Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Kupplungsnehmerzylinder Ausbauen - Tauschen

Erstellt von E-Werk, 11.07.2013, 23:36 Uhr · 16 Antworten · 4.130 Aufrufe

  1. Registriert seit
    28.06.2013
    Beiträge
    46

    Standard Kupplungsnehmerzylinder Ausbauen - Tauschen

    #1
    Moin moin


    Auf den Rat hin das bei mir der Kupplungsnehmerzylinder das Übel an meinem Problem ist, habe ich mich mal rangemacht Ihn auszubauen.

    Ich dachte mir das ich mir ein wenig Arbeit sparen könnte und nur den Kupplungsnehmerzylinder ausbaue, ihn dann eventuell verdreht um ihn aus dem Loch herausbekomme und mir dadurch die Vorarbeit aus der Rep-CD sparen könnte.

    Leider muß ich veststellen das aus diesem Plan nichts wir. Locker habe ich ihn und vom Getriebegehäuse auch schon abgeschraubt. Aber egal in welche Richtung ihn auch drehe die Querstange der Rahmenstütze ist im weg.

    So nun die frage an die das schonmal gemacht haben, gibt es einen leichteren weg den Kupplungsnehmerzylinder aus dem verbauten Ort herauszubekommen ohne alle vorarbeiten der Rep-CD zu befolgen?
    Genaugenommen würde es ja reichen wenn man die Querstange entfernen könnte. Und dadurch warscheinlich nur das Heck abstüzen müsste.

    Danke vorab schonmal
    Gruß
    Christian

    PS: Edgar ich muß dich zu dem Punkt nochmal ansprechen. Die Tipps waren ja schon alle Goldwert aber irgendie ist der Punkt des Ausbau selber dabei verlohren gegangen.

  2. Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    219

    Standard

    #2
    Hallo Christian,

    du muß die Querstange demontieren.
    Tank demontieren Batterie herausnehmen und beide Sechskanntmutter im Batteriefach abschrauben.
    Beide Fußrastenplatten lösen
    Obere Inbusschraube 8mm Innensechskant beidseitig entfernen.
    Vorne beidseitig Inbusschraube 8mm Innensechskant entfernen.Jetzt hat der Hilfsrahmen einen Drehpunkt zum anheben.
    Jetzt kannst du den Hilfsrahmen ein wenig anheben,und mit Spanngurt am Lenker festhalten.
    2 Klemmschrauben an der Querstange lösen,und jetzt kannst du die Querstange in Fahrtrichtung
    rechts herausnehmen.
    Ich hoffe,das ich nichts vergessen habe.

    Gruß GuweS

  3. Registriert seit
    14.07.2011
    Beiträge
    576

    Standard

    #3
    Hallo Uwe

    ist es wirklich ein MUSS die Querstange aus dem Getriebe zu bauen, ich könnte schwören bei meiner 1150 GS den Zylinder heraus bekommen zu haben, ohne Diese auszubauen.
    Kann noch einer etwas dazu schreiben???

    Gruß und viel Erfolg Edgar

  4. Registriert seit
    28.06.2013
    Beiträge
    46

    Standard

    #4
    Ja ich ;-)) kann dazu nochwas Sagen.

    Also es geht wie es Edgar geschrieben hat auch ohne.

    Und das so:

    1. Am Kupplungsnehmerzylinder sind drei Imbusschrauben mit 5 mm Schlüßelweite, diese lösen, entweder und das ist die bessere Lösung mit einem Imbusschlüßel der an einer seite etwas abgesägt wird damit man besser herankommt oder (die Schlechtere Lösung) mit einem Kugelkopf-Imbusschlüßel. Schlechter deswegen, weil man mit diesen Kugelkopfimusschlüßel leichter die Schraubenköpfe vermurksen kann.

    2. Den Kupplungsnehmerzylinder aus dem Getriebegehäuse herausziehen.

    3. Die beiden Schläuche abschrauben (also der, der vom Kupplungshebel kommt und der andere zur Entlüftungsschraube geht) , mit einem 4 mm Imbusschlüßel abschrauben und darauf achten das man die Unterlegscheiben nicht dabei verliert.

    4. Den Kupplungsnehmerzylinder ein wenig Seitwärts drehen und so findet man dabei eine Position wo er unter der Querstange durchrutscht.


    Will man sich das alles etwas Leichter machen so das man sich dabei die Finger nicht ganz so doll verbiegen muß, baut man vorher noch:
    1. Den Auspuff ab.
    2. Den Bremssattel vom Hinterrad.
    3. Das Hinterrad ab und raus damit.
    4. Und das Federbein aus.

    So hat man viel merh Platz zum Schrauben.

    Einbau natürlich umgekert, die drei Schrauben am Kupplungsnehmerzylinder sollte man laut BMW mit 9 Nm wieder anschrauben, da man so aber nicht mit einem Drehmomentschlüßel herankommt muß man das frei Hand entscheiden. Das selbe auch mit den zwei Schlauchanschlussschrauben.
    Die restliche Drehmomentwerte findet man in der Rep Datei. Z.b. hier http://technik.flyingbrick.de/images...1150GS-GER.pdf

  5. Registriert seit
    28.06.2013
    Beiträge
    46

    Standard

    #5
    Der Kupplungsnehmerzylinder lässt sich leichter auf der linken Seite also dort wo der Auspuff - Kupplungshebel ist unter der Querstenge herausnehmen, denn auf der Seite ist etwas mehr platz als auf der rechten Seite. Gehn tut es aber auf beiden Seten.
    So das nur noch mal ein kleine Anmerkung fals mal wieder einer hier landet beim suchen.

    Na dann viel Erfolg
    Gruß

  6. Registriert seit
    09.07.2009
    Beiträge
    72

    Standard

    #6
    Hi E-Werk,
    hab genau die gleichen Symptome...
    Viel Schmutz in der Flüssigkeit.
    Hat es mit dem nehmerzylinder funktioniert?

    Gruß, Frank

  7. Registriert seit
    28.06.2013
    Beiträge
    46

    Standard

    #7
    Moin moin

    Ja und ein wenig jaein, Ausgebaut ist er und alles soweit bereit zum einbauen, pius also Edgar hat mir seinen Ersatzkolben gebraucht angeboten, nur leider weiß ich nicht wie er den Versendet hat, hat ihn aber ende letzter Woche versendet.

    Da mein Alter absolut hinüber war, gehe ich 100% davon aus wenn der neue wieder an der Stelle verbaut ist das alles wieder Ok ist. Habe mir sogar ne neie Dichting besorgt beim Freundlichen.

    Werde aber nochmal mein ergebniss schreiben wenn ich damit vertig bin also nach dem einbau.

    Gruß

  8. Registriert seit
    09.07.2009
    Beiträge
    72

    Standard

    #8
    Hmpf...ausgebaut..

    Aber ich denke, dies ist das Problem. Jedenfalls werde ich auch den nehmerzylinder erneuern.

    Schreib mal, ob's bei dir gefunzt hat...

    Gruß, Frank

  9. Registriert seit
    28.06.2013
    Beiträge
    46

    Standard

    #9
    Also bei BMW koster er ca. 112,- Euronen + ca. 3,- Euro die Dichtung, wenn der gebrauchte halbwegs gut ist dann kommt der rein, wenn nicht holle ich den mir neu.

    Leider hat sich das auch deswegen in die länge gezogen weil ich mir über E..y einen gekauft habe, der ist aber leider nicht Gebraucht sondern dem Verbraucht recht nahe, daher geht der wieder zurück.
    Ärgert mich einfach das Teilehändler einfach jeden SCHROTT verkaufen und dazu Blumige Texte schreiben.

    Aber bei der Emsebremse da draußen macht das Mopedfahren zur Zeit auch nicht wirklich Spass, mann Schwitzt ja schon in den Klarmotten bevor man überhaupt auf dem Moped sitzt.

  10. Registriert seit
    28.06.2013
    Beiträge
    46

    Standard

    #10
    So habe den Kupplungszylinder wieder drinnen, habe mich zum schluss nun doch (Bauchgefühl) für einen neuen von BMW entschieden.
    Habe das Gefühl das der Ein-Aus Kupplungspunkt woanders ist als vorher, kann aber auch gut sein das ich mir das nur Einbilde.

    Das einzigste was ein wenig fumlig war, war das ich den Entlüftungsschlauch erst montierte als der Zylinder schon verbaut und fest geschraubt war. Um diese beiden Imbusschrauben dann festzuziehen habe ich den den 4 mm Imbussschlüßel auf ca. 1 cm abgesät damit man die Schrauben dort oben festschrauben konnte. Das ging dann aber wieder ganz gut mit dem kurzen Imbussschlüßel.

    Da es mich mit der Bremsflüssigkeit mal wieder total abgenervt hat die da sauber Durchzupumpen (mußte wieder das Gewinde mit Teflonband abdichten und zusätzlich noch Fett rumschmieren) werde ich nun auf Stahlbus umrüsten dann aber auch die Bremsanlage mit.

    Nun nochmal an alle die hierzu zu meiner Frage geantwortet haben ein großes DANKESCHÖN.

    Gruß
    Der Christian

    Frank, hat es bei Dir auch geklappt, und ist jetzt alles wieder gut?


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wellendichtring Kupplungsnehmerzylinder
    Von derkurvige im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.06.2013, 09:25
  2. Undichtheit am Kupplungsnehmerzylinder
    Von v-tek23 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.06.2012, 22:03
  3. Kupplungsnehmerzylinder undicht
    Von nordman im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 02.10.2011, 20:16
  4. Kupplungsnehmerzylinder
    Von spider1400 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.11.2009, 08:21
  5. Suche Kupplungsnehmerzylinder
    Von Karnert im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.05.2009, 18:50