    Also alles wieder angeschlossen und gepumpt bis zum Unterarmkrampf....
    ..und siehe da - hin und wieder kam ein kleiner Strahl oben zum Ausgleichsbehälter raus???

    Habe ich vielleicht den SCH... Nebenzylinder falsch angeschlossen?
    Ich hab mich an die Explosionszeichnung Nehmerzylinder Kupplung orientiert,
    da ich mich beim Ausbau nicht mehr genau erinnern konnte - weils ja auch so viel Spaß machte
    Also Anschlüsse nochmals gecheckt - die sind wie Abgebildet!?! - von Kupplung aus kommend Getriebeseitig und zum Hinterrad hin die Entlüftung angeschlossen.

    Hab jetzt wieder die Kupplung im gezogenen Zustand festgemacht. (die Nacht über)

    Bin dennoch für jeden Tipp/Rat dankbar!
    Des Weiteren bin ich immer noch am Reparatursatz für den Geberzyl. interessiert - wer weis da was?

  3. Registriert seit
    07.05.2009
    Beiträge
    1.627

    Standard

    #13
    Hallo,
    es gibt ein Reparaturset für den Geberzylinder, zumindest 2008 war das so, kostet ca. 55.-€

  4. Registriert seit
    05.05.2015
    Beiträge
    13

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von Jacky001 Beitrag anzeigen
    Habe ich vielleicht den SCH... Nebenzylinder falsch angeschlossen?
    Ich hab mich an die Explosionszeichnung Nehmerzylinder Kupplung orientiert,
    da ich mich beim Ausbau nicht mehr genau erinnern konnte - weils ja auch so viel Spaß machte
    Also Anschlüsse nochmals gecheckt - die sind wie Abgebildet!?! - von Kupplung aus kommend Getriebeseitig und zum Hinterrad hin die Entlüftung angeschlossen.
    ...Tja und genau so ist es falsch!
    Ich dachte mir noch beim zusammenbau "war der nicht anderst herum angeschlossen"
    Die Bilderrecherge im Netz bracht die Erleuchtung
    nehmerzyl.00.jpgnehmerzyl.01.jpgnehmerzyl.02.jpg

    Was ja eigentlich auch logisch sein sollte

    Somit weis ich wenigsten was ich zu tun habe....
    ...werde wieder berichten

    Danke dennoch für eure Hilfe

  5. Registriert seit
    10.01.2010
    Beiträge
    125

    Standard

    #15
    Hi,

    richtig rum anschliessen solltest du die Leitungen.....klar, macht Sinn.

    Aber an der Funktion wird das nichts ändern, da es sich bei dem Nehmerzylinder im übertragenen Sinne nur um einen Druckbehälter mit 2 Anschlüssen handelt. Dem Ding ist es egal welche der Leitungen die Flüssigkeit hineinpumpt.


    Gruß Micha

  6. Registriert seit
    05.05.2015
    Beiträge
    13

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von micha7710 Beitrag anzeigen
    Hi,

    Aber an der Funktion wird das nichts ändern, da es sich bei dem Nehmerzylinder im übertragenen Sinne nur um einen Druckbehälter mit 2 Anschlüssen handelt. Dem Ding ist es egal welche der Leitungen die Flüssigkeit hineinpumpt.
    Gruß Micha
    Hi Micha,

    denke doch...
    da in einer Richtung die Feder wirkt und somit die Rückmeldung der kleinen Fontäne Bremsfüssigkeit nach dem Pumpen des Kupplungshebels aus dem Ausgleichsbehälter erklärt!

  7. Registriert seit
    10.01.2010
    Beiträge
    125

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von Jacky001 Beitrag anzeigen
    Hi Micha,

    denke doch...
    da in einer Richtung die Feder wirkt und somit die Rückmeldung der kleinen Fontäne Bremsfüssigkeit nach dem Pumpen des Kupplungshebels aus dem Ausgleichsbehälter erklärt!

    Hi,

    die Feder hat nur die Aufgabe für eine gewisse Vorspannung zu sorgen. Ansonsten sind beide Leitungen hinter dem Kolben angeordnet, wie willst du denn sonst z.B. die Flüssigkeit wechseln.
    Glaub mir, es ist technisch gesehen egal welche der Leitungen du wo anschließt. Natürlich sollte man alles wieder so montieren wie es der Hersteller vorgesehen hat.

    Hast du schon mal gesehen wie eine Werkstatt die Flüssigkeit wechselt?
    BMW drückt mit einer externen Pumpe durch die Befüllschnittstelle von unten nach oben neue Flüssigkeit hinein.
    Alle anderen schmeißen die Schnittstelle raus und öffnen unten die Entlüfterschraube und saugen die Flüssigkeit durch.

    Beides würde nicht funktionieren wenn deine Theorie richtig wäre.



    Gruß Micha

  8. Registriert seit
    01.01.2015
    Beiträge
    48

    Standard

    #18
    Das Entlüften kann dauern. Baut der Handhebel überhaupt Druck auf? Wenn ich mich recht erinnere, habe ich mal den groesseren Teil eines ganzen Liters (bzw. Quarts) durchgepumpt. Kann aber auch die Bremse gewesen sein.

    Irgendwo schrieb glaub ich mal wer übers Vorbefüllen des Nehmerzylinders, vorm Installieren; und/oder Installieren mit angeschlossenen Leitungen. Zwecks besserer Entlüftungschancen.

  9. Registriert seit
    05.05.2015
    Beiträge
    13

    Standard

    #19
    Hallo GS-Freunde,

    habe nun die Anschlüsse des Nehmerzylinders getauscht.
    Dann Bremsflüssigkeit in Ausgleichsbehälter gefüllt - gepumpt und wechselweise den Finger drauf an der Befüllschnittstelle beim loslassen des Kupplungshebels)
    Leider konnte ich immer noch keinen Erfolg verzeichnen.

    Das entlüften scheint so nicht möglich zu sein oder?

    Somit betätigt sich die Theorie von Micha7710

    Aus Verzweiflung habe ich mir noch den Geberzylinder vorgenommen, doch hier keine Auffälligkeiten.
    Nach dem Entlüften des Geberzylinders durch zuhalten der kleinen Bohrung im Ausgleichsbehälter wird die Suppe seitlich rausgepresst.

    Was mit aufgefallen ist, das bei mehrmaligen pumpen der Kupplung durch die kleine Bohrung wie eine kleine Fontäne die Suppe zurückkommt - ist das normal? Oder wird hier Luft komprimiert und drückt die Brühe wieder zurück?

    Habe auch versucht mit eine Luftpumpe - saugend eingestöpselt und an die Befüllschnittstelle gehängt sowie gezogener Kupplung
    den Saft durch die Leitung zu ziehen - auch ohne Erfolg.
    Anders herum, also Luft hineingepumpt hätte doch Luft am Ausgleichbehälter ankommen müssen - oder?

    Ich hoffe auf weitere Anregungen... meine Tour morgen muss ich wohl verschieben...

  10. Registriert seit
    10.01.2010
    Beiträge
    125

    Standard

    #20
    Hi,

    ......Befüllschnittstelle ???????

    Ich wüsste nicht wie man die zuhause ohne entsprechendes BMW Werkzeug mit der Befüllschnittstelle umgehen soll.

    Du hast wirklich noch die Befüllschnittstelle verbaut, das Ende der Kupplungsleitung sieht nicht so aus wie am vorderen linken oder dem hinteren Bremssattel?
    1.png2.png

    Das erste Bild ist die normale Entlüfterschraube, das zweite ist die Befüllschnittstelle.



    Gruß Micha


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kupplung trennt nicht
    Von Rotzpippn im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 04.04.2015, 23:23
  2. HILFE!!! Kupplung trennt sporadisch nicht, kein Druck im Hydraulik System
    Von tourbiker im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 24.06.2013, 11:27
  3. Kupplung rutscht auch nach Wechsel der Reibscheibe
    Von Rotzpippn im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 17.03.2013, 00:31
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.08.2012, 09:55
  5. Kupplung trennt nicht mehr
    Von Christian Eckert im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 21.10.2011, 19:57