Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 26

Kupplungsscheibe ??

Erstellt von Phönix, 19.08.2012, 15:38 Uhr · 25 Antworten · 2.719 Aufrufe

  1. Registriert seit
    18.02.2012
    Beiträge
    1.161

    Standard

    #11
    Bei mir rupft nichts... Ich habe aber alle Teile aeusserst sauber montiert und dann auch versucht nach einigen KM eingewoehnen die Teile aufeinander ein zu fahren...

    Gruss

  2. Registriert seit
    27.09.2011
    Beiträge
    474

    Standard

    #12
    Ich werde die originale nehmen. Bei mir wurde die alte aufgrund eines Simmerrings versaut (nach 51tkm), nicht abgefahren. Daher sollte eine neue passen. Kein Rupfen, kein Loch in der Geldboerse und wer weiß, was in 100tkm oder mehr ansteht. Von daher.

    Mac

  3. Registriert seit
    15.10.2010
    Beiträge
    255

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von mac1-2-3 Beitrag anzeigen
    Ich werde die originale nehmen. Bei mir wurde die alte aufgrund eines Simmerrings versaut (nach 51tkm), nicht abgefahren. Daher sollte eine neue passen. Kein Rupfen, kein Loch in der Geldboerse und wer weiß, was in 100tkm oder mehr ansteht. Von daher.

    Mac
    Recht hast Du! Ich hatte das selbe Problem mit dem undichten Getriebe-Wellendichtring, allerdings nicht wegen längerer Standzeit, sondern im Gegenteil, nach einer einstündigen Vollgasetappe auf der Autobahn.
    Ich bin aber noch einen Schritt weiter gegangen und habe die Kupplung, die nach 48000 km noch einwandfrei war, nur mit zwei Dosen Bremsenreiniger gereinigt und drin gelassen! (Den Wellendichtring habe ich natürlich ausgewechselt.)
    Und all denen, deren Blutdruck jetzt in bedenkliche Höhen schnellt, sei gesagt, daß alles einwandfrei funktioniert: Sowohl an einer etwa einen Kilometer langen Steigung mit bis zu 15% als auch bei Höchstgeschwindigkeit auf vierspurigen Straßen mit Steigung! (Also keine schleifende Kupplung!)

  4. Registriert seit
    29.07.2008
    Beiträge
    220

    Standard

    #14
    Hallo,

    wechsel im Moment meine Kupplung, und ich werde die Sachs wieder einbauen. Habe auch an Sinter gedacht bin aber dann davon abgekommen...

    Thorsen von Rose und Rösner meinte, lass blos den Sinterquatsch... Scheibe hält zwar ewig, aber dafür zerfressen die die Druckplatten. Abgesehen davon Kupplen die "digitaler" -- diese Rupftendenz.

    Wenn du mit Qualität kommen willst... dann die Siebenrock. Bist halt mit kanppen 200,- nur für die Scheibe dabei.

    Das wollte ich dann doch nicht mehr ausgegeben.. meine hat 100TKM. Die Getriebeeingangswelle ist auch schon minimal eingelaufen... da passt einfach keine 200TKM Kupplung mehr dazu.

    Habe jetzt einen kompletten original Satz verbaut, waren 10TKM und hat mich 35 Öcken gekostet. Der Satz sieht aus wie neu. Fühlt sich einfach investitionsgesünder an .
    Habe das Geld lieber in die komplette Simmeringsanierung gesteckt (Getriebe + Kurbelwelle), hoffe jetztz min 50TKM Ruhe zu haben. Gehe eher von mehr aus.

    Gruß
    Claus

  5. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #15
    Hi
    Natürlich kannst Du das machen wie Du willst, aber DAS

    Zitat Zitat von CapitainC Beitrag anzeigen
    Thorsen von Rose und Rösner meinte, lass blos den Sinterquatsch... Scheibe hält zwar ewig, aber dafür zerfressen die die Druckplatten. Abgesehen davon Kupplen die "digitaler" -- diese Rupftendenz.
    ist Beides absoluter Blödsinn.
    gerd

  6. Registriert seit
    27.09.2011
    Beiträge
    474

    Standard

    #16
    Wenn die normale Kupplung über 100 tkm hält, reicht mir das. Dann hat das Eisen 150 tkm und es sind an die 7 oder mehr Jahre vergangen. Vielleicht ist es bis dahin an der Zeit eine 2010er oder jünger 1200er ADV zu nehmen. Wer weiß. Und besser kuppelt die Sinter (TT oder was auch immer) offenbar nicht.

  7. Registriert seit
    18.02.2012
    Beiträge
    1.161

    Standard

    #17
    Es geht hier auch nicht darum, dass die normale Kupplung der GS zernudelt wird, wenn man laengere Strecken bergauf faehrt (so wie weiter oben geschrieben) oder bei Amplestarts gefordert wird.

    Es geht z.B. darum mit der normalen Kupplung voll beladen / mit Sozius, Sozia am steilen Berg anfahren zu muessen. Da ist die normale Kupplung in der Regel am Ende! Da brennen Dir sauber die Belaege weg, und dann stehste da mit Deinem Latein. Oder fahr mal mehr im Gelaende, und lass ab und an die Kupplung schleifen, viel Spass!

    IM uebrigen Stimme ich gerds Aussage zu: Bloedsinn! Bei einer Sinterkupplung wird nichts zerfressen noch hat man eine binaere Fahrweise!

    Gruss

  8. Registriert seit
    27.09.2011
    Beiträge
    474

    Standard

    #18
    Keine Sozia bergauf. Fuers Gelaende, mal sehen.
    Ok, falls ich es schaffe, sie in den naechsten 50tkm zu erledigen, dann spuck ich bei Bedarf 400 Flocken oder mehr fuer TT hin. Bis dahin vertraue ich Sachs und meiner Fahrweise.

    Gruß

  9. Registriert seit
    30.03.2010
    Beiträge
    294

    Standard hhhmmmm

    #19
    Hallo,
    ich habe ja Timo und Torsten persönlich kennengelernt.
    Die Junx beraten halt so, daß es keine oder möglichst wenig Reklamationen gibt.
    Deshalb raten sie auch von leichten Stößel und anderen Dingen ab, egal ob es ihnen Geld bringt oder nicht.
    Bestes Beispiel kurze Kolben mit längeren Titanpleul.
    Eigentlich eine gute Lösung ...aber es rappelt im Stand.
    Wäre für mich ein Problem.
    Hätte ihnen rund 700 Euro gebracht.
    Oder der Hexagonal Akra auf der Bodis Krümmeranlage....ohhh der is aber von der Leistung her nicht so....
    Fand ich gut nicht sehr umsatzorientiert, aber ein zufriedener Kunde mehr und kein Gemotze.
    Ähnlich sieht es vermutlich mit de SM-Kupplung dar.
    Nur meine Meinung, nicht repräsentativ!

    AJ

  10. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #20
    Hi
    Was die denken ist mir ziemlich egal. Ich weiss jedenfalls von 5 Kupplungen die weder rupfen, noch wahnsinnigen Verschleiss produzieren, noch digital kuppeln. Eine davon habe ich selber. Bei der war, nach 115TKm 0,3mm der Belagstärke verbraucht und die Druckplatten waren 1A.

    Vielleicht haben die, entgegen alle Hinweise, nur die Beläge gewechselt und alte Platten verwendet. Dann stimmt's, beruht aber auf Mechanikerfehlentscheidung.
    Wir reden auch nicht über eine Einfahrzeit. Weil die braucht's auch bei einer neuen Kupplungsscheibe.
    Rösner ist doch die einzige Werkstatt in DE bei der einige Motoren nur wegen einer speziellen Kerzensorte defekt waren (nirgendwo sonst starb ein Motor wegen dieser Kerze!), aber niemals ein unabhängiger(!) Sachverständiger(nach Wahl!) zugezogen werden durfte um diese Behauptung zu stärken oder zu widerlegen.

    Das Geld verdienen ist eine Seite. Die andere ist die Gewährleistung für ein Handeln. Würde mir jemand Teile einbauen denen er nicht ganz traut, wobei er weiss, dass ich mein Mopped ganz normal im Strassenverkehr bewege, dann hätte er ein Problem. Nämlich dann, wenn ich nach (zu) kurzer Zeit komme und sage "defekt". Dann hat er ein finanzielles Problem das den vorhergehenden Verdienst überschreitet.
    Ich behaupte eine sachgemäss eingebaute Sinterkupplung von TT ist problemlos.
    gerd


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte