Ergebnis 1 bis 4 von 4

Kupplungsarbeitszylinder undicht.

Erstellt von Qhirt, 16.03.2009, 07:39 Uhr · 3 Antworten · 737 Aufrufe

  1. Registriert seit
    28.11.2007
    Beiträge
    9

    Standard Kupplungsarbeitszylinder undicht.

    #1
    Hallo GS-Freunde.
    Habe gestern das Getriebe meiner 1150GS Bj. 02 ausgebaut, nachdem die Kupplung am Sa. plötzlich rutschte. Die Reibscheibe hat noch 6mm, allerdings musste ich feststellen, dass der Kupplungsarbeitszylinder hinten am Getriebe undicht ist. So ist Bremsflüssigkeit uber die Bohrung der Druckstange in die Kupplung gelangt. Zwar nur wenig, hat aber anscheinend gereicht um die Kupplung zu ruinieren. Die Wellendichtringe sind trocken und auch sonst ist ist ist das Kupplungsgehäuse trocken.
    Meine Fragen wären nun.
    Hat jemand schon mal sowas gehört, oder erlebt?
    Kann der Kulungsarbeitszyliner überholt werden oder gibt's nur Neuteile??
    Vielen Dank für Antworten und Tips.
    Wünsche euch viele unfall- und pannenfreie Km.

  2. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #2
    Hi
    Guggst Du hier:
    http://www.powerboxer.de/4V-Schaden-...rzylinder.html
    Zylinder wegschmeissen und neu
    gerd

  3. Registriert seit
    28.11.2007
    Beiträge
    9

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    Hi
    Guggst Du hier:
    http://www.powerboxer.de/4V-Schaden-...rzylinder.html
    Zylinder wegschmeissen und neu
    gerd
    Hi Gerd.
    Ich hatte deinen Bericht bei Powerboxer bereits gelesen. Allerdings hatte ich die Hoffnung, dass es bei einem weniger kapitalen Schaden, vielleicht einen "kleinen" Lösungsweg gibt.
    Zu meiner aktiven Zeit als KFZ-Mechaniker, was zugegebenermaßen schon lange her ist, war es noch gang und gäbe Brems- und Kupplungszylinder zu überholen. So was wird heute wohl nicht mehr praktizert.
    Danke für deine schnelle Antwort.
    mfg vom Bodensee. Klaus.

  4. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #4
    Hi
    Zu unseren Zeiten waren die auch noch dementsprechend konstruiert .
    Falls aber ein defektes Ausrücklager (das ja bestenfalls ein Lagerchen ist) den Kolben dazu getrieben hat die Lauffläche zu schrotten ist das Überholen zumindest sehr arbeitsintensiv und bei einer (dann "ehemals")eloxierten Lauffläche nicht möglich. Also doch ein Neuteil
    gerd


 

Ähnliche Themen

  1. Kupplungsarmatur undicht ?
    Von Browser im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.07.2012, 18:27
  2. Gabel undicht
    Von MrTom im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 22.05.2012, 00:50
  3. Ölstopfen undicht?
    Von GSLeo im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 13.01.2012, 11:47
  4. ABS Druckmodulator undicht
    Von Olmimoe im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 14.10.2011, 12:55
  5. HAG undicht
    Von winnie59 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 25.09.2011, 17:01